Der ultimative Fleischguide – Alles über Fleisch — Rind – Teil I

 
 
 
Rindfleisch verspricht uns saftige Braten, Steaks, Ragout und herzhaftes
Kochfleisch
Und damit Qualität garantiert ist, gibt es als Frischfleisch auch nur Teile
von Ochsen, Färsen und Jungbullen.
Kuh- und Bullenfleisch werden dagegen vorwiegend zu Wurst verarbeitet.
 
 
Die Fleischteile und ihre Verwendung
 
 
Der Nacken – das obere Stück des Halses – ergibt einen guten
Schmorbraten und eignet sich auch für Gulasch (1)
 
 
Das Zungenstück ist der untere Teil des Halses. Es wird auch als
Fehlrippe bezeichnet. Ideal für Gulasch und preiswerte Braten (2).
 
 
Hohe Rippe ist vielseitig verwendbar. Ihr ausgelöster Kern ergibt
saftige Steaks. Im Ganzen ist sie zum Braten, Schmoren und Kochen geeignet.
Und in Scheiben geschnitten liefert sie Koteletts für Zwei. Auch zum Grillen
zu verwenden (3).
 
 
Dicker Bug, Bugschaufel, Mittelbugstück (4) und Falsches Filet
(4a)
- es liegt in der Vorderkeule – sind zum Braten und Schmoren, als
auch für Gulasch und Roulade geeignet.
 
 
Mittelbrust und Brustspitze werden zumeist wie gewachsen
angeboten und liefen gut durchwachsene Stücke zum Kochen (5).
 
 
Querrippe oder Flachrippe liefern ideales, gut durchwachsenes
Kochfleisch (6).
 

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.