1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Bratenthermometer - was spricht gegen das TFA-Modell?

Dieses Thema im Forum "Zubehör" wurde erstellt von GrillGast, 3. Mai 2005.

  1. GrillGast

    GrillGast Guest

    Offline
    Hallo Zusammen,

    habe folgendes Thermometer geschenkt bekommen: http://www.ofenberg.de/p99.html

    Ich meine hier gelesen zu haben, dass dieses nicht allzugut zu gebrauchen sei?! Warum?

    Nur, damit ich es A) evtl. umtauschen lasse B) mir ein richtiges für meine OTG hole (und das geschnkte evtl. als ersatz halte)...

    Danke
    GG
  2. KnobiWanKenobi

    KnobiWanKenobi Grillkaiser

    Offline
    Hab auch so eines. Man verwendet es zum messen der Kerntemperatur von größeren Fleischstücken.

    :prost:
  3. Admin

    Admin BOFH Mitarbeiter

    Offline
    Vor allem endet da die Temperaturskala bei 120 Grad.

    Die sollte schon mindestens bis 220 gehen, um die Innentemperatur des Grills zu messen. Ich habe meines von backfun.de
  4. Guest

    Guest Guest

    Offline
    ja, das mit der skala habe ich mir auch gedacht. aber: das thermostat ist ja für das fleisch zuständig, und nicht für die innnentemperatur... bedeutet, dass es dafür ausreichen muss/sollte, und ich für den innenraum meines webers ein neues/anderes kaufen muss?!

    danke
    GG
  5. Natural Born Griller

    Natural Born Griller Grillgott

    Offline
    So siehts aus. Das Ding taugt aus o.g. Gründen nicht zur Grillüberwachung.
  6. GrillGast

    GrillGast Guest

    Offline
    yep, das habe ich verstanden ;)

    aber: nutzt man denn dann EIN kombi gerät oder ZWEI sich ergänzende?

    danke
    GG
  7. Admin

    Admin BOFH Mitarbeiter

    Offline
    Bei mir sind es 2 sich ergänzende :D
  8. quakifrosch

    quakifrosch Fleischesser

    Offline
    Wir verwenden eines mit höherer Temperaturanzeige, dass auch als Bratenthermometer genutzt wird.

    LG
    Quakifrosch
  9. kölngrill

    kölngrill Grillkaiser

    Offline
    Für mich kommt nur digital in Frage, zB. das hier:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=62623&item=7512131384&rd=1
    Gibt es aber zB. bei Conrad auch für weniger:
    Artikel-Nr.: 120031 - LN
    Ich habe meins für 11 Euro vom Handelshof. Speziell beim Kugelgrill muß man dank des Kabelfühlers nicht immer die Haube öffnen, um zu messen (was natürlich auch für die Backofentür gilt :cool: )
    Wenn man 2 davon hat, kann man einen Fühler zB. in der Grillhaube fixieren und so gleichzeitig die Innentemperatur kontrollieren. Ein Alarmsignal gibt außerdem bekannt, wann die Kerntemperatur erreicht ist bzw. die Grilltemperatur unterschritten wird. Bequemes Grillen gell :D
  10. GrillGast

    GrillGast Guest

    Offline
    seid mir nit bös, das ick das nicht verstehe: aber das digitale ist doch für die innenraumtemperatur und das von tfa für das fleisch ... oder seh ick das falsch?

    bedeutet doch, dass ich eigentlich beide benötige?!

    danke

    GG
  11. Natural Born Griller

    Natural Born Griller Grillgott

    Offline
    Für die Temperaturüberwachung im Grill braucht Du mindestens einen Anzeigebereich bis 200 °, besser 250°.

    Natürlich ist es praktischer, wenn man fürs Fleisch ein extra Thermometer hat. Sonde rein, Deckel zu und man braucht nicht ständig umzubauen. Bei jedem Öffnen des Deckels geht die Hitze flöten und die Garzeit verlängert sich um 5-10 Minuten.

    Also eins mit Kabelsonde und 200° fürs Fleisch und eins für den Deckel, 250°.

    Alles klar? :)

Diese Seite empfehlen