1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ein paar Fragen zum Kugelgrillen

Dieses Thema im Forum "Kugelgrill" wurde erstellt von Fireviperrr, 28. März 2005.

  1. Fireviperrr

    Fireviperrr Militanter Veganer

    Offline
    Hallo zusammen!

    Erstmal vielen Dank für die super Seite und die tollen Fotos, da läuft einem ja das Wasser im Munde zusammen (vor allem bei den Spanferkeln)!

    Hab´ mir als ehemaliger "Direkt-Rost-Griller" endlich den langersehnten Wunschkugelgrill zugelegt (keinen Weber, war mir zu teuer, kommt vielleicht als Nachfolger vom jetzigen) und habe jetzt einige Anfängerfragen:

    1. Kann ich meinen geliebten Flüssiganzünder im Kugelgrill weiter verwenden? In der Anleitung stand was davon, daß das nicht geht. Wieso denn nicht? Die Hitze muß der doch abkönnen, oder ist das Problem, daß der Flüssiganzünder durch die Feuermulde in den Aschekasten abhaut?
    2. Meine Roste sind - natürlich - auch neu. Beim ersten Grillen ist vom unteren Rost der metallene Überzug teilweise abgegangen und an den Steaks "kleben geblieben". Ist das normal? Müssen wir jetzt alle sterben, weil wir das mitgegessen haben :o ?
    3. Für die Beer Butt Chickens: kommen die besser nach unten oder nach oben auf den Rost (also direkt oder indirekt gegrillt)? Unten sind die doch ruck zuck fertig, oder? Wie ist denn die Garzeit in etwa?

    Fragen über Fragen - THX schonmal für Antworten!
  2. Admin

    Admin BOFH Mitarbeiter

    Offline

    Anzündkamin. Sonst gar nix. Das Beste, was gibt auf Welt :)
    http://www.grillsportverein.com/blog/?postid=32


    Das nicht, aber zeugt von minderer Qualität.
    Wie war das vor kurzem: "Kauft man billig, kauft man zweimal"

    Was meinst Du mit "oben" und "unten"?
    Beerbuttchicken muss stehen. Ich gehe da nicht immer nach der Garzeit, sondern der Kerntemperatur.
    Hier was zum Messen:
    http://www.grillsportverein.com/blog/?postid=13

    Zwischen 70 und 72 Grad und perfekt ist der Vogel, evt. noch kurz direkt angrillen für die Kruste.

    Dafür sind wir ja hier :D
  3. ohm_sweet_ohm

    ohm_sweet_ohm Fleischesser

    Offline
    Hallo fireviperrr !


    0. Welcome

    1. Problem ist nicht die Hitze, sondern der Aschebehälter, in dem sich das Zeugs sammeln könnte. Besorg der einen Anzündkamin - ist besser als jeder Flüssiganzünder.

    2. Normal ist das nicht. Ich denke mal, die sind schlecht verchromt und nu blättert das schon beim ersten Gebrauch ab - umsteigen auf Edelstahlrost. Falls das schon Edelstahlroste sind, weiß ich nicht, was da abgeblättert sein könnte.

    3. Oben oder unten auf den Rost bedeutet nicht direkt oder indirekt grillen. Direkt ist über der Glut, beim indirekten Grillen werden die Kohlen mittels Kohlenhalter an der Seite platziert und das Fleisch auf dem oberen Rost über dem "feuerfreien Raum".
    Beer Butt Chicken: Ich stelle sie immer nach unten; die meisten anderen hier wohl nach oben. Probier es halt aus!
  4. Wintergriller

    Wintergriller Grillkaiser

    Offline
    Guten Morgen, Fireviperrr, und herzlich Willkommen.
    Ok, ein Weber-Grill ist natürlich teurer, als ein günstiger Nachbau, aber beim Weber blättert dann auch nix ab vom Rost.
    Wenn die originalen Weber-Roste in Deinen Grill passen, kaufen, Marsch Marsch :prost: :prost: :prost:
  5. spessartjaeger

    spessartjaeger Grillkönig

    Offline
    Hallo und herzlich Willkommen:
    einen Tipp noch: besorg Dir nen Gußrost und leg ihn auf Deinen Originalrost. Die Vorteile eines "Gußeisernen" wurden an anderer Stelle schon ausreichend beschrieben.
    Guß gibt´s z.B. hier: http://www..de/produkte/kochen-am-feuer/grillrost.html
  6. Fireviperrr

    Fireviperrr Militanter Veganer

    Offline
    So ein Gußrost wäre schon eine feine Sache. Fürs erste werde ich aber mit meinem jetzigen Rost erstmal ein paar Erfahrungen sammeln. Ich habe ihn erstmal mit Stahlwolle komplett "entblättert", also die Beschichtung runter geholt.

    Jetzt wartet ein kleines, feines Hühnchen auf den morgigen Abend und die erste Feuerprobe im Kugelgrill:

    [​IMG]

    Resultate stelle ich ein, sobald das Hühnchen entwickelt ist ... (hoffentlich gelingts)
  7. Fireviperrr

    Fireviperrr Militanter Veganer

    Offline
    Wie versprochen schnell die Fotos vom Resultat:

    [​IMG]

    Nach ca. 15 Minuten:

    [​IMG]

    Nach ca. 70 Minuten:

    [​IMG]

    Nochmal leicht nachgegrillt, damit es knuspriger wird:

    [​IMG]

    Alles in allem ein gutes erstes Brathähnchen, aber das Fleischthermometer muß her zur Messung der Kerntemperatur ...
  8. Wintergriller

    Wintergriller Grillkaiser

    Offline
    Fireviperrr, Respekt, das sieht ja schon super lecker aus

Diese Seite empfehlen