• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

1. Gasgrill gesucht für Anfänger

MarTin18484

Militanter Veganer
Titel:
1. Gasgrill gesucht für Anfänger
WO wird gegrillt?:
Balkon, "tolerante" Nachbarn
WO steht der Grill?:
steht der Grill überdacht, steht der Grill im Freien
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
2x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[50 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 50] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 0 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 0 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
[ 70] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 5] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
Sizzle, Backburner, Rost: Guss, Flasche im Grill verstaut 5kg, Flasche im Grill verstaut 11kg
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-5
Wie hoch ist dein BUDGET?:
€500
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Grillstationen
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Hier ist etwas "mehr" Text hilfreich!
Angeschaut persönlich hab ich mir bisher nur den No-Name gasgrill von meinem Vater.
Aber es sollte doch schon etwas besseres sein.allein wegen der Reinigung der roste und das Tropfen vom fett auf die Brenner.
Eine turbo/Sizzle zone wäre ganz schön, da wir gerne Filet und andere Steaks essen.
DIES müsst ihr noch wissen!:
Ich bin der Martin ne
Bin 33 Jahre alt und komme aus dem mittlerweile nicht mehr so schönen Hagen bei Dortmund.
Ich grille unheimlich gerne aber auf Elektro hab ich einfach keine Lust mehr und vorallem dauert es immer viel zu lange. Deswegen bin ich auf der Suche nach einem schönen gasgrill.

Mein Budget hab ich mir bei 500 Euro gesetzt, da ich erstmal einen Einblick in die gaswelt haben will.
Welchen Tipp könnt ihr mir geben?
Enders, napoleon, Weber oder doch was anderes? Wie sind die grills von campingaz? Sollte auf jeden Fall edelstahl sein und Minimum 2 Brenner.

Liebe Grüße
Martin​
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
Hallo erstmal und willkommen im Forum!:ola:

Mein Tipp an Dich: Fahr' ins Fachgeschäft und schaue und befühle die Grills und lass Dich dort richtig beraten. Hier ist es oft so, dass die Grills empfohlen werden die man selber besitzt. Eine objektivere Beratung findest Du eher im Fachgeschäft. Ist aber nur meine Meinung.

Viele Grüße aus der Kurpfalz!
 

Mr. Acylase

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hallo Martin,

aus eigener Erfahrung kann ich Dir den Landmann Triton 4.1 PTS empfehlen. Den Grill gibt es bei diversen Anbietern für unter 500€. Hab meinen jetzt seid Januar diesen Jahres und bin bis heute super Zufrieden mit dem Grill. Von der Verarbeitung her ist dieser Grill OK. Bei meinem wackelt und klappert nichts. Die max. Temperatur liegt bei meinem Grill bei etwa 330°C - 350°C.

Grüße
Stefan
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Bei einen Budget von 500€ wird der OP eh gewisse Abstriche machen müssen.
An seiner Stelle würde ich mir als ersten Grill einen ODC Ascona oder Weber Q 3xxx holen.
Je nach dem wo eben dein Focus liegt.
 

ChefvomCookie

Militanter Veganer
einen brauchbaren grill für 500 ist schwierig. hab den weg hinter mir 2 baumarkt hausmarken( 4 Brenner) für unter 450 BEIDE hielten nicht mal ein jahr.dann einen campinggaz (2 brenner)für über 500 auch nicht tauglich spare ribs schwarz und kam nicht unter 150C. dann kam es es wie es sollte war im baumarkt davor ein werbe stand von broilking. mit der fachberatung des herstellers war es klar. hab ein bk baron 590 und bereue es nicht das er doppelt so teuer ist als geplant
eine tip: wer billig kauft käuft öfters und hat mehr ärger. eine kompetente beratung durch profis ist eine enttäuschung so gut wie ausgeschlossen.
 

Paraphe

Militanter Veganer
Hallo Martin,
ich kann dir auch nur empfehlen, dich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen und dir verschiedene Alternativen anzusehen und anzufassen.

Der LANDMANN ist, aus meiner Sicht, in der Preisklasse sicherlich eine Alternative, die du dir ansehen solltest. In meinem Bekanntenkreis haben einige diesen Grill und sind sehr zufrieden damit.

Gruß Paraphe
 

DanielG

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
einen brauchbaren grill für 500 ist schwierig. hab den weg hinter mir 2 baumarkt hausmarken( 4 Brenner) für unter 450 BEIDE hielten nicht mal ein jahr.dann einen campinggaz (2 brenner)für über 500 auch nicht tauglich spare ribs schwarz und kam nicht unter 150C. dann kam es es wie es sollte war im baumarkt davor ein werbe stand von broilking. mit der fachberatung des herstellers war es klar. hab ein bk baron 590 und bereue es nicht das er doppelt so teuer ist als geplant
eine tip: wer billig kauft käuft öfters und hat mehr ärger. eine kompetente beratung durch profis ist eine enttäuschung so gut wie ausgeschlossen.

Man muss ja nicht gleich bei jedem Angebot zuschlagen, daher ist der Hinweis "schwierig" zwar nicht falsch, aber auch nicht unmöglich. Der Weber Spirit E310 Orginal kostet regulär ca. €670,00. Mit entsprechenden Rabattaktionen ist dieser nicht selten für ziemlich genau €500,00 zu haben. Da braucht man nicht unbedingt das Doppelte auszugeben, es sei denn, man hält den Spirit E310 Original aufgrund seiner Grillfläche oder Ausstattung für "nicht brauchbar".

Qualititativ ist er das allemal, und da sehe ich ihn aufgrund seiner Wanne aus Aludruckguß noch vor den Baron-Modellen von Broil King.

Gruß
Daniel
 

DryAgedTofu

Bundesgrillminister
Man muss ja nicht gleich bei jedem Angebot zuschlagen, daher ist der Hinweis "schwierig" zwar nicht falsch, aber auch nicht unmöglich. Der Weber Spirit E310 Orginal kostet regulär ca. €670,00. Mit entsprechenden Rabattaktionen ist dieser nicht selten für ziemlich genau €500,00 zu haben. Da braucht man nicht unbedingt das Doppelte auszugeben, es sei denn, man hält den Spirit E310 Original aufgrund seiner Grillfläche oder Ausstattung für "nicht brauchbar".

Qualititativ ist er das allemal, und da sehe ich ihn aufgrund seiner Wanne aus Aludruckguß noch vor den Baron-Modellen von Broil King.

Gruß
Daniel
100% d'accord.

Zwar ist das Sprichwort "Wer billig kauft, kauft teuer" richtig, allerdings denke ich auch, dass man für 500 € schon etwas gescheites bekommt. Kommt natürlich auf die Anforderung an. Der Weber ist zum Beispiel was gescheites, da hast Du vollkommen recht. Allerdings ohne Backburner und Sizzle und die elf-Liter-Flasche passt auch nicht innen rein.

Ich denke, dass der Threaderöffner entweder seine Anforderungen nach unten oder seine Preisvorstellung nach oben korrigieren muss, um all das was er will für 500 € zu bekommen. Ich hatte vor vielen Jahren auch so angefangen, hatte mir seinerzeit einen Chinagrill mit 4-Brennern, Backburner und Sideburner für 400 Euro gekauft. Nach zwei Jahren musste ich die ersten Brenner austaschen, nach drei Jahren dann die Bodenplatte, nach vier Jahren nachmals zwei Brenner und nach fünf ist er echt total zusammengerostet. Unterm Strich war das auch nicht günstiger mit allen Ersatzteilen (die es zum Glück gab) als ein Markengerät mit entsprechender Haltbarkeit.

Viele Grüße aus der Kurpfalz
 
OP
OP
M

MarTin18484

Militanter Veganer
Also mal ein Feedback von mir. Erstmal vielen Dank für die Antworten.

Habe mich nun doch dazu entschieden gleich was vernünftiges zu holen. Einen Grill kauft man ja schließlich nicht jedes Jahr neu.
Es ist jetzt der napoleon Rogue R425 geworden.
Mit Sizzle zone, 3 Brenner...

Mit einigem an Zubehör hab och ihn für knapp 1100 euro bekommen.
Denkt ihr es war richtig?

20171205_230017.jpg
 

Anhänge

  • 20171205_230017.jpg
    20171205_230017.jpg
    293,5 KB · Aufrufe: 526

dika

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Glückwunsch zum neuen Grill und ja du hast dir einen schönen Grill zugelegt.
 

Matjesfischer

Fleischzerleger
Gratulation zu Deiner Entscheidung! Ein Super-Teil! Wenn das Ding einen Backburner statt Sizzle hätte, wäre er auch einer meiner Favoriten.
 

dave73

Militanter Veganer
Gratulation zum neuen Griller!
Ich habe mir auch erst einen Gasgriller zugelegt. Habe mich vor Ort beraten lassen, das funktioniert, finde ich, am besten. Bei mir waren letztlich auch ein Napoleon oder ein Weber Gasgriller in der engeren Auswahl. Habe mich dann aber für den grillco.at/gasgrill

Weber Gasgriller EO210
entschieden, da es gerade eine Aktion gab. Muss ihn erst installieren, Foto folgt.
 
OP
OP
M

MarTin18484

Militanter Veganer
Heute mal endlich eingeweiht das Teil.
Ganz aufgeregt alles angeschlossen und alle Brenner an und dann die sizzle zone zum sauberbrennen.
Sizzle zone wollte erst nicht. War nur am knistern. Mit einem Feuerzeug nachgeholfen und dann ging sie direkt an.

20171215_182337.jpg

Jetzt aber eine frage. Wenn ich fertig bin mit grillen. Soll man dann.nochmal die brenner auf volle pulle drehen und mit der Bürste dann drüber?
 

Anhänge

  • 20171215_182337.jpg
    20171215_182337.jpg
    431,5 KB · Aufrufe: 319

Zico1988

Metzger
5+ Jahre im GSV
bei der sizzle zone handelt es sich ja um einen Gusseisenrost, ich würde ihn daher freibrennen, leicht abbürsten und dann mit etwas Öl/Fett einbrennen..
Falls der Piezo nicht zündet, kannst du versuchen die beiden Elektroden leicht nach unten zu drücken (springt denn überhaupt ein Funke über?)
 
Oben Unten