• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

2erlei Gabelbissen und Kochkäse - eine perfekte Jause :)

zaubervati

Microgriller & Bratwurstphilosoph
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Hallo liebe Grillschwestern und -brüder im Herrn!

"Gemütlicher Sex und eine feine Jause ist einfach etwas Feines!" hat einmal ein ein kluger Mensch gesagt.

ABER:
Bei einer Jause kann man beliebig die Teilnehmeranzahl variieren und
- man bekommt eher jemand an den Tisch, als in die Kiste!

- Zudem erspart man sich die Vorbereitung, womöglich aufwändiges Balzverhalten, hohe Nebenkosten, moralische und/oder ethische Gewissensbisse.
- Beim Jausnen dagegen gibt es kaum Erfolgsdruck und man kann auf jeden Fall danach auch noch entspannt zusammen sitzen.

- Wenn man net gerade gierig den Mitspielern alles wegfrisst, kommt hier jeder auf seine Rechnung und
der Spruch " war's auch gut für Dich?" kann ohne peinliche Erwartungshaltung am Ende leichtfertig ausgesprochen werden.


Kenner meiner Freds werden nicht enttäuscht: in weiterer Folge werden wir uns mit der Jause beschäftigen. :D

2erlei Gabelbissen:

der österreichische Gabelbissen zeichnet sich durch folgende Grund-Zutaten aus:
1. Gemüsemayonnaise
2. Aspik
3. Scheibe vom hartgekochten Ei

was noch alles so hineinkommt, ist frei wählbar (Wurst, Fisch, Braten, Gurkerl, usw.)

Von frühester Jugend war in der 9 Uhr Arbeitspause zumindest 1 x wöchentlich ein Gabelbissen mit von der Partie.
Jeder Greißler und jede Kantine hatte die nach Geschmacksrichtungen meist im 3er Pack sortierten Kalorienbomben vorrätig.
Die Hersteller aus Oberösterreich und Wien haben auch heute noch Ihrer treue Anhängerschaft übers ganze Land.

Das Gabelfrühstück als soches hat in unseren Landen eine lange Tradition, wobei hier praktisch sowohl Kaltes als auch Warmes als zweites Frühstück serviert wird.
Mit ältere Klienten in der Bundeshauptstadt pflege ich auch heute noch gerne diese Tradition.
Als Minimum beim Wirten zum Frühschoppen sei hier noch "Teufelsroller mit Semmel" oder Salzstangerl mit Schinken eingeworfen.

@Die böse Königin liebt von jeher die Gabelbissen.
Aufgrund unser beider Probleme mit Leber und Bauchspeicheldrüse (sie: Veranlagung - ich: vom Saufen:pfeif:) stelle ich hier eine "light" Version vor.

Das Aspik-Gelee (im Altreich nennt ihr das wohl 'Glibber') ist grundsätzlich gesund und hat kaum Kalorien.
Sorgen bereitet die eher in Fett gehaltene Gemüsemayo.

Hier kann man leicht Abhilfe schaffen:
Gemüse Mayonnaise light:
1 Becher 1%iges Naturjoghurt
1 El Sour Cream
1 Tl Vegeta
S & P
1/2 Tl Curkuma
1 hartgekochtes Ei mit der Gabel fein zerdrückt
1 Tl Röstzwiebel gemörsert
1/2 Tl Knobipulver oder Granulat gemörsert
1/2 Tl Sardellenpasta (oder ein zerdrücktes Anchoviefilet)
1 Tl Estragon Senf
1 - 2 Essiggurken süß-sauer
ca. 250 g französisches Gemüse schonend gegart und im Eis wieder abgekühlt (wg. der frischen Farbe)

alles gut vermengen

diese Masse wird auf den Boden eines Tellers (oder "Tatzerl") bzw. breiten Bechers (oder "Tegerl") aufgetragen.

Dann wird die charakterisierende Zutat in die Gemüse-Mayo zur Hälfte eingedrückt

zb. HIER
eine Scheibe Pulled Pork pariert
Gurkenscheiben
Chillies
und natürlich das Scheiben-EI
P1380295.JPG
P1380299.JPG
P1380300.JPG

oder
mit Russenkraut gefüllter Bismarckhering aufgeschnibbelt
Chilies
Gurkerl
und halbierte Silber-Zwieberl
P1380298.JPG

P1380301.JPG

IMG_20210311_070650.jpg

dann wird die aufgelöste und erwärmte Gelatine (ich nehme auf einen Liter Wasser ca. 130g Pulvergelatine - das muss jeder von der Konsistenz für sich entscheiden)
in Schichten angegossen.
Hier sollte man beachten, dass das Aspik zwar noch rinnfähig aber doch entsprechend abgekühlt ist, sonst vermischt es sich mit der Mayo und wird trüb.
Das ist dann optisch net so schön.
P1380296.JPG

Violá!

2. Kochkäse:

ursprünglich wurde der Kochkäse aus sehr reifen Topfen - in Österreich auch "überstandig" bezeichnet - hergestellt.
(diese Titulierung wird auch auf Personen, vornehmlich weiblichen Geschlechts, angewendet, die bis dato nicht in den Genuss des Coitus gekommen sind):cool:

Bei meiner Oma stand am Kuchlfenster immer ein großes Gurkenglas in der der Topfen (Quark) dann reifte.

Beim handelsüblichen Topfen kommt es praktisch zu keinem weiteren Gärprozess, man kann das zwar durch Beigabe vom Speisesoda anregen, das dauert jedoch dann auch ein paar Tage.
Wenn ich Frischmilch vom Bauern habe und meine "Käsereianfälle" kommen, hab ich das früher gemacht, das nachstehende Rezept ist jedoch einfacher und praktisch gleich schmackhaft:

1/2 kg Topfen grobkörnig (Bauerntopfen)
2 Rollen Quargel grob gewürfelt
1 El Kümmel
1 El Butter
1 Knobizehe zerdrückt
S & P
1/1 Tl Curcuma
1 Eidotter


Butter mit Kümmel schmelzen und Quargelstückerl langsam erwärmen
P1380276.JPG

P1380277.JPG


Topfen dazu (eigentlich noch zu wenig abgelaufen :D)
P1380279.JPG

unter die angeschmolzene Käsemasse heben
P1380281.JPG


S & P und Knobi dran
P1380282.JPG


bei hoher Hitze dauernd rühren
das Küchenutensil eines amerikanischen Plastiktegerl-Herstellers fungiert hier prima als Käseharfe
P1380283.JPG


der Topfen soll noch nicht ganz aufgelöst sein; ich persönlich mag im fertigen Produkt noch hin und wieder ein kleines Kugerl)
P1380285.JPG


kurz vor dem Aufkochen von der Hitze nehmen
P1380287.JPG


Curkuma einrühren (zaweng der Farbe)
P1380288.JPG

zuletzt noch einen Eidotter einmixen

in passende Gefäße einfüllen
P1380289.JPG


P1380290.JPG

sooo muss dat!
wenn die Masse zu heiß wird, muss man beim Auskühlen weiterrühren, sonst ist die Konsistenz net in Ordnung
P1380291.JPG


Gut eingeteilt
P1380292.JPG


bei Zimmertemperatur stocken lassen
P1380293.JPG


Farbe und Inhalt passen!
P1380294.JPG


da gönn ich mir doch gleich ein Schwarzbrot!
P1380302.JPG


...bevor "Weiss-Gott-wer-auch-immer" zur Jause kommt!

THX für den Besuch! :cook:
 

Peter

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Servus Tom

herrlich, nicht nur dieser Satz...

Bei einer Jause kann man beliebig die Teilnehmeranzahl variieren und
- man bekommt eher jemand an den Tisch, als in die Kiste!

- Zudem erspart man sich die Vorbereitung, womöglich aufwändiges Balzverhalten, hohe Nebenkosten, moralische und/oder ethische Gewissensbisse.
- Beim Jausnen dagegen gibt es kaum Erfolgsdruck und man kann auf jeden Fall danach auch noch entspannt zusammen sitzen.
:lach: - mei war des immer a Gschieß - :lach:

die Gabelbissen liebe ich schon immer. Wird bei uns als Tellersulzn angeboten. Auch mit den verschiedensten Rohstoffen. Schmeckt immer saugut :messer:

und zu den Kochkas kann ich nur sagen, dass ich mich da reinlegen möchte :sabber:
 

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Also das „Vorspiel“ zum Gabelbissen ist ein Traum Zaubervati 😂 Ich liebe Deine Beiträge 😍

Die light Version zum Klassiker unserer Jugend würde auch wunderbar in unser FDH-Programm passen - danke für die Anleitung :-)

Der gekochte Käse ... 😋 den orangen Küchenhelfer hab ich auch, ist genial, viel mehr hab ich nicht von „Gott bewahre ...“

Als Qualitätskontrolle klau ich mir von allem etwas :-)

Lieber Gruß aus Tirol Silvia
 

12gang

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
den Glibber-Teller darfst behalten, aber vom Kochkäse-Brot nehm ich gerne 2 solche Scheiben...

wenn das dann nur halbsogut schmeckt wie die Story humorig getextet ist, passt es wunderbar.....
 

holledauerin

Fernsehköchin
10+ Jahre im GSV
Mei..der Zaubervati...immer wieder ein Genuss, deine Berichte zu lesen und das das alles wunderbar schmeckt, bin ich mir sicher. Ich kann das mit der Majo ned, wir machen aber auch Sulzen - aber mit richtig essigsaurem Zidara..... le Woche erst mit dem übrigen Kesselfleisch gmacht. Hob scho so Zeitlang nach der ganzen Zauberfamilie..... moi schaung, wanns uns wieder zamlassen ...schena Gruaß an alle"!!!
 
OP
OP
zaubervati

zaubervati

Microgriller & Bratwurstphilosoph
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Mei..der Zaubervati...immer wieder ein Genuss, deine Berichte zu lesen und das das alles wunderbar schmeckt, bin ich mir sicher. Ich kann das mit der Majo ned, wir machen aber auch Sulzen - aber mit richtig essigsaurem Zidara..... le Woche erst mit dem übrigen Kesselfleisch gmacht. Hob scho so Zeitlang nach der ganzen Zauberfamilie..... moi schaung, wanns uns wieder zamlassen ...schena Gruaß an alle"!!!
Jo mei Gitte, es fehlts uns a olle scho sehr!

Der "Zidara" gfoit ma guat!:lach: Fleischsulz und Preß-Wurscht wird bei uns ah so gmocht.
Aba in an Gabelbissen ghert einfach des Aspik rein. Vor dem Verzehr soll der Gabelbissen so mind. 12 Stunden ruhen, dann nimmt des "Glibber" die Aromen der Einlage schön auf
bussischick.gif

Scheene Griaß, Euch olle!
 

holledauerin

Fernsehköchin
10+ Jahre im GSV
des erinnert mich an die Geleeheringe, die man bei uns kaufen kann. Ich mags ned so gern, weil der Fisch ist mir immer zu bazig da drin
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
hervorragend :thumb2:
:D

Gabelbissen und Glundner ... wahrhaft wichtige Zutaten für a gscheids Jauserl :messer:
und in den Käse könnt ma sich wirklich einelegn ;)
:weizen:
 

Traekulgriller

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hab mich fast Totgelacht !!:lach::lach::lach:

Was gab`s nochmal zu essen ?:hmmmm:

:prost:

Gruß Matthias
 
OP
OP
zaubervati

zaubervati

Microgriller & Bratwurstphilosoph
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
hervorragend :thumb2:
:D

Gabelbissen und Glundner ... wahrhaft wichtige Zutaten für a gscheids Jauserl :messer:
und in den Käse könnt ma sich wirklich einelegn ;)
:weizen:
Mein Schwiegersohn hat a kan "Kochkäs" gekannt, als meine Tochter den just für gestern bei mir bestellt hat.

Als er ihn dann gestern am Tisch stehen sah, ríef er begeistert aus: "A Glundner, sehr fein!" :D
mal ueberl.gif
..der kommt so ziemlich aus DER Gegend, die Du in Deiner Signatur als Dein Stamm-Habitat beschrieben hast.
Mein WuKi und ihr Sammeltrieb hat uns einen Südösterreicher eingebracht!:sun:

Er ist jedoch wirklich passabel, nur das sprachverständige Reden hapert noch manchmal :lach:

Servus
capy.gif

Karntn is lei ans
 

Odenwälder Wintergrillerin

Aal-Expertin
10+ Jahre im GSV
Endlich jemand der einer Zwischenmahlzeit einen würdevollen und humorvollen Rahmen gibt.
Ich nehme jeweils einen Teller und eine Scheibe Brot mit Kochkäse.
Und auch wenn es Dich und sämtliche Österreicher schüttelt:
Ein paniertes Schnitzel mit Kochkäse überbacken und mit Bratkartoffeln ist ein Traum auf dem Teller.
 
OP
OP
zaubervati

zaubervati

Microgriller & Bratwurstphilosoph
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Und auch wenn es Dich und sämtliche Österreicher schüttelt:
Ein paniertes Schnitzel mit Kochkäse überbacken und mit Bratkartoffeln ist ein Traum auf dem Teller.
I wo, ich hab hier im Forum schon Schlimmeres gehört & gesehen.
Ich schrecke nahrungstechnisch selbst vor keinem Umbau von regionalen Spezialitäten weltweit zurück und
vergehe mich regelmäßig seit einigen Dezenien an einer Südost-Deutschen.
sarcastic.gif
 

Einweggriller

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Tellersulz 😍

Und für den Kochkäs tät ich mich auch erwärmen 👍
 

carmai24

AC/DC-Alt-Luftbesenrocker
5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Ich bin ja mal gespannt, wenn ihr endlich mal deutsch sprecht? Jedes mal muss ich das Internet bemühen, um zu wissen was Du meinsto_O!

Quargel => Harzer Käse
Greißler => Lebensmittelhändler
Teufelsroller => aufgerollte Heringslappen

naja und den Rest konnt ich mir dann eins zu eins zusammenreimen!

Das wäre auch eine perfekte Jause so ganz nach meinem Gusto:thumb2:. Noch ein Bierchen dazu und der morgen wäre perfekt!
Wieder sehr schön geschrieben Thomas:clap2:.
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Tom, da hast wieder einen raus gehaun :v:
Ich schmeiß mich echt weg :rotfl: Sowas von geil geschrieben :thumb1::thumb1:
 
Oben Unten