• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

2 Disziplinen vereint - Wok im Kamado Joe

Wolfeiso

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
IMG_20180530_195812.jpg
Hallo Mitverrückte,

Die letzten Tage hab ich mal wieder ein wenig hier im Forum gestöbert (man sollte sowas lassen :patsch:) - kurz stiess ich auf ein paar threads, die mich an die Wokerei hinführten. Klar hab ich als Hobbykoch ne Wokpfanne für den Herd, das hat mich aber nie so richtig begeistert.
Schon lange hab ich mich immer wieder um so nen Roaring Dragon rumgelesen, und da Göga und ich gerade ne Aussenküche planen wollen sagte ich so beiläufig zu Ihr, dass der Drache auch noch ein Plätzchen bekommen sollte eventuell, wenn die Wokerei was für uns wäre.
Also wie testen.
Meine schwester war vor kurzem zu Besuch und die Sprache kam auch auf asiatisch kochen - sie meinte ich hätte ihr vor Jahren mal einen Wok geschenkt, der wäre ihr aber zu schwer uns überhaupt zu groß. Das kam mir dann heute in Erinnerung und ich hab sie gefragt, ob ich den mal 'testen dürfe'
Unbedarft dachte ich mir heute morgen also - wozu braucht man wohl ca. 25 kW Leistung" -> klar Hitze - Hitze? Hab ich - kriegt der Joe gut hin und vor allem ist ja dieser schicke einsatz dabei, wenn Schwesterchens Wok da drin hält, wirds probiert.
Nochn video Kamado Joe und Wok gesucht, angeschaut und los - was soll schon schiefgehen ausser Kohle produzieren - dann gibts eben Wurstsalat :roll:

Was soll ich sagen - ich werde ein Wokfan! Das Teil das ich meiner Schwester geschenkt hab ist richtig gut - eigentlich sollte ich es annektieren- und der Joe kann heiss! So kams zu diesen Bildern - der kleine Brand ging auch wieder aus, die Hähnchenbrust hat nicht wirklich gelitten, aber ich brauch längeres Wokbesteck

Hier noch ein paar Bilder der heutigen Erstverwokung - spontan mit dem mobilen gemacht

IMG_20180530_195812.jpg
IMG_20180530_201054.jpg
IMG_20180530_201612.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20180530_195812.jpg
    IMG_20180530_195812.jpg
    759,4 KB · Aufrufe: 3.709
  • IMG_20180530_201054.jpg
    IMG_20180530_201054.jpg
    502 KB · Aufrufe: 2.581
  • IMG_20180530_201612.jpg
    IMG_20180530_201612.jpg
    551,9 KB · Aufrufe: 2.299
Schön gemacht. Wie ist es hitzetechnich für dich gewesen? Der wok wird ja ungern allein gelassen :hmmmm: und meinst du dass das auf Dauer praktikabel ist (Stichwort trotzdem Dragon?)
 
Hallo @Jülleken,

Die Hitze hatte ich bei 400* Celsius, also nicht vollgas - im Nachhinein betrachtet, war das auch gut so.
Es war heiss, also rühren nur mit den dicken Handschuhen möglich. Das stört aber nicht weiter, da der Wok hut fest sitzt, und man nur einen Hanschuh braucht. Wie ich schon sagte, das Wokbesteck sollte für die Anwendung im Kamado längere Stiele haben :-)
Ich sag mal so, zum Einstieg ins woken ist fand ich das mehr als beeindruckend, ich weiss ja nicht, wieviel Temperatur so ein Dragon auf die Pfanne bringt, aber viel mehr wirds nicht sein (die Pilze quietschten bei mir auch) - da würde ich mich aber über Zahlen Daten Fakten freuen.
Frittieren, bzw viel Öl im Wok, geht bei der Temperatur allerdings nicht, wie gezeigt, haben die 2El unprovoziert Feuer gefangen. Interresanterweise ist das Hähnchen aber nicht verbrannt
Was auch nicht geht ist Temp reduzieren - klar, wenn der Kamado heiss ist, issers einfach für ne Stunde mindestens.
Ich bin ja mit der Art Wok blutiger Anfänger, und hab mir erstmal noch ein wenig Literatur bestellt, danach kann ich mehr sagen, ob sich die Anschaffung eines HighEnd Wokbrenners für mich lohnt. Das Rezept gestern kam aus einem Büchlein aus dem Jahr 1996, geschrieben von jemandem mit chinesisch klingendem Namen, allerdings sind da eben keine Temperaturangaben drin. Es stand da einzig Öl in den Wok, warten bis es raucht - warten musste ich nicht, tat mein Rapsöl sofort :-).

Mir hat das gestern. viel Spass gemacht, gut geschmeckt und ich verfolge das mal weiter - und in den Planungen werden wir mal ein Plätzchen für nen Brenner vorsehen, kann ja immer noch ein Gaskocher draus werden :-)

Beste Grüsse
 
Sauber gewokt!
Bei so einer Höllenglut wäre mir wahrscheinlich alles angebrannt...
Die Temperaturfrage kannst du vielleicht im Wok Forum stellen!
Die üblichen Aufsätze für Monolith oder auch Weber Kugel konzentrieren die Hitze auf die Mitte von Wok . Vieleicht hat ein kleiner azk bei dir und deiner Halterung nen ähnlichen Effekt. Dann ist bestimmt weniger Brennstoff nötig und die Brandgefahr sinkt zumal die Garzeit im Wok auch eher kurz ist....
Jedenfalls klasse Ergebnis. ..
 
Interessante Idee. Ich liebäugel auch schon länger mit einem Dragon. Aber dazu muss erstmal die Outdoor Küche her :)
 
Der Wok Stand von Monolith passt perfekt
 
So sieht das dann aus

AA210B19-B9F1-46C0-8B61-82B34C3917B8.jpeg


638B0242-CB1B-49DC-8B97-05DC18FADD8D.jpeg
 

Anhänge

  • AA210B19-B9F1-46C0-8B61-82B34C3917B8.jpeg
    AA210B19-B9F1-46C0-8B61-82B34C3917B8.jpeg
    193,2 KB · Aufrufe: 1.906
  • 638B0242-CB1B-49DC-8B97-05DC18FADD8D.jpeg
    638B0242-CB1B-49DC-8B97-05DC18FADD8D.jpeg
    144,4 KB · Aufrufe: 1.815
Hallo Uwe, vielen Dank für das Bild, das sieht so aus, als müsse man da nicht mit seinen dicksten Handschuhen pfannenrühren :-)
Liegt dann nur Kohle in der Mitte - oder wie gewohnt im ganzen Korb?
 
Mir hat das gestern. viel Spass gemacht, gut geschmeckt und ich verfolge das mal weiter - und in den Planungen werden wir mal ein Plätzchen für nen Brenner vorsehen, kann ja immer noch ein Gaskocher draus werden :-)

...mach et, egal ob Drache oder KB5, die Mädels lieben woggeln.:-)
 
Interessante Idee. Ich liebäugel auch schon länger mit einem Dragon. Aber dazu muss erstmal die Outdoor Küche her :)

Ja die leidige Outdoorküche - das gibt wohl nen eigenen Faden im Selbstbauforum, wenns denn losgeht.
Gestern haben wir hin und hergewälzt, was wir tun wollen.
Da die Terrase auf Stelzen steht (ca. ein Meter über Grund) ist eine Möglichkeit seitlich mauern und Grundplatte auf Höhe des Bodens betonieren, danach die Küchenzeile, bzw das L mauern und nochmal Platte drauf.
Die 2. Idee wäre einzelne Module auf Rollen - immer 80 auf 80 ca. zu bauen, die Sportgeräte zu integrieren und auf die Terrasse zu stellen. Die Module wären dann aus verkeideten Aluprofilen- ebenfalls mit vermutlich gefliester Platte drauf.
Das ginge schnell und flexibel - und nach vorhandenem Budget auch dehnbar.

Ich hoffe mal, dass heute. entscheidung fällt...
 
Und ist die Entscheidung gefallen?
 
Ja, gegen Lösung 1 - zumindest. Wirhätten einfach den doppelten Aufwand gehabt, wie andere mit gemauerter Küche - das hätte sehr viel Ressourcen verschlungen, nicht nur finanziell, das wäre stemmbar gewesen - aber da wir den Anspruchhaben alles machbare auch selbst zu machen, zu viel Zeit, da wir auch nicht 2 Jahre dran bauen wollen.
Jetzt können wir uns zumindest planerisch auf die Aluprofillösung konzentrieren - hier ist die Verlegung von Strom und Wasser ein wenig komplexer, aber das werden wir hoffentlich auch noch lösen.
 
Ich bin gespannt :)
 
Der Youtube Klaus hat auch gerade ne Außenküche auf Rollen gekauft... vielleicht ein Gedankenanstoß?
 
Danke Holly - kannte ich noch gar nicht - und ja, in etwa so :-)
Der Regal wird nicht eingebaut, sondern dazu (bzw. dazwischen) gestellt werden, der Kamado Joe wird in ein Modul gesetzt und er Weber ebenso.
Ich werde den Kühlschrank durch ein Waschbecken ersetzten - und - falls ich noch zu einem Wokbrenner komme - diesem auch ein Modul spendieren.
Zur einfacheren Selbstmontage werden es Aluprofile (Bosch, Item oder vermutlich am ehesten Alfer) - die Wände evtl. Holz, könnte auch Steingutfliese werden - die Arbeitsplatte würde ich gerne fliesen.
Räder - ja kriegt sie, denn auch bei mir der Gedanke - Flexibilität an erster Stelle.
 
Hallo Uwe, vielen Dank für das Bild, das sieht so aus, als müsse man da nicht mit seinen dicksten Handschuhen pfannenrühren :-)
Liegt dann nur Kohle in der Mitte - oder wie gewohnt im ganzen Korb?
Ich hab auch den Wokaufsatz für meinen Mono und fülle immer ganz normal Kohle, sprich ich häufe nicht extra in der Mitte.
Der Rest der Kohle wird zum Schluss eh durch schließen der Lüftungen gelöscht und kann das nächste Mal wieder verwendet werden.
 
Nabend, das ist ein KJ Classic und nicht der Big Joe, in dem der Monolith Wok Stand da fabelhaft platziert ist, oder?


Ist zwar schon eine Weile her, aber ja, so würde ich das sehen. Classic KJ - sieht auf den Bildern aus wie meiner (von den Proportionen her) und das ist ein Classic II
 
Zurück
Oben Unten