• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

12 KG Pulled Pork für ~40 Personen

crieck94

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

Letztes Wochenende war es bei uns soweit - der El Fuego Portland wurde standesgemäß eingeweiht (nachdem es bislang "nur" Ribs und Moinkballs gab).
Anlass waren der Geburtstag des Bruders meiner Freundin und unser vor 4 Wochen vollendeter Umzug. Letzterer hat auch erst die Anschaffung des El Fuego ermöglicht :)

Drum haben wir uns in der Planung an die Gästeliste gemacht und kamen relativ schnell auf eine beachtliche Menge - etwas über 40 Gäste, davon etwa 40 die auch zum Essen anwesend sind. Ebenso zügig war geklärt, dass es etwas gegrilltes geben sollte - Gegen Flachgrillen mit Steaks und Würstchen konnte ich mich gut wehren - der Vorschlag Pulled Pork hat zumindest auf Anhieb jedem gefallen!
Erst im Nachhinein war mir klar geworden, was ich mir damit angetan habe :D Das bislang meiste waren einmal 10 Personen, bei denen ein einzelner Nacken vom Gasgrill mit ~2,7 KG ausgereicht hat. Also begann direkt das Hochrechnen worauf mir relativ schnell klar wurde, dass auf jeden Fall 4, wenn nicht gar 5 Nacken benötigt werden - Aufgrund der tollen Berichte im Portland-Thread war jedoch sicher: Gar kein Problem :P

:bilder: Dem Aufruf möchte ich jetzt gerecht werden :)
Drum wurde also eingekauft und vorbereitet - 5 Nacken insgesamt, davon 4 mit ~2,5 KG und der letzte etwas kleiner mit 2 KG --> In Summe also 12 KG. Die wurden am Vortag noch mit Senf eingerieben, mit Magic Dust gerubbt und anschließend noch mit Apfelsaft-Worcestersauce-Mischung gespritzt:
IMG_3936.JPG


IMG_3940.JPG

Am nächsten Morgen (also Samstag früh) ging es dann kurz vor 9 Uhr los (gegessen werden sollte ab 18/19 Uhr - somit war die Texas-Crutch mit einkalkuliert). Also den Portland vorbereitet:
IMG_3946.JPG

Anschließend gefüllt und verkabelt - nächstes mal werde ich versuchen, die Kabel der Sonden durch den Schornstein rauszuführen, durch die Türe nervt tierisch wenn man zwischendurch ran muss oder möchte:
IMG_3947.JPG

Qualmt fröhlich vor sich hin :)
IMG_3948.JPG

Um 9 Uhr habe ich das Fleisch aufgelegt - Geräuchert wurde mit Weber Chips für Schwein, nächstes mal probiere ich Chunks (hoffentlich seltener Nachlegen - oder es hat jemand noch einen Tipp für mich?)

Zwischen 12 und 13 Uhr wurden dann nach und nach die Nacken in Alufolie eingeschlagen und mit etwas Apfelsaft "baden geschickt". Kerntemperatur der Nacken waren zu dem Zeitpunkt 50-60°C.
Ab jetzt habe ich leider von der Zubereitung keine Bilder mehr, jedoch war es nicht weiter spektakulär:
Gegen 15:15 hat sich der erste Nacken mit Zieltemperatur 92°C gemeldet, bis etwa 16:30 Uhr kamen nach und nach die weiteren Nacken dazu. In Alufolie gewickelt gelassen kamen diese dann in eine Styropor-Thermobox mit Glasflaschen voll heißem Wasser. Warmhalten bis 19 Uhr hat damit problemlos funktioniert.

Ab 19 Uhr ging dann das große gezupfe los - die Arbeit hab ich bei 12 KG definitiv unterschätzt!!
Einen Nacken habe ich noch im Ganzen liegen lassen, was sich letztlich auch als richtig rausgestellt hat. Hier also das Ergebnis von 10 KG Rohgewicht:
4dabd0ec-1372-46b3-8a9a-f81e6a464961.JPG


d71dae2c-1a71-4a11-b9b7-9b70c8f3ea8d.JPG

Und hier noch der Blick auf das gesamte Buffet:
e1816ccd-be1c-493c-8055-d1355fb783ca.JPG

Dazu gab es noch die Edeka-Brioche-Buns, welche ich auf dem Char-Broil nach Bedarf noch kurz angegrillt habe. Ein abschließendes Tellerbild habe ich leider versäumt. :oops:
Das Fleisch war super im Geschmack, enorm saftig und lies sich (bis auf einen Nacken, der war etwas widerspenstig) super pullen. Die Resonanz der Gäste war auch durchweg positiv - bis auf meinen Kollegen, der fehlendes Raucharoma bemängelte - das kann ich soweit leider bestätigen aber nicht so richtig nachvollziehen, da ich gut 3,5 Stunden für konstanten Rauch gesorgt habe. Auch hier freue ich mich auf Tipps wie ich das verbessern könnte :)
Zuletzt ist also der kleine Nacken übrig geblieben und konnte gezupft, vakuumiert und eingefroren werden - also wie ich finde eine ganz gute Kalkulation der Mengen. Von den bereitgestellten 10 KG ist nur noch eine kleine Hand voll übrig geblieben. :essen::
Alles in allem also eine recht bequeme Möglichkeit um viele Menschen möglichst zeitgleich zu sättigen - die Party drum herum mit 50 L Hacker Pschorr Oktoberfestbier war ebenso fantastisch - hier gibt es also definitiv Wiederholungsbedarf! :ola:
 

Anhänge

  • d71dae2c-1a71-4a11-b9b7-9b70c8f3ea8d.JPG
    d71dae2c-1a71-4a11-b9b7-9b70c8f3ea8d.JPG
    258,3 KB · Aufrufe: 711
  • e1816ccd-be1c-493c-8055-d1355fb783ca.JPG
    e1816ccd-be1c-493c-8055-d1355fb783ca.JPG
    93 KB · Aufrufe: 733
  • IMG_3948.JPG
    IMG_3948.JPG
    413,4 KB · Aufrufe: 707
  • IMG_3947.JPG
    IMG_3947.JPG
    498,1 KB · Aufrufe: 719
  • IMG_3946.JPG
    IMG_3946.JPG
    615,9 KB · Aufrufe: 715
  • IMG_3940.JPG
    IMG_3940.JPG
    494,8 KB · Aufrufe: 708
  • IMG_3936.JPG
    IMG_3936.JPG
    368,8 KB · Aufrufe: 724
  • 4dabd0ec-1372-46b3-8a9a-f81e6a464961.JPG
    4dabd0ec-1372-46b3-8a9a-f81e6a464961.JPG
    286,9 KB · Aufrufe: 695

carmai24

GSV-Weightwatcher
5+ Jahre im GSV
Da hast Du sehr sauber abgeliefert:gefaelltmir:.
 

grillin' me softly

Militanter Veganer
Ja war echt super lecker.
(Besagter Kollege ist ein Raucher-Fan :smoker:)

1.png
 

Anhänge

  • 1.png
    1.png
    970,3 KB · Aufrufe: 697

Headcleaver

Grillkönig
Sieht super aus. Zwei Kollegen von mir Smoken auch auf dem Portland und bekommen keinen Rauchgeschmack und keinen Rauchring hin. Weder bei Spareribs, noch bei PP.
Ich würde mich auch über Tipps von den Gas-Smokern freuen. Ich mache alles mit Holz bzw. Kohle und hab nie Probleme mit Rauchgeschmack oder -ring.

Deins sieht aber trotzdem sehr saftig und lecker aus. :-)
 

Fiz

Mr. Booooombastic
5+ Jahre im GSV
Hast du gut gemacht, ja der EL ist schon ne tolle PP-Maschine.

Klar dass der Rauchgeschmack zu wenig war. Über Bild Nr. 4 schreibst du:

Qualmt fröhlich vor sich hin

Ich meinte auch ein klein wenig Rauch zu sehen - aber was soll ich sagen: die Schale mit den Räucherchips stand ja NEBEN dem EL :o
So kann das allerdings nix werden mit dem Rauchgeschmack.

Im Ernst: ich räuchere nie so lange wie du das gemacht hast und bekomme trotzdem ausreichend Rauchgeschmack ans Fleisch - wobei ich das sowieso nicht zu stark möchte.
Bei Bedarf kannst du ganz einfach kräftigere Sorten (z.B. Hickory) nehmen, da merkst du sofort den Unterschied. Kirsch (ich nehme an das war in der Weber-Mischung drin) ist da viel dezenter.

Aber sonst: alles perfekt. 40 Leute mit dem kleinen EL verköstigt, einer davon nicht gaaanz zufrieden. Über ein solches Feedback würde sich mancher Gastronom freuen wie Bolle !
 

Fiz

Mr. Booooombastic
5+ Jahre im GSV
Ach ja, und noch ein Tipp: bei solchen Mengen mit normalen Gabeln zu pullen macht kein Spaß.
Diese Erfahrung musste ich auch schon machen.
Mit Krallen bist du in der halben Zeit fertig.
 
OP
OP
crieck94

crieck94

Militanter Veganer
Danke schon einmal an alle für die motivierenden Worte!:gs-rulez:

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich bereits Krallen zum Pullen genommen habe - fand es trotzdem noch ziemlich zeitintensiv :D
Ich meinte auch ein klein wenig Rauch zu sehen - aber was soll ich sagen: die Schale mit den Räucherchips stand ja NEBEN dem EL :o
So kann das allerdings nix werden mit dem Rauchgeschmack.
Auf dem Foto lässt sich der Qualm nicht so gut einfangen - in Natura war es doch schon einiges!

Die Rauchschale Nebendran kann ich auch erklären:
Als Wasserschale hab ich eine GN-Schale genommen, daher ist eine der beiden Originalschüsseln übrig geblieben - in der Nebendran habe ich nur schon einmal die nächste Ladung vorab gewässert (ich weiß, Streitpotential vorhanden :)) - Es war also auch eine gut gefüllte Schüssel im Portland.
Nächstes Mal werde ich dann wohl eher wie Du vorgeschlagen hast auf Hickory zurückgreifen - dachte die Mischung von Weber wäre schon "etwas kräftiger". Naja, Versuch macht Klug!
 

Baconator

Bundesgrillminister
Das holz spielt definitiv ne grosse Rolle. Hab ribs mit Kirscholz geräuchert (im Gasi). Toller Duft, die ganze Grillzeit über, leider kam da kaum was im Fleisch an. Buche und Hickory sind da deutlich besser. Überleg aber trotzdem ne Smoker anzuschaffen bei dem ich nicht so oft nachlegen muss :)
 

Akustikus

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Ich denke das die nicht abgedichtete Tür -bzw noch die Fühler dadurch- und keine Abluftsteuerung auch dafür gesorgt haben das sich der Rauch zu schnell verflüchtigt hat...
 
Oben Unten