1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Elektrogrill und FI-Schutzschalter

Dieses Thema im Forum "Elektrogrillen" wurde erstellt von BerlinBBQ, 5. April 2012.

  1. BerlinBBQ

    BerlinBBQ Militanter Veganer

    Hallo,

    ich bin ein Elektrogrill-Newbie hier. Zu unserer neuen Wohnung mit grossem Balkon musste natürlich auch ein Grill angeschafft werden. Nach langem Überlegen, Zögern und mit dem richtigen Rabatt beim versandhaus haben wir uns einen Weber Q140 bestellt.

    In der Anleitung steht:

    " Das Gerät muss über einen Fehlerstrom-
    Schutzschalter (FI-Schalter) mit einem
    Nennfehler-Betriebsstrom von maximal
    30 mA angeschlossen werden."


    Ich würde jetzt einen FI Schutzschalter dazukaufen. Meine Frage: Warum brauch man diesen Schalter, was passiert, wenn ich den Grill an die normale Steckdose, Mehrfachsteckleiste mit Verlängerungskabel anschliesse? Ist der Schalter notwendig?

    Vielen Dank für Antworten und Grüße

    BerlinBBQ
     
  2. M.B

    M.B Hotelgriller

    Funktionieren tut der Grill auch ohne.

    Der Schutzschalter ist wie der Name schon sagt zum Schutz (Personenschutz).
    Einfach gesagt...

    Diese Klausel ist eine Absicherung des Herstellers. In den USA z.B. muss
    man ja auch bei Microwellen extra dabeischreiben, dass man da keine
    nassen Hamster drin trocknen soll, weil diese dabei sterben :mlach:
     
  3. Wingo

    Wingo Grillkaiser

    Oft sogar besser :D

    Naja, FI-Schalter schalten auch schon bei kleinen Fehlerströmen ab, bieten von daher also mehr 'Schutz'. Bei einem Kurzschluss schaltet auch die 'normale' Sicherung ab. Ob es jetzt den Aufwand lohnt extra einen FI-Schater einzubauen..? Ich weiß nicht...
     
  4. Salex

    Salex Metzgermeister

    Den FI gibt es aber auch für kleines Geld (12-15€) als Zwischenstecker zu kaufen.
    Vielleicht ist das eine Alternative.

    Gruß

    Alex
     
  5. Bensch

    Bensch Fleischzerleger

    Jeder normale Haushalt verfügt in seinem Sicherungskasten über einen FI(Fehlerstromschutzschalter/RCD) Diese unterscheiden sich je nach alter in den Auslöseströmen.. Früher 50mA heute 30mA laut VDE..

    Ich persönlich hätte keine Probleme da beiden Grill auch an einem alten FI zu betreiben. Wenn man es genau nehmen will dann kauft man sich halteinen 30mA dazu.

    Gruss
     
  6. Pizzaschneider

    Pizzaschneider Grillkaiser

    Ein FI schalter schaltet den Stromkreis bei einem Fehlerstrom vom 30 mA in weniger als 200msec. ab. Da eine längere Zeit und ein größerer Strom wie 50 mA tödlich sein kann.
    Daher empfielt es sich aus eigenem Interesse das ganze Haus nachzurüsten.
    Bei unserem Einzug in ein Häuschen hatte ich das als erstes erledigt, denn es war ein FI mit 300 mA verbaut.
    Ist die eingene Sicherheit so etwas einzusetzen.
    Eine Sicherung löst nur bei Kurzschluss aus, aber nicht bei Fehlerstrom!
     

Diese Seite empfehlen