Hirschsteak nach Jägerart

 


Zutaten

4 Hirschsteaks

Marinade:

2 Esslöffel Rotwein, 1 Esslöffel Wasser, 1 Esslöffel Essig, 1 Lorbeerblatt,

3 Wacholderbeeren, 3 Pfefferkörner, 1 Zwiebel in Scheiben,

1 Teelöffel Thymian, 1 Teelöffel Rosmarin

Grillwürze:

4 Esslöffel Olivenöl, 1 Teelöffel Senf,

5 Wacholderbeeren, Pfeffer, Salz, 1 Teelöffel Glutamat, 1 Teelöffel Paprika, 1 Zwiebel, 1 Teelöffel Worcestersoße

Rotkrautsalat

500 g Rotkohl, 1 saurer Apfel,

2 Esslöffel gestiftelte Mandeln

Soße:

6 Esslöffel Öl, 2 Esslöffel Rotweinessig, 1 Teelöffel Salz, frischgemahlener Pfeffer

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal

Anweisungen

Bereiten Sie eine Marinade aus Rotwein, Essig, Wasser, der zerschnittenen Zwiebel und den übrigen Gewürzen, und lassen Sie das Fleisch darin 2 bis 3 Tage im Kühlschrank ziehen. Danach tupfen Sie die Steaks mit Küchenkrepp trocken. Bereiten Sie eine Paste aus Olivenöl, Senf, zermahlenen Wacholderbeeren, Pfeffer, Glutamat, Paprika, feingeriebener Zwiebel und Worcestersoße. Reiben Sie damit die Steaks auf beiden Seiten und auch an den Rändern gut ein, und lassen Sie sie eine halbe Stunde ziehen. Danach grillen Sie die Steaks von jeder Seite 7 Minuten. Dies gilt für eine Fleischdicke von 2x/2 cm. Bei dickeren oder dünneren Scheiben müssen Sie die Zeit entsprechend verändern. Dazu passt sehr gut ein Rotkrautsalat.

Entfernen Sie vom Rotkohl alle schlechten Blätter, und hobeln Sie ihn in schmale Streifen. Mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen. Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Geben Sie alles in eine Schüssel, und vermengen Sie die gestiftelten Mandeln damit. Das Öl verschlagen Sie mit dem Rotweinessig und würzen mit Pfeffer und Salz. Geben Sie die Soße über den Salat, und rühren Sie ihn kräftig um. Vor dem Servieren 1 bis 2 Stunden ziehen lassen.