Zigeunerbraten am Spieß

 


Zutaten

600 g Roastbeef,

8 je 5 mm dicke Scheiben durchwachsener Speck (220 g),

3 Esslöffel Paprika edelsüß,

1 Teelöffel schwarzer Pfeffer, Salz.

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer
4

Anweisungen

Vorbereitung: Ohne Zeit zum Durchziehen 15 Minuten. Zubereitung: 25 Minuten. Etwa: 545 Kalorien/22S0 Joule.

Zigeunerbraten ist ein feurig gewürzter Spieß mit Fleisch- und Speckscheiben. Man sollte ihn — in Anlehnung an die Garmethoden des umherziehenden Volkes der Zigeuner — grundsätzlich über dem offenen Holzkohlenfeuer braten. Denn nur dann schmeckt er so, wie er soll. Roastbeef abspülen, trocken tupfen. Dann in 8 Scheiben schneiden.

Paprika, Pfeffer und Salz mischen. Fleisch und Speckscheiben darin wenden. Zugedeckt 60 Minuten ziehen lassen. Mit einer Speckscheibe beginnend Fleisch und Speck abwechselnd auf einen großen Spieß stecken. Unter ständigem Drehen über dem Holzkohlengrill 20 Minuten braten. Bratensaft auffangen. Fleisch auf vier vorgewärmte Teller verteilen. Mit dem Bratensaft begossen servieren.

Beilagen: Tomaten- und Paprikasalat und in Alufolie gebackene Kartoffeln.

PS: Wenn Sie Zigeunerbraten im Elektrogrill braten, brauchen Sie 10 Scheiben Speck. Bestecken Sie dann aber nur 2 Spieße mit je 5 Speckscheiben und 4 Fleischstücken. Es ist auch sehr dekorativ, wenn der Spieß brennend serviert wird: Nach dem Grillen mit leicht erwärmtem, hochprozentigem Alkohol (Wodka, Slibowitz) übergießen, anzünden und brennend zu Tisch bringen. Das macht am besten der Hausherr!