1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Outdoor-Ausrüstung

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von BratMaxe, 7. September 2007.

  1. BratMaxe

    BratMaxe Militanter Veganer

    Offline
    Hallo zusammen,

    in den nächsten Tagen werd ich mich ein bisschen in Feld, Wald und Wiese herumtreiben. Da wollte ich mal erfahrene Outdoorer fragen, was so Ihre bevorzugten Klamotten sind.

    Ich denke das was da für mich anliegt ist so ein Gemisch zwischen Hiking und Trekking im Verhältnis 70:30. Jetzt hab ich mich mal etwas umgeschaut und der Markt ist ja riesig.

    Daher bin ich für Tipps was da gut taugt dankbar. Kann man bedenkenlos zur Marke mit der Bärentatze im Logo greifen? Oder doch besser was anderes?

    Vielleicht gibt es ja ein paar Tipps, überwiegend zu Schuhen und Wetterkleidung...

    Vielen Dank schon mal

    Uwe
  2. boarder0815

    boarder0815 Hobbygriller

    Offline
    Dann wollen wir doch mal ein bisschen Werbung machen...

    Die Jungs mit der Tatze sind ganz ok, aber in meinen Augen nicht die beste Qualität. Finde ich z.B. Salewa deutlich besser.

    Bei den Schuhen ist natürlich das wichtigste, dass sie passen, da nutzt nur probieren. Im Geschäft sollte eine kleine Teststrecke vorhanden sein mit kleinem Bergauf- und Treppenparcour. Auf flachem Boden kann man sie nicht wirklich praxisgerecht probieren. Dann natürlich die Frage nach dem Gelände, aber wie du geschrieben hast sollte ein halbhoher Stiefel, der nicht steigeisen fest ist, reichen. Da vielleicht noch auf ne GoreTex Membran zwecks Wetterschutz achten. Als Firmen kommen da z. B. Lowa in Frage, sind immer recht gut in Tests.

    Zu der kleidung sei soviel gesagt, dass man immer nach dem Zwiebelprinzip arbeiten sollte, also viele Lagen zum kombinieren, aus und anziehen.
    Unten drunter eine gute Feuchtigkeits transportierende Unterwäsche, dann Fleece/Softshelljacke, am besten winddicht und wasserabweisend. Darüber dann noch eine ordentliche GoreTex Jacke als Regenschutz. Hier sollte man darauf achten, dass die Reissverschlüsse verschweisst, bzw. abgedeckt sind und man ne ordentliche Kapuze mit Schirm hat.
    Hose liegt an den Temperaturen, wenn es warm ist eine leichte Trekkinghose und zusätzlich noch eine Regenhose zum überziehen. Ansonsten eine Softshellhose, ist aber relativ warm.

    So, hoffe, deine ersten Fragen beantwortet zu haben. Falls du noch konkrete Dinge wissen möchtest, frag einfach.
  3. lausbua

    lausbua Fleischesser

    Offline
    Ich würde zunächst mal überlegen, wie oft du zum Wandern gehen magst. Ist die geplante Tour was einmaliges, dann würde ich nicht zu viel in die Ausrüstung stecken (im Neuzustand sind die meisten Artikel nicht schlecht), willst du allerdings öfters mal draußen unterwegs sein, dann würde ich schon sehr auf Qualität achten.

    Schuhe:
    Vielleicht geht´s ja nur mir und meinem Spezi so, aber wir sind von den Gore-Tex-Schuhen weg, weil uns die einfach zu warm waren. Für ´ne Winterwanderung ganz ok, aber im Sommer/Herbst waren wir nicht zufrieden. Wir haben jetzt ganz normale Lederschuhe (beide Lowa), die wir halt eingeschmiert haben. Da ist auch die ein oder andere Bachdurchquerung problemlos möglich.
    Bei den großen Marken kannste eigentlich nix falsch machen, wobei Lowa, Meindl oder Hanwag nicht schlecht sind. Da mußte halt kucken, welcher Schuh am besten paßt (denke dran, zum Anprobieren, deine Wandersocken mitzunehmen).
    Und die Schuhe unbedingt vor der Wanderung einlatschen, ansonsten läufst du dir die schönsten Blasen und dann macht die schönste Tour keinen Spaß mehr.

    Klamotten:
    hier hat boarder0815 eigentlich schon alles gesagt. Trotzdem will ich auch meinen Senf dazugeben. :)
    Hier würde ich unbedingt auf Gore-Tex-Membran achten. Es gibt zwar auch diverse Eigenentwicklungen, z.B. Venturi von Schöffel, die aber bei harter Beanspruchung (mehrere Tage bei Regen) nix taugen. Beispiel: Bei einer Mehrtagestour hatten wir 2 Tage Dauerregen. Mein Spezl hatte eine Gore-Tex Jackel, ich hatte eine mit Venturi-Beschichtung. Meine Jacke war am 2. Tag durchnäßt. Seitdem habe ich auch eine mit Gore-Tex und keine Probleme mehr.
    Die Hose sollte atmungsaktiv und bequem sein. Bei der Regenhose auch auf atmungsaktivität achten, sonst läuft irgendwann mal die Soße bei den Schuhen raus...

    Da es jetzt schon bis auf 1000 m runtergeschneit hat, auf jeden Fall warme Klamotten mitnehmen!! Letztes Jahr waren wir in Österreich (Serfaus) und da hat es im August schon geschneit (auf knapp über 2000m). Wir haben unsere Tour abgebrochen, da wir keine Winterklamotten dabei hatten.

    So und nun viel Spaß bei deiner Tour und hoffentlich gutes Wetter!!
  4. Spooky

    Spooky Dauergriller

    Offline
    Bei den Klamotten fürs Cachen sind wir bisher mit www.raeer.com gut gelaufen.

    Ne schöne M65 woodland, schön robust.

Diese Seite empfehlen