• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

1 Jahr Champagner-Abo "Prestige" und meine Eindrücke dazu

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Quälgeist

keep it simple
In unseren Haushalten gibt es eine Menge Abos von "Freßzeitungen".
In einem davon las ich vor kurzem über ein Champagner-Abo in 2 Ausführungen: "Découverte" und "Prestige".
Neugierig geworden, da ich leider einen Hang zu nicht ganz preiswerten Champagnern habe und immer auf der Suche nach spannenden und leckeren neuen bin, habe ich mich auf der Seite des Anbieters "Aux Bulles" umgesehen.
Nach kurzer Zeit hatte ich mich selber überredet, mir ein solches Abo zu gönnen. Alle 2 Monate ein Paket mit 2 Flaschen sollte 2018 drinnen sein.

Kurz vor dem Jahreswechsel habe ich das aktuelle Monatspaket bestellt und heute hielt ich es bereits in Händen.
Terroir Champagner.

Die Flaschen kamen in einem stabilen Karton, der eine vernünftige Einteilung für die Flaschen hat, so daß sie beim Transport nicht gegeneinanderschlagen können.
Im Paket enthalten, neben den beiden Flaschen ist eine nette Begrüßung für Champagnerneulinge und erklärt, wie man Champagner lagern soll. Das finde ich sehr postiv.

Über den Monatschampagner gibt es Wissenswertes in Kurzform und was für diesen Champagner typisch ist.

Gut gefällt mir der Abschlußsatz der allgemeinen Vorstellung:
"Terroir Champagner sind durch ihre komplexe Aromatik wunderbare Essensbegleiter und laden zum aufmerksamen Genuss ein"


2 weiter Informationsblätter erklären den jeweiligen Champagner und die Winzergeschichte dahinter, sowie ein Beschreibung der jeweiligen Flasche: Nosing, Geschmack und zu welcher Gelegenheit er getrunken werden sollte.

Im Monat Januar waren es die Champagner
Chaillots Hautes Vignes 2013, Premier Cru, Jahrgang 2013m Blanc de Blancs, extra brut
Blanc d´Argile, biodynamscher Weinbahc, Blanc de Blancx, brut nature


Gut gefallen mir auch die Notizblätter für das ganz persönliche Tasting. Es sieht durchdacht aus.
Bisher trinke ich Wein oder Champagner nach dem Prinzip "schmeckt/ schmeckt nicht". Sehr einfach und sehr digital.
Letzendlich muß das Prickelwasser mir schmecken und ich möchte es gerne trinken.

Sehr nett finde ich auch die beiden Rezeptvorschläge zu den Champagnern: Rosmarin-Honig-Punch und Jakobsmuscheln in Champagner. Zu letzterem werde ich Herrn Schatz verplichten und erwarte das Rezept in absehbarer Zeit vorgesetzt zu bekommen :)




Mein Problem bei den meisten Cremants, Proseccos, Champagner, Cavas usw ist deren Perlage zusammen mit der Säure der Weingrundlagen.
Die meisten Champagner sind nun mal aus Weißwein und den trinke ich fast nie weil er mir nicht bekommt.
Inzwischen habe ich mich ja auch durch verschiedene "durchgetrunken" und nehme mir immer wieder neue mit, wenn wir im Elsass einkaufen sind. Dabei habe ich dann festgestellt, daß es auch "magenfreundliche" Champagner gibt.

Mein derzeitiger Basischampagner für eben mal so und geht irgendwie immer, auch wenn es mal nicht so teuer sein soll: Lanson.
Aber eigentlich steht bei mir an erster Stelle, uns wage ich an der Stelle nicht zu sagen, da ich meist ansagen darf, welcher genommen wird: Roederer und Ruinart. Das kommt bei mir auf die Stimmung an.

Zu Silvester gab es einen Champagner von Bollinger.
Eine Cuvée, die mir gut bekam und geschmacklich "erstaunlich lecker" war.




Nach dieser kleinen Exkursion, zurück zu den Abo-Flaschen.

Hierzu werde ich mich in nächster Zeit äussern, wenn ich sie verkostet habe. Ich werde ganz sicher keine ausschweifende, hochtrabende Beschreibung davon abgeben, aber mit einfachen klaren Worten meinen Eindruck wiedergeben.
Ich habe für die Flaschen ja 2 Monate Zeit.


Den Strang werde ich dann mit den weitern 5 Kisten fortführen. Sofern ich mein Gefallen daran anhält.
Das Schöne an dem Abo ist, daß es auch jederzeit wieder gekündigt werden kann.

IMG_9206.JPG


IMG_9208.JPG
 

Anhänge

  • IMG_9206.JPG
    IMG_9206.JPG
    271,5 KB · Aufrufe: 2.188
  • IMG_9208.JPG
    IMG_9208.JPG
    213,8 KB · Aufrufe: 2.117

BrauervomCarl

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
was es nicht alles für abos gibt......
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

keep it simple
könntest du auch fortführen mit foodist, kochhaus, hellofresh, gemüsekisten usw.
 

BrauervomCarl

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ja so manches kenn ich auch,aber Champusabo war mir völlig neu,ich finds aber cool.
 

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
Haha, sehr geil :)
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das hat sich fuer mich schon alleine wegen der beiden Blanc de Blancs gelohnt. Normaler Champagner ist mir fast immer zu wuchtig bis hin zum Biss in schweren, parfuemierten, dunkelroten Samt (Witwe...). Blanc de Blanc ist einfach schlanker.

Ich hab mal den Champagner-Abo-Thread abonniert :-)
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

keep it simple
Das hat sich fuer mich schon alleine wegen der beiden Blanc de Blancs gelohnt. Normaler Champagner ist mir fast immer zu wuchtig bis hin zum Biss in schweren, parfuemierten, dunkelroten Samt (Witwe...). Blanc de Blanc ist einfach schlanker.

Ich hab mal den Champagner-Abo-Thread abonniert :-)
Dann hoffe ich, dass ich Dich nicht enttäusche :)
 

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

keep it simple
Ähm, ertappt. Noch immer nicht. Aber wenn das Wetter die nächste Zeit so bleibt, besteht eine hohe Chance. Die Flaschen sind ja bereits in der Kühlung......
 

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
5+ Jahre im GSV
Supporter
Ich bin gespannt :rolleyes:

Meine Lebenserfahrung sagt mir bisher, dass es einen Grund hat warum unbekannte Champagner unbekannt sind. Ich bekomme regelmäßig "Geheimtipps" angeboten und in gefühlten 90 % aller Fälle ist es besser, wenn sie auch zukünftig geheim bleiben. :-)

Das bedeutet natürlich nicht, dass man gängigen Unkrautvernichter von Moët oder Veuve trinken sollte, aber von Jacquesson über Gosset bis Lenoble gibt es jede Menge großartiger Champagner jenseits der Mainstreams, deren Cuvée eine Probe wert sind.
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

keep it simple
@Kimble, wenn es nach meiner Lebensehrfahrung geht, würde hier bis baw nur Röderer und Ruinart stehen. Ich liebe zwar Dekadenz dieser Art, aber leider sind noch ein paar andere Rechnungen bezahlen. Daher stehen Lanson und Röderer als Standard auf meiner Hauskarte. Aber ich bin eben auch immer aufgeschlossen neuem Gegenüber und warum nicht auch einem unbekannten Label eine Chance geben?
Letztendlich ist mir der Name egal, er muß mir schmecken und in erster Linie mir.
Es gab auch 1-2 Cremants, die mein Wohlwollen haben, aber es gibt einfach Momente, daß gehören Champagner, Caviar und Trüffel zusammen :cool:.
Ich versuche diese Momente zu stetig zu mehren :D
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

keep it simple
Endlich ist der erste Chanpagner aus dem Abo offen.
Es ist ein Chardonnay Champagner, der erstaunlich gut schmeckt. Leicht, frisch und allday tauglich. Flaschenpreis? Keine Ahnung. Er schmeckt, ist bei mir aber keiner, der einen tiefen Eindruck hinterlässt.
Für mich sehr angenehm ist die dezente Perlage.
IMG_20190223_184217.jpg


Da ich gerade Mädelswochenende habe, habe ich ihn mit Himbeermark gemischt. Weisser Pfirsich war gerade nicht im Haus ;)
IMG_20190223_184229.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20190223_184217.jpg
    IMG_20190223_184217.jpg
    365,6 KB · Aufrufe: 1.235
  • IMG_20190223_184229.jpg
    IMG_20190223_184229.jpg
    313,6 KB · Aufrufe: 1.292

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
5+ Jahre im GSV
Supporter
Es ist ein Chardonnay Champagner, der erstaunlich gut schmeckt.
Chardonnay geht immer, das ist nicht erstaunlich :-)

Noch eine Info zum Guiborat
Die Trauben stammen aus zwei Einzellagen der Grand Cru Gemeinde Couilly. Ausgebaut zu 2/3 Im Stahltank und 1/3 in 400 Lt. Fässern, Danach sechs Jahre Reifung auf der Flasche.

Leicht, frisch und allday tauglich. Flaschenpreis? Keine Ahnung. Er schmeckt, ist bei mir aber keiner, der einen tiefen Eindruck hinterlässt.
Bei 50 € VK sollte er aber schon etwas Eindruck hinterlassen und nicht nur als Mixgetränk dienen ;)

Wenn Du mal etwas Außergewöhnliches in der Preisklasse probieren willst, empfehle ich Dir einen Jacquesson "Cuvée 741 Extra Brut" . Der 735 war bei unserem Champagner-Tasting im Sommer nahezu einstimmiger Sieger.
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

keep it simple
@Kimble 50€, hmmm.... ich kannmit Chardonnay normalerweise nichts anfangen. Ich mag ihn einfach nicht.

Heute ist vielleicht nicht der beste Tag für einerChampagnerverkostung ;)
Ich mag ihn, würde ihn aber, derzeit, nicht extra kaufen
 

DarkRoast

Simplicissimus
10+ Jahre im GSV
.. ich kannmit Chardonnay normalerweise nichts anfangen. Ich mag ihn einfach nicht.
Irgendwas muß sich der liebe Gott aber gedacht haben, als er diese Rebsorte erschuf ... und wenn sie schon für Wein nix taugt... :D

Spaß beiseite, ich denk mir immer es gibt so viele wirklich spannende Rebsorten (für mich meistens autochtone) und so viele davon kenn ich noch gar nicht. Da trink ich lieber was anderes als Chardonnay...
 

Kimble

Mr. Seafood & Dr. Tartuffel
5+ Jahre im GSV
Supporter
Irgendwas muß sich der liebe Gott aber gedacht haben, als er diese Rebsorte erschuf ... und wenn sie schon für Wein nix taugt... :D.
Also so einen Louis Latour Criots-Bâtard-Montrachet oder einen Krug Clos du Mesnil würde ich nicht von der Tischkante stoßen, auch wenn da nur dieses simple Chardonnay-Zeug drin ist. Aber ich mag halt das Einfache und Ehrliche, ohne ChiChi :cool:

P. S.
Wenn mir Sommeliers eine Karte voller ungefilterter Bio-Naturweine bringen, ist das für mich ein sicheres Indiz, besser Wasser zu trinken. Die haben dann meist auch Champagner-"Geheimtipps" und Hipster-Gins :-)
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

keep it simple
Ok, ich revidiere mein Urteil nach dem ich gerade die nächste Flasche geöffnet habe.
IMG_20190223_205511.jpg


Dieser Chardonnay Champagner ist im ersten Moment angenehm fruchtig. Aber dann traf mich die Säure mit voller Wucht und sie zieht mir immernoch den Kiefer zusammen.
Dagegen war der erste weich und rund.
Auch die Perlage ist deutlich ausgeprägter. Ich mag es lieber feinperlig.
 

Anhänge

  • IMG_20190223_205511.jpg
    IMG_20190223_205511.jpg
    287,8 KB · Aufrufe: 1.253
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten