1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Grillforum und BBQ - www.grillsportverein.de

    #ichmachdengrillan
    Bresse-Poularde, Gans, Wildente und anderes Federvieh (vom Spieß), 28. Dezember 2017
  1. Kimble

    Natürlich, denn #IchMachDenGrillAn, auch an Weihnachten, sonst schimpft nachher noch @PuMod mit mir ;-)

    Netter Versuch, aber Du hast leider Pech, denn da haben wir uns alle selbst bei @Sousvidebader zum 9 Gänge Silvester-Menü eingeladen :-)
  2. Gefüllte Wildschweinkeule im Brotmantel, 10. Dezember 2017
  3. PuMod

    Hi Folks,

    Ich bin mir nicht so sicher, wo ich das Gericht einstellen soll, aber ich habe im Dutch gegart, daher... Hier. Aber gebacken und fertig gemacht im HBO. Naja. Multisportgerätnutzen!

    #ichmachdengrillan

    Hier das Rezept!
    Den Anhang 1624844 betrachten

    Dazu gab's Rotkohl und Klöße.

    Fazit:
    Auch für eine 3kg Keule ist die Garzeit zu lang. Nächstes mal weniger KT beim vorgaren, so war die Keule etwas trocken. Geschmacklich ausgezeichnet und es lässt sich gut vorbereiten!

    Bilder:

    Den Anhang 1624845 betrachten Den Anhang 1624846 betrachten Den Anhang 1624847 betrachten Den Anhang 1624848 betrachten Den Anhang 1624849 betrachten Den Anhang 1624850 betrachten Den Anhang 1624851 betrachten Den Anhang 1624852 betrachten Den Anhang 1624853 betrachten Den Anhang 1624854 betrachten Den Anhang 1624855 betrachten Den Anhang 1624856 betrachten Den Anhang 1624857 betrachten Den Anhang 1624858 betrachten

    Gruß
    Pu.
  4. Krach. Knusper. Schmackofatz! Haxe!, 8. Dezember 2017
  5. PuMod

    Hi Folks,

    eigentlich wollte ich heute Nudeln, aber ich konnte einfach nicht am Schlachthof vorbei fahren. Draußen schneit es, ist egal. Denn:

    #ichmachdengrillan

    Ohne Roti, ohne Schnickschnack, ohne Chichi. Einfach nur indirekte Hitze, Salz, Pfeffer. Etwas Muskat.

    Mittlere Hitze bis KT 72, dann alles was der Schickling-Hobel hergibt für die Kruste. Hat geklappt :-)

    Da freut sich das dicke Kind! :-D

    Den Anhang 1623530 betrachten Den Anhang 1623531 betrachten

    Gruß
    Pu.
  6. Herrenabend mit Bauch, 25. November 2017
  7. weschnitzbube

    Hallo Freunde.

    Gestern haben sich unsere Mädels zum Raclette getroffen, da dachten der Kumpel und ich, lass uns doch was lustiges mit diesem Abend anfangen.

    Also haben wir uns kurzerhand bei ihm getroffen, ein paar Bier kalt gelegt, und als erstes natürlich den Grill gestartet:

    Den Anhang 1616789 betrachten Den Anhang 1616787 betrachten Den Anhang 1616788 betrachten


    Da so ein Braten ja seine 2 Stunden braucht, mussten wir uns irgendwie die Zeit vertreiben:

    Den Anhang 1616790 betrachten Den Anhang 1616791 betrachten


    Zwischendurch muss man natürlich auch mal nach dem Fleisch gucken:

    Den Anhang 1616792 betrachten


    Ja, das sieht doch schon ganz ordentlich aus.
    Also weiter im Programm:

    Den Anhang 1616793 betrachten Den Anhang 1616794 betrachten Den Anhang 1616795 betrachten Den Anhang 1616796 betrachten


    Puh, so langsam wird es echt Zeit dass es was zwischen die Kauleisten gibt:

    Den Anhang 1616797 betrachten


    Schon aus medizinischen Gründen, mein Kumpel ist Arzt und muss es ja wissen, haben wir dann das Fleisch vom Grill geholt. Wir hätten den Duft, der unter dem Vordach hing, auch nicht mehr länger ertragen können.

    Den Anhang 1616798 betrachten Den Anhang 1616799 betrachten
    Den Anhang 1616800 betrachten
    Den Anhang 1616801 betrachten Den Anhang 1616801 betrachten Den Anhang 1616802 betrachten Den Anhang 1616803 betrachten


    Tja, was soll ich sagen, wir zwei haben die 1,9 kg Schweinebauch einfach so vernichtet:

    Den Anhang 1616804 betrachten


    War das geil! Super saftig, krachige Kruste und ein Geschmack… ein Traum!

    Nachdem das Essen erledigt war haben wir uns wieder dem Programm zugewendet:

    Den Anhang 1616821 betrachten Den Anhang 1616819 betrachten Den Anhang 1616820 betrachten


    Das war ein wirklich sehr schöner Abend!

    Danke fürs Zuschauen :sun:

    #ichmachdengrillan
    #herrenabend
  8. Digge Ribbe mit Resten, 30. Oktober 2017
  9. PuMod

    Hi Folks,

    heute gibt's eine kleine Resteverwertung des gestrigen Tages. Etwas Kartoffelgratin war noch da, und eine dicke Rippe fand sich auch noch im ewigen Eis.

    Also:
    #ichmachdengrillan

    Die dicke Rippe ist eine meiner Lieblingsstücke vom Schwein. Sie lässt sich toll bei mittlerer Hitze indirekt garen, das Fett ist bei ihr nicht wabbelig, das Fleisch hat eine schöne Konsistenz. Es gibt mehrere Schichten, jede schmeckt ein bisschen anders.

    Rub ist der neue Trick or Treat von @Spiccy. Den mag ich. Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Trockenfrüchte sind im Herbst einfach ein Kracher.
    #royalspice

    Ich gare dicke Rippe bis ca. KT 65, aber ziemlich dicht am Knochen gemessen. So wird sie schön saftig! Glaubste nicht? Guck selbst:



    Zusammen mit Dollie Sauce, welche ein bisschen süß ist, zu :pigface: ein Genuss.

    Bilder:


    Tolles Stück!
    Den Anhang 1601120 betrachten Den Anhang 1601121 betrachten Den Anhang 1601122 betrachten Den Anhang 1601123 betrachten Den Anhang 1601124 betrachten Den Anhang 1601125 betrachten

    Grus
    Pu.
  10. Spicy-Pumpkin-Chutney, 25. Oktober 2017
  11. PuMod

    Hi Folks,

    solange es in den Regalen von Kürbissen so wimmelt, habe ich mir gedacht, packe ich die Gelegenheit beim Schopfe und verarbeite einen Kürbis nach dem anderen. :-)

    Heute sprang mir ein kleiner Hokkaido in den Einkaufswagen und da Ralf mir sein neues Gewürz empfohlen hat, packe ich die Reste aus dem Kühlschrank zusammen und improvisiere ein kleines Chutney.

    Ich mag Kürbis sehr gerne in der Kombination mit süß, sauer und scharf. Da ich aber weitesgehend auf raffinierten Zucker in Chutneys verzichten, habe ich einen süßen Wein ausgepackt und ebenso noch zwei Birnen hinein geschnippelt. Ein bisschen Ingwer für die frische Note; die Pflaumen sollten einen fruchtigen Kontrast bilden. Die Schärfe wiederum kommt zum einen aus dem Gewürz welches etwas pikant ist, zum anderen packe ich in das Chutney eine komplette Chilischote.

    Die Mengenangaben schätze ich nur ab, wirklich gewogen habe ich die Sachen nicht. War eher so ne Improvisationummer.

    Zutaten:
    • 500g Hokkaido-Kürbis
    • 200g Birnen
    • Eine handvoll getrocknete Pflaumen
    • Ein Walnussgroßes Stück Ingwer
    • 2 Knoblauchzehen
    • 2 Schalotten
    • 1 Chilischote
    • 200ml Essig
    • 300ml Wein, gerne süßer
    • 2 El Trick or Treat von @Spiccy
    Wenn die Süße nicht ausreicht, mit Ahornsirup nachsüßen.

    Alle Zutaten klein schneiden, in einem Topf mit dem Wein, dem Essig und 2 El des Gewürzes sämig einkochen lassen. Abfüllen in Twist Gläser.

    Dazu gibt es heute #ichmachdengrillan selbst gewurstete Thüringer und Bacon Goodness Würste. Zusammen mit Kartoffelpüree ein wirklich leckeres Mahl!

    Bilder:
    Den Anhang 1597858 betrachten Den Anhang 1597859 betrachten Den Anhang 1597860 betrachten Den Anhang 1597861 betrachten Den Anhang 1597862 betrachten Den Anhang 1597863 betrachten Den Anhang 1597864 betrachten Den Anhang 1597865 betrachten Den Anhang 1597866 betrachten Den Anhang 1597867 betrachten Den Anhang 1597868 betrachten Den Anhang 1597869 betrachten Den Anhang 1597870 betrachten Den Anhang 1597872 betrachten
  12. Der PuMod wärmt heut PP auf, denn er hat Geburtstag !!, 5. Oktober 2017
  13. ChrisNEW

    Servus Steven,

    Ich wünsche Dir alles Gute zu deinem Geburtstag und viel Gesundheit ! :weizen:
    Ich hoffe noch oft von Dir zu lesen: #ichmachdengrillan :kugel:

    Gruß
    Christian
  14. Vier Nacken und ein bisschen Zeit., 1. Oktober 2017
  15. PuMod

    Hi Folks,

    #ichmachdengrillan
    #royalspice

    Pulled-Pork Threads gibt es hier wie Sand am Meer. Meistens ist es piepegal, gelegentlich schwingt etwas Aufregung beim "ersten mal" mit ; dies ging mir seiner Zeit genauso.

    Dennoch, so dachte ich, ist es für den einen oder anderen vielleicht interessant zu sehen wie einfach es wirklich ist. Klar, die Temperatursteuerung ist bei mir, ich sag mal, unkompliziert :-D, aber der eine oder andere Tipp verbirgt sich vielleicht trotzdem.

    Eckdaten:
    120 Grad (alles was die Möhre hergibt)
    Dauer 12-16h (Nacken 1-4)


    4 Nacken, 2 Rubs. Der Einfachheit halber, einen Tag vorher gepudert. Ganz ohne Senf. Ganz normale Metroware.
    Den Anhang 1581823 betrachten


    Am nächsten Tag aus dem Kühli raus, mit BBQ Injektion spritzen. Warum? Weil es das Fleisch saftig macht. Unten ist ihr ein Video, dann sehr ihr was ich meine.
    Den Anhang 1581824 betrachten



    Den Anhang 1581825 betrachten


    Jetzt ab in den Borniak. 120 Grad.
    Den Anhang 1581826 betrachten


    Erlenrauch drauf! Es ist erlaubt was gefällt. Ich mag kräftige Holzsorten meistens lieber, da der Nacken nur die erste Zeit Rauch bekommt. Buche, Hickory, Mesquite, Erle sind da meine Favoriten.

    Wenn es weniger sein soll:
    Apfel, Kirsche, Pfirsich (!!!)
    Den Anhang 1581827 betrachten


    Bei KT 65-70 wickel ich das Fleisch in Butcher Papier. Zu diesem Zeitpunkt habe ich bereits eine beginnende Kruste, die erste Plateuphase beginnt. Stichwort: Feuchtkugeltemperatur, Verdunstungskälte. Mit dem Papier wird die Sache abgekürzt und der Saft wird aufgefangen. Die Kruste wird mit dem Papier schöner als bei der Verwendung von Alufolie. Backpapier reißt zu schnell wenn es feucht ist.
    Den Anhang 1581829 betrachten



    Den Anhang 1581830 betrachten



    Den Anhang 1581831 betrachten



    Den Anhang 1581832 betrachten


    Das Fleisch hole ich bei einer KT von 93-96 raus. 88 geht, je nach Nacken, auch aber etwas höher finde ich besser.
    Den Anhang 1581833 betrachten


    Abwickeln und pullen! Saft untermischen.
    Den Anhang 1581834 betrachten

    Na? Saftig genug? Ist doch porno!



    Den Anhang 1581835 betrachten



    Den Anhang 1581836 betrachten


    Fertig! Die Gäste können kommen. Achja: Reste frieren wir ein. Einfach im Wasserbad erwärmen. Geht super.
    Den Anhang 1581838 betrachten

    Wenn ihr es schneller machen wollt, macht es genauso wie oben beschrieben aber passt die Temperaturen wie folgt an:

    120-130 Grad bis wickeln
    130-140 Grad ab wickeln bis Ziel KT

    So mache ich Nacken in 7-9h. Kann der Borniak aber nicht :-D

    Hoffe, es gefällt.

    Gruß
    Pu.
  16. flamegrilled Burger vom Q220, 27. September 2017
  17. weschnitzbube

    Hallo Freunde.

    Heute gab's zum Abendessen bei uns Burger. Ganz einfach und schlicht mit Feldsalat, Zwiebeln, Burgerspread und natürlich Käse.

    Was? Wie? Achso, klar, Bilder gibt's auch...


    Den Anhang 1580044 betrachten

    Den Anhang 1580045 betrachten

    Den Anhang 1580046 betrachten

    Den Anhang 1580047 betrachten

    Den Anhang 1580048 betrachten

    Den Anhang 1580049 betrachten

    Den Anhang 1580050 betrachten
    Lecker war's :sun:

    #ichmachdengrillan
  18. Geräucherter Knoblauch, 11. September 2017
  19. PuMod

    Hi Folks,

    am Sonntag habe ich den Borniak mit ein paar Ribs gefüttert. In diesem Zuge durften ein paar Knoblauchknollen miträuchern.

    Ich verwende geräucherten Knoblauch gerne für Nudelsaucen, Schmorgerichte, Eintöpfe oder als Knobibutter.

    Einmal geräuchert, kann der Knoblauch auch nicht mehr keimen und bleibt länger haltbar.

    Man kann ihn auch kalt räuchern, dann behalten die Zehen ihre Konsistenz, bleiben fest.

    Fazit: Die Zehen sind sehr cremig, fast schon wie Brotaufstrich. Dezente Rauchnote. Der krasse Knoblauchgeschmack geht weg, aber ist trotzdem noch ordentlich knofelig.

    Fakten: 120 Grad, 3 Stunden

    #ichmachdengrillan

    Bilder:

    Den Anhang 1568888 betrachten Den Anhang 1568889 betrachten Den Anhang 1568890 betrachten Den Anhang 1568891 betrachten

    Gruß
    Pu.