Orientalische Poulardenbrust gegrillt mit süßer Chilisauce

 


Zutaten

2 Poulardenbrüste mit Haut (à 150 g)

7 Knoblauchzehen

1 EL Sesamöl

2 EL Sonnenblumenöl

2 rote Chilischoten (entkernt)

ca. 60 g Ingwer (geschählt)

5 Limonenblätter

2 Stangen Zitronengras

1 Bund Koriander

80 Zucker

50 ml Thai-Fischsauce

30 ml Sojasauce

50 ml Apfelessig

Curry, Salz und Pfeffer

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer

Anweisungen

Das Fleisch mit zwei fein gehackten Knoblauchzehen einreiben und kräftig mit Pfeffer und Curry würzen. Sonnenblumenöl und Sesamöl mischen und auch damit das Fleisch einreiben. Dann in eine Auflaufform geben und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

Für die Sauce restlichen Knoblauch, Ingwer, Chili (Kerne zuvor entfernen), Limonenblätter, Zitronengras und Koriander fein hacken und zu einer feinen Paste mixen.

Zucker mit 5 EL Wasser in einem Topf aufkochen und leicht karamellisieren lassen. Dann die Hitze reduzieren und die Paste, Essig, Thai- und Sojasauce zugeben und einmal kurz aufkochen lassen.

Die Sauce in Gläser mit Schraubdeckel füllen und gut abkühlen lassen. Sie kann im Kühlschrank gut eine Woche aufbewahrt werden.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen, leicht salzen und auf dem Grill langsam braten.

Mit der Chilisauce servieren. Diese schmeckt übrigens auch gut zu Fisch und Meeresfrüchten.

Kommentare

Super lecker