• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

3-2-1 Ribs: anstelle eines Trocken-Rub mit Marinade!?

peanut71

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo liebe Griller,

ich habe schon mehrere Zubereitungsmethoden für RIBs ausprobiert. Das beste Ergebnis war m.E. die 3-2-1 Methode: super zartes Fleisch! Vor dem Räuchern mit TrockenRUB einmassieren, in der letzten Phase mit BBQ-Sauce moppen. So weit so gut.

Vom Geschmack her finde ich jedoch das Rezept für die Stapel-Rippchen aus der Weber-Bibel (s. 125): Chilisauce, Limettenabrieb und -saft, Knoblauch, Sojasauce, Ingwer etc. am Besten. Da die Ribs von Anfang an mehrfach damit eingestrichen werden, nehmen sie den Geschmack der Marinade gut an.

Bei den Stapel Ries hatte ich nur schon mehrfach das Problem, dass das Fleisch mal mehr oder eher weniger zart war.

Jetzt suche ich die "Nummer sicher Version in lecker": also 3-2-1 Ribs mit der o.g. Marinade.

Hat das oder etwas ähnliches schon jmd. ausprobiert? Also: RIBS in Marinade einlegen, dann 3 std. räuchern, 2. Std. dämpfen, 1 Std. indirekt grillen.

Ich stelle mir z.B. folgende Frage: Kann man in Phase 1 und 2 die Ribs mit der Marinade bestreichen, so dass sie den Geschmack so wie bei den Stapel-Robs annehmen? Beim Original 3-2-1 Rezept werden die RIBS mit Trockenrieb ca. 12 Stunden mariniert. Kann man das auch mit der Marinade machen?

Für Antworten wäre ich dankbar!
 

PhilipZh

Grillkönig
Natürlich kannst du auch marinieren. Dabei die Ribs aber auch ruhen lassen für min. 12 Stunden, damit sie genug Geschmack aufnehmen.
Ob mit Rub oder Marinade genau so nach 3,2,1 Variante arbeiten.
Falls du lieber süsse Ribs möchtest, leg ein wenig Apfelkompott auf die Ribs beim dämpfen. Wird super lecker ;-)
 

lutz1178

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Moin,

ich habe am anfang im die Soja-Ingwer Ribs aus der Bibel gemacht. Einfach etwas mehr Marinade machen und 12-24 Stunden marinieren. Die Marinade die übrig bleibt nehme ich zum dämpfen. Was dann noch übrig bleibt wird erwärmt und zum essen dazu gegeben.

Gruß Lutz
 
Oben Unten