1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Q300 oder Weber Performer Holzkohlegrill

Dieses Thema im Forum "Grill-Talk" wurde erstellt von 16pilli7, 12. April 2009.

  1. 16pilli7

    16pilli7 Militanter Veganer

    Hallo Forum,

    bin hin- und hergerissen und hoffe auf mögliche Entscheidungshilfe.
    Ein neuer Grill muss her. Wir sind ein 4-Personen Haushalt mit 2 Kindern und brauchen einen neuen Grill mit ausreichend Grillfläche. Zur Auswahl steht ein Weber Gasgrill Q300 und der Weber Holzkohlegrill Performer mit 57cm.

    Meine Frau meinte, Grillgut schmeckt nur typisch auf Holzkohle, sonst könnte man auch den Backofen nutzen.. Freunde hingegen schwören auf Gasgrills.

    Welche Erfahrung habt ihr und für welches Gerät würdet ihr euch entscheiden? Gibt es Alternativen zu den oben Genannten??
     
  2. Allgäuer

    Allgäuer Bundesgrillminister

    Gute Frau! Recht hat sie... :D

    :prost:
     
  3. KrickKrack

    KrickKrack Fleischmogul

    "Drum prüfe wer sich ewig binde, ob sich nicht was besseres finde."

    Bei dieser Auswahl allerdings fast unmöglich.
    Beide Grills wären eine ausgezeichnete Wahl.

    Du musst dir eben überlegen was dir lieber ist. Holzkohle bedeutet immer ein wenig Arbeit. Den kann man nicht einfach anschalten und auf eine bestimmte Temperatur fahren um zu grillen. Dafür kann man meiner Meinung nach das Holzkohlegrillen schön zelebrieren, da du dich ständig drum kümmern musst.
    Geniale Ergebnisse kannst du mit beiden erzielen, was dir hunderte von Bildern hier im Forum beweisen werden.
     
  4. EarlGrey

    EarlGrey Grillkönig

    Beide gut, der eine Gas der andere Kohle..... Die Frage aller Fragen 8)

    Ich hab den Q, Gas schnell und einfach und eine Kohle Kugel die ich aber lang nicht so oft nehme.

    Wobei, Grillgut schmeckt nur Typisch auf Holz.... Holzkohle ist nahezu Geschmacksneutral. :mosh:

    Mal so gefragt, wie oft willst Du grillen? 3 mal die Woche? Hast Du direkte Nachbarn? Kohle Raucht immer beim Anzünden....
     
  5. lupus

    lupus Grillkönig

    Beide nehmen ..... :cool:

    Ich hab jahrelang nur mit der Weberkugel gegrillt und war hochzufrieden. Seit knapp einem Jahr hab ich auch noch einen Webergasi und seitdem der da ist, wird die Kugel nur noch sehr selten benutzt, vor allem für direkt.

    Da auch oft Nachbarn beim Grillen dabei sind, hab ich die natürlich auch nach dem Geschmacksunterschied befragt. War noch niemand dabei, der gesagt hat, auf Brekkies gegrillt schmeckt wesentlich besser, manche finden die Sachen vom Gasi sogar besser.

    Gasi ist halt wesentlich einfacher im Handling. Seit er da ist, wird bei uns auch wesentlich öfter gegrillt. Auch im Winter ist der Gasi mal ganz schnell angeworfen und ne Kleinigkeit drauf gegrillt, wofür ich die Kugel nie angeworfen hätte.

    Nach meiner bisherigen Erfahrung: wenn nur eins von beiden geht, dann Gasi.

    Gruss :prost: lupus
     
  6. KrickKrack

    KrickKrack Fleischmogul

    Naja so vereinfach würde ich es dann auch wieder nicht.

    Hast du denn keine Bekannten die dich mal an "ihren" ran lassen.
    Dann könntest du testen was dir eher liegt.
     
  7. Kamadogriller

    Kamadogriller Bundesgrillminister

    Es ist wie mit allem im Leben - alles hat seinen Vorteil und auch Nachteil :(

    Ich hab nen Holzkohlengrill (Kamado) und leg mir jetzt noch nen Gasgrill als Zweitgerät zu,
    weils halt einfach schneller geht.
    Du musst wissen, ob du jedesmal schön Zeit hast fürs Grillen, dann Holzkohle,
    wenns aber öfter mal schnell gehen soll, würd ich Gas den Vorzug geben, ist auch sauberer und weniger Arbeit als mit Holzkohlen.
    :)

    Wenn Du das Grillen wirklich mit Leib und Seele machst, wirst Du früher oder später eh beides haben :)

    :prost: Marcus
     

Diese Seite empfehlen