• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

100% tiges Roggen- Bauernbrot im Ramster2

Gerhard der 1ste

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Da mir das Brot von iron.fire so gut gefallen hatte, wollte ich es doch schnellstmöglich
nach backen (100% tiges Roggen - Bauernbrot)
Aber nach nur 15 Minuten, hatte es bei mir einen neuen Namen ( Kriegsbrot ).
Warum ? Meine Küche sah aus ,wie auf einem Schlachtfeld, meine Hände und Arme
waren gezeichnet von der Schlacht, selbst im Gesicht hatte ich einen Steifschuss.
Und wenn meine Gattin da gewesen wäre , hätte sie schweres Geschützt aufgefahren.

So nun aber zum Thema, ich habe mich genau an das Rezept von iron.fire gehalten.
Der Sauerteig wurde mit einer 3 Stufen Führung auf 1412 gr hoch gefütterte.
20150313_074237.jpg

dazu kamen noch 700 gr Roggenmehl
408 gr Wasser
und 30 gr Salz
also für 2 Brote
Den Teig nach 6-7 Minuten in der Maschine kneten , ca 15 Minuten ruhen lassen.
Dan ja dan, war er sooh weich das ich mühe hatte in zu forme .
20150313_095530.jpg

Und jetzt in die Gärkörbe
20150313_115049.jpg
20150313_115102~2.jpg

ja sieht doch schon gut aus .
Aber wie kriegst du sie wieder raus ?
in der Zwischenzeit den Ramster angefeuert.
20150313_082758.jpg
20150313_081501.jpg

Nun war es auch schon soweit 2 Stunden unter Feuer reicht.
Nun aber schnell die Brote auf den Schießer , aber da war doch noch was !
Wie kriegst du die Teiglinge aus dem Gärkorb, hatte aber vorher ein grün Tuch in meine
Görbe gelegt, und mit denen meine Teiglinge auf den schieber gehoben.
Nun aber vorsichtig runter , ja ging gerade so, kaum waren sie auf dem Schieber hat es ihnen so gut
gefallen das sie sich direkt breit gemacht haben.
Habe sie aber dan schnell eigeschossen bei 260° c und 60 Minuten gebacken.
20150313_125111.jpg
20150313_125947.jpg

Noch ein Käsebrot dazu
20150313_112030~2.jpg
20150313_121616.jpg
20150313_121616.jpg
20150313_121630.jpg

Das hat mir wenigstens den Tag gerettet.
Beim nägsten Backen weniger Wasser ? ?

20150313_074237.jpg
 

Anhänge

  • 20150313_074237.jpg
    20150313_074237.jpg
    155,1 KB · Aufrufe: 335
  • 20150313_074237.jpg
    20150313_074237.jpg
    155,1 KB · Aufrufe: 361
  • 20150313_095530.jpg
    20150313_095530.jpg
    159,4 KB · Aufrufe: 337
  • 20150313_115049.jpg
    20150313_115049.jpg
    191,8 KB · Aufrufe: 336
  • 20150313_115102~2.jpg
    20150313_115102~2.jpg
    124,6 KB · Aufrufe: 369
  • 20150313_082758.jpg
    20150313_082758.jpg
    65,6 KB · Aufrufe: 337
  • 20150313_081501.jpg
    20150313_081501.jpg
    187 KB · Aufrufe: 410
  • 20150313_125111.jpg
    20150313_125111.jpg
    207,3 KB · Aufrufe: 399
  • 20150313_125947.jpg
    20150313_125947.jpg
    176,8 KB · Aufrufe: 366
  • 20150313_112030~2.jpg
    20150313_112030~2.jpg
    63,3 KB · Aufrufe: 337
  • 20150313_121616.jpg
    20150313_121616.jpg
    168,1 KB · Aufrufe: 334
  • 20150313_121630.jpg
    20150313_121630.jpg
    179,9 KB · Aufrufe: 352

nollipa

Pizzaforscher
5+ Jahre im GSV
Jep,

das Roggenzeugs pappt schon ordentlich. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass man den Teig am besten mit nassen Händen anfasst.
 
G

Gast-10qbd

Guest
Und die Hände einölen? Eventuell hilft das?

Ich hatte auch mal einen reinen Roggenteig gemacht :o Meine Fresse, hat dass geklebt. Aber wirklich überall.
 
G

Gast-f5v3AU

Guest
Gerhard einen Roggenteig mit TA 180 mache noch nicht mal ich ;) ...

das mit den rausholen aus dem Gärkörbchen ist doch ganz einfach ... denn die werden gestürzt ich lade dich gleich al in die Unterhaltung ein mit zwei anderen Bäckerlehrlinge ... :D ... da habe ich mal was dazu geschrieben ...;)
 
OP
OP
Gerhard der 1ste

Gerhard der 1ste

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Also mit einölen , habe ich es noch nie Probiert,
mache öfter Roggen -Brote aber dann mit Weizen oder Dinkel.
Hände ein wenig einmehlen und fertig, aber dieses 100% tige ist der Hammer.
 

iron.fire

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Aber nach nur 15 Minuten, hatte es bei mir einen neuen Namen ( Kriegsbrot ).
Das freut mich, dass du es gebacken hast. Was mich weniger freut ist, dass es dich ein wenig geärgert hat, kann doch der Teig mit einer noch höheren TA (bis TA 184 ist es ok, mit TA 190 wird es dann anspruchsvoll) doch noch relativ gut bearbeitet und gebacken werden.
Kriegsbrot ist schon ein krasser Namen.

Warum es in der Küche so ausgesehen hat, ist für mich ein Rätsel. Ich rühre das gesiebte Mehl, dem Wasser und natürlich den Sauerteig mit der rechten Hand und die linke brauche ich um die Schüssel im Kreis zu drehen. Das heißt, die linke Hand ist komplett sauber und kann für diverse Erledigungen (Teigkarte holen, Wasserhahn aufdrehen….) hergenommen werden, damit man in der Küche keine Teigspuren hinterlässt.

Dein Käsebrot schaut auf alle Fälle wieder sehr gelungen aus.
 
OP
OP
Gerhard der 1ste

Gerhard der 1ste

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hallo iron.fire,
ja hat nicht so geklappt , aber wie sagt man immer versuch macht klug.
Werde es aber wieder backen , aber dann mit weniger Wasser, oder Sauerteig fester.
Wird schon werden, und wer nichts macht, macht auch nichts verkehrt.
Habe bei dieser Aktion wieder was dazu gelernt, und werde es beim nächsten mal umsetzen.
 
OP
OP
Gerhard der 1ste

Gerhard der 1ste

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Guten morgen,
möchte Euch noch die Anschnitte von heute morgen nachliefern.
20150314_072429.jpg

leider hatte der Teig ein Eigenlebeben entwickelt ,
er wollte stiften gehen.
20150314_071323.jpg

Und hier noch das Käsebrot
 

Anhänge

  • 20150314_072429.jpg
    20150314_072429.jpg
    209,1 KB · Aufrufe: 257
  • 20150314_071323.jpg
    20150314_071323.jpg
    198,1 KB · Aufrufe: 256

iron.fire

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
leider hatte der Teig ein Eigenlebeben entwickelt ,
er wollte stiften gehen.
Das glaube ich dir, dass der Teig von dir weg wollte, hast du ihn ja nicht unbedingt gut behandelt. Hier ist es wichtig, das Brot ordentlich zu wirken, bis er einen spürbaren festen Kern besitzt. Das gefällt ihm, und wenn du das machst, ist die Krumme schön gleichmäßig und der Teig geht dir auch nicht davon.
 
Oben Unten