Blue Ribs

Die sind nicht beschwippst, sondern blau.

 


Zutaten
  • Marinade Eins
  • Marinade Zwei
300 Min.
Schwer

Anweisungen
  1. Im ersten Schritt bereiten wir die Marinade vor, welche später noch zum einstreichen der Ribs auf dem Grill dient.
  2. Dafür geben wir die Blaubeeren zusammen mit dem Rohrzucker und dem Vanillepulver in eine Rührschüssel und pürieren die Zutaten so lange, bis sich die Konsistenz zu einer geleeartigen Masse verändert.
  3. Nun kommen die Ribs dran. Bei Ribs sollte man immer die Silberhaut abziehen. Dafür empfiehlt sich, diese mit Küchenpapier zu greifen und abzuziehen. Ohne das rutscht man sonst öfters ab und kommt nicht gut voran.
  4. Ist dies erledigt reibt man nun die Ribs auf beiden Seiten großzügig mit einem Rub der Wahl und massiert im Anschluss die Marinade gut ein.
  5. Die marinierten Ribs schön eng mit Frischhaltefolie einwickeln und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Die restliche Blaubeersoße kommt mit in den Kühlschrank.
  6. Am nächsten Tag geht es wie folgt weiter: Den Rest der nicht gebrauchten Blaubeersoße in das hitzebeständige Gefäß geben und mit den weitern Zutaten vermischen und die 3 Tomaten im ganzen dazugeben.
  7. Im Anschluss daran kann man endlich den Grill einheizen.
  8. Die Ribs inklusive der Marinade auf den Grill (bei ca. 110°C) stellen und Halbstündig mit der Marinade einpinseln.
  9. Nach ca. 3 stunden platzen die Tomaten auf und reichern die Marinade mit einer frischen Note an, die zudem die Krustenbildung beim einstreichen unterstützt. Eine weitere Stunde später sollten die Ribs fertig sein.
  10. Vor dem servieren die Ribs noch kräftig mit der restlichen Marinade einpinseln.
  11. Die Ribs sind zwar nicht wirklich blau machen aber geschmacklich wirklich was her.