1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Beef Jerky

Dieses Thema im Forum "Räuchern und Wursten" wurde erstellt von BaBäBikerQ, 12. Dezember 2010.

  1. BaBäBikerQ

    BaBäBikerQ Militanter Veganer

    Offline
    Weiß nicht ob das hier die richtige Kategorie ist:

    Gestern wurde es mal wieder Zeit für BeefJerky, oder wie ich es nenne: DRoMW (Die Rouladen müssen weg). Wir hatten wieder einmal Glück, frisches Rindfleisch vom Bauern zu bekommen, der Metzger hatte es schon grob vorgeteilt, unter anderem war eine Menge Rouladenfleisch dabei. Da wir die Truhe jedoch noch voll mit Rouladen hatten, hatte ich mal wieder die Gelegenheit, ein neues Jerky-Rezept auszuprobieren.

    Als erstes muss alles sichtbare Fett und Gewebe vom Fleisch getrennt werden:

    [​IMG]

    Anschließend schneidet man das Fleisch in etwa gleich große Stücke und trocknet es gut ab:

    [​IMG]

    Für die Würzmischung habe ich Pimentkörner mit Chili gemahlen und anschließend mit Rosenpaprika, Paprika, Pfeffer, Kreuzkümmel, Salz und Curry vermischt. Die Menge sollte nicht zu gering bemessen sein!
    [​IMG]
    [​IMG]

    Um die Würzmischung gleichmäßig auf dem Fleisch zu verteilen eignen sich große Gefrierbeutel ganz gut: Einfach Fleisch und Gewürze rein und 5 Minuten schütteln und kneten:

    [​IMG]

    Das Ergebnis sieht dann so aus:

    [​IMG]

    Ich habe dann immer 7-8 Stücke auf einen Metallspieß gesteckt und über das Backrost verteilt. Die einzelnen Stücke sollten nicht aneinanderkleben. Den Backofen stellt man auf 50°C und Umluft ein und lässt ihn einen Spalt offenstehen:

    [​IMG]

    Nach 1 1/2 Stunden sieht man schon deutlich dass das Fleisch ledrig wird:

    [​IMG]

    Nach 2 1/2 Stunden ist das Fleisch schon deutlich geschrumpft:

    [​IMG]

    Nach 4-5 Stunden kann man das Jerky aus dem Ofen nehmen, es sollte nun eine tiefe dunkle Farbe angenommen haben (kommt auf den Bildern nicht so rüber)

    [​IMG]

    Da Beef Jerky noch nachtrocknet (in warmem Zustand ist es noch zäh und biegsam) empfiehlt es sich, das Fleisch über Nacht noch einmal bei Raumtemperatur hängen zu lassen:

    [​IMG]

    Und fertig ist es :D Ich habe den größten Teil eingefroren, weil ich kein Vakuumiergerät habe. Zur Haltbarkeit im Kühlschrank kann ich nur sagen, dass es nie länger als 14 Tage gedauert hat bis es alle war :mrgreen:

    [​IMG]

    Grüße

    BaBäBikerQ
  2. taigawutz

    taigawutz Moderator Mitarbeiter

    Offline
    Eine sehr interessante Variante.
    Du hast das Fleich trocken mariniert und ohne Zugabe von Essig, etc. durchziehen lassen. Weckt meine Neugierde, weil ich Essig nicht vertrage.

    Schneide doch bitte mal ein Stück an ... die Bilder interessieren mich.

    :prost:
  3. Surfjunk

    Surfjunk Grillkönig

    Offline
    Gute Idee und einfach umgesetz.
    Schreib doch bitte mal was zu der Würzmischung
  4. Mag

    Mag Grillgott

    Offline
    hmmm mein Lieblings Lowcarb-Snack :happa:
  5. BaBäBikerQ

    BaBäBikerQ Militanter Veganer

    Offline
    Sooo erstmal ein Bild für taigawutz: So siehts "im Anschnitt" aus:

    [​IMG]

    @surfjunk:

    Zur Würzmischung kann ich auch nicht viel mehr sagen als ich oben schon geschrieben habe :D Sie besteht aus folgenden Zutaten:

    1 TL Piment gemahlen
    3 kleine Chilischoten gemahlen
    1 TL Paprika edelsüß
    2 TL Paprika rosenscharf
    1 TL Kreuzkümmel gemahlen
    1/2 TL schwarzer Pfeffer
    1 TL Salz
    3 TL Curry

    Die Mengenangaben sind nur so ungefähr, weil ich meist aus dem Bauch raus mixe.

    Jetzt aber noch wie versprochen die zweite Variante:

    [​IMG]
    Zutaten:

    1 TL Mole (mexikanische Würzpaste mit Sesam)
    1 TL Tomatenmark
    1 große Knoblauchzehe
    1 TL Räucherpaprika
    etwas Salz
    Sojasauce
    Zitronensaft

    Die Zutaten werden verrührt, bis eine dickliche Marinade entsteht. Diese habe ich mit dem Fleisch in einen Gefrierbeutel gegeben und ein paar Minuten durchgewalkt. Das Ganze wird über Nacht im Kühlschrank stehen gelassen.
    [​IMG]

    Das Endergebnis nach 4 Stunden im Backofen und 3 Stunden an der Luft:

    [​IMG]
  6. MichaelGrill

    MichaelGrill Grillkönig

    Offline
    Sieht absolut lecker aus - mein erster Versuch davon war für die Tonne - im wahrsten Sinne des Wortes. Probiert und weggeworfen :puke:

    Das Fleisch hängt bei dir frei - gibts irgendwelche Meinungen/Erfahrungen für die Verwendung eines Dörrautomaten ?

    Neugierige Grüsse

    Michael
  7. Dustin

    Dustin Grillkaiser

    Offline
    :cry:
    Wieso habe ich bloß einen Gasherd/Backofen, der minimal 140°C läuft???
    Da ist nix mit 50°C:cry:
  8. Ape

    Ape Grillkaiser

    Offline
    nimm dir einen karton mit ein paar löschern (oben und unten) dazu noch eine 100w birne.

    auch wenn es nur 40°C sind, dauert halt nur was länger

    gruss
  9. Kuno1976

    Kuno1976 Grillkaiser

    Offline
    Also ich kann nur die Erfahrungen mit einem Dörrautomaten (BOMANN - DR 435 CB) mitteilen die absolut zufriedenstellend sind. Und die Dörrautomaten sind meist zwischen 20 und 50 € zu haben. Und haben auch nur 250W anstatt 3000 oder wat ein BO hat. Beim BO ist auch noch zu sagen das man die Türe mit einem Köchlöffel aufstehen lassen sollte damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

    Habe gerade auch 1,6kg in Marinade liegen die mörgen früh in den Dörrer kommen. Wird aber wohl nicht auf einen Schwung passen, mehr als ein gutes Kg bekomme ich nicht rein.

    Meine Mischung ist für 1kg Fleisch (alle Angaben in Gramm !!):

    - 160 Sojasauce hell
    - 90 Worchester
    - 15 Knoblauchgranulat
    - 15 Zwiebelgranulat
    - 30 Tabasco Chipotle (oder 20 normales Tabasco, dann evt. einen Schuß Rauch)
    - 30 Sambal Olek
    - 90 Zucker
    - 60 Balsamico Essig

    Das kommt dann meinem heißgeliebten JL-sweet&hot recht nahe. :thumb2:

    VG
    Frank
  10. dr. huppertz

    dr. huppertz Fleischtycoon

    Offline
    Lieber Kuno

    ich möchte Dir ganz herzlich für Deine Rezeptur danken, mhhhhh lecker wars!

    Da be meinem Bio Fleischer gerade Rouladen im Angebot sind fahr ich gleich los und kauf noch ein Kilo nach! Super lecker, schön würzig und eben wie Du sagst, sweet and hot! Thumb up dafür!!!

    Der Doc…
  11. wrathtom

    wrathtom Frauenbeauftragter - Samenspender

    Offline
    :thumb2: Funzt 1 A - einmal Trocken halt sich das ganze in einer Büchse / Tupper bis es vernichtet wird.
    Einfrieren ist nicht Nötig!

    hatte noch 5 Streifen Rest der Dank diesen Thred`s jetzt leider alle ist :D

    Werd wohl auch mal neu machen ...

    LG TOM
  12. Wyvern

    Wyvern Grillkönig

    Offline
    Hab neulich das Rezept des TE mal versucht, geschmacklich toll, aber ich fürchte, ich hatte sie zu lang im Rommelsbacher. Sind bissl zäh geworden. Oder vielleicht wars auch zu warm? Stufe 2 mit 40° über umgebungstemp war wohl zu viel des Guten. Oder es lag dran, daß ich nur Fleisch aus der Unterschale bekommen hab. Wer weiß.
    Muß wohl weiter testen.
  13. Reno

    Reno Dauergriller

    Offline
    Schönen guten Abend tschuldigung das ich diese hier nochmal gegraben hab. Aber ich hätte eine Frage zu der Trochenmarinade. Wie lange soll diese einziehen. Danke
  14. Grilly Willy

    Grilly Willy Militanter Veganer

    Offline
    Hey Leute,

    Auf das Thema mit der trocken Marinade muss ich auch nochmal eingehen.

    Hab gestern mein erstes beef jerky im dörrautomaten gemacht und nach nem Rezept von hier 24stunden eingelegt in Soja, Worcester etc.

    Ich muss sagen der Geschmack ist sehr extrem geworden.

    Was meint ihr? Sollte ich's nächstes mal viell. Einfach nur ein paar Stunden einziehen lassen?

    Meine Überlegung war noch dass ich das nächste auch mal mit Magic dust trocken mariniere ich ich diesen Geschmack einfach Sau gerne mag!

    Vg und schönes WE euch allen
  15. Tomratz

    Tomratz Dauergriller

    Offline
    Ich lass meine Marinade (allerdings hab ich bisher nur die Nassvariante verwendet) meistens über Nacht (also ca. 12-14 Stunden) einwirken.

    Beef Jerky hat allerdings sowieso einen recht kräftigen Geschmack.

    Kommt drauf an, was bei dir so "extrem" geschmeckt hat, die Zutat könntest du dann beim nächsten Mal etwas reduzieren. Gerade wenn man mit Sojasauce arbeitet wird das Jerky gern mal etwas salzig.

    Probier ruhig mal die Sache mit Magic Dust aus und berichte hier.
  16. hagen_fenris

    hagen_fenris Hobbygriller

    Offline
    Was für Fleisch verwendet Ihr den für das Jerky?
    Muss ich echt mal nachbauen, nachdem der CandyBacon schon wieder alle ist :hammer:
  17. rostely

    rostely Fleischzerleger

    Offline
    ich nehme ganz normale rouladen als basis. sie sind in der richtigen stärke geschnitten und im dörrex werden die bestens.... aber wie oben schon beschrieben, soja macht sehr salzig.

    holgi

Diese Seite empfehlen