• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

3x Ouzo-Platte nach Art des Hauses - Gyros, Souvlaki, Bifteki

Sven22309

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Moin @GyroKeg, Meister der griechischen Grillküche :D

Gestern habe ich mal Deine Souvlaki und Bifteki nachgebaut und was soll ich sagen? Einfach wunderbar lecker :messer:

Genauso, wie schon Dein Gyros mit Zwiebelsaft, hat uns die Würze der Bifteki und Souvlaki bestens gefallen.

Danke für die Rezepte

67696886-4B46-4A92-A04B-50B9311EDFB8.jpeg


66761384-41B8-4047-B689-66D625AA3AA7.jpeg
 

Hook2000

Veganer
5+ Jahre im GSV
@GyroKeg, hast Du (oder jemand anderes aus dem Forum) Dein leckeres Gyros schon mal horizontal vor einem Backburner gegrillt?
Ich würde es gerne auf meinem neuen Rouge 425 SE nachgrillen, habe aber die Befürchtung das es ggf. Probleme mit dem Schneiden geben könnte.
Auf alle Fälle habe ich diesen Fred schon mal abonniert, da mich auch die anderen Rezepten inspirieren! 👍🏼
Gruß aus Ahlem!
 

v1per

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hab die Ouzoplatte auch mal nachgebaut ! :-)
Das Gyros hab ich letzte Woche schon gemacht und Vakuumiert eingefroren.
Wurde dann Sous Vide bei 70°C wieder reaktiviert.
Metaxa Soße war auch noch in der Kühlung und wurde mit dem frischen Bifteki auch ins Wasser geworfen.

Das Bifteki dann nur ganz kurz auf die Gussplatte angeröstet.

DSC01263.jpg


DSC01271.jpg
 

cripo

Fleischzerleger
Supporter
Viele Dank für das Gyros Rezept! Habe schon Versuche auf mit verschiedenen Gewürzmischungen auf der Roti oder in der Pfanne probiert. Aber die Marinade mit Zwiebelsaft hat es wirklich gebracht. Die Nachbarn wurden schon beim Geruch neidisch und und nachher hieß es von allen anwesenden nur nochmal!

Im Eifer des Gefechts leider die Fotos vergessen. Aber eins gab es dann doch noch:

IMG_2358.jpeg


:prost:
cripo
 

Alpenfahrer

Vegetarier
Da wir nur zu zweit sind, ist die Ouzo Platte leider für uns zuviel. Also gibt's alles einzeln. Dein Rezept für das Gyros war ja schon der Hammer und die Suflaki stehen dem nicht hinterher. Ich hab anstatt Rücken allerdings Schweinelende genommen. Hey, die war Butterzart und saftig. Die Würz Mischung absolut lecker und nicht so dominant wie die ganzen fertigen Mischungen.:thumb2:
Dazu gab's Pfannenkartoffeln und natürlich Zaziki. Hier wenigstens noch ein Tellerbild
IMG_20200425_182035.jpg

Gruß Alpenfahrer
 

Hell Commander

RIB-Master - Rest In Beef
5+ Jahre im GSV
IMG_20200509_171719.jpg


IMG_20200509_184827.jpg


IMG_20200509_183104.jpg


IMG_20200509_183109.jpg


Ich habe das Gyros als 1Kg "Micropolis" Platte nachgebaut. @GyroKeg , dein Rezept ist einfach nur GENIAL 👍 👍👍

Nur immer die Wartezeit bis zum nächsten Abschnitt 😩😉

Einzig die Salzmenge werde ich demnächst reduzieren. Waren die 15-18 Gramm auch für 1kg gedacht oder für 3kg?

Das gibt's auf jeden Fall nochmal, aber dann als "Mega" Version!
 

Hook2000

Veganer
5+ Jahre im GSV
Sogar Deine Teller passen zum Giros! 👍🏼
Unser Fleisch für heute liegt auch im Kühlschrank. Ich grille die Nackensteak mittlerweile jedoch einzeln durch und schneide sie dann in Streifen. Heute kommt das Fleisch dann noch in Gusspfännchen, wird mit Metaxasoße und geriebenem Käse bedeckt und kommt zum überbacken zurück in den Grill. :bbq:
 
OP
OP
G

GyroKeg

Gyros-Guru
5+ Jahre im GSV
Hallo @Hell Commander ,

das sieht wirklich klasse aus, angerichtet auf den tollen Tellern, sehr schön :thumb2:

Einzig die Salzmenge werde ich demnächst reduzieren. Waren die 15-18 Gramm auch für 1kg gedacht oder für 3kg?

Tja, die Sache mit der Salzmenge...

Also, meine erste Annahme war, dass 15-18g pro kg Fleisch eigentlich nicht zu viel sein sollten, beim Wurstbrät bewege ich mich ja auch irgendwo zwischen 14-20g/kg.
Nachdem wir auch mal grenzwertige Ergebnisse hatte, habe ich eine Garprobe mit einem kleinen Stück mariniertem (18g/kg) Fleisch gemacht.
Das Ergebnis war in Ordnung, auf keinen Fall zu salzig. Der anschließend gegrillte Spieß war allerdings schon sehr würzig.

Kurzum, ich denke, es liegt am Flüssigkeitsverlust beim Grillen, die Salzkonzentration steigt einfach an. Kleinere Spieße mit kürzerer Gardauer sind da
wohl weniger kritisch als große Fleischmengen die entsprechend länger auf dem Grill sind. Wenn dann noch mit dem Sud bepinselt wird sind 18g wohl zu viel.

Ich verwende aktuell 14g/kg und bin zufrieden, aber hier muß sich wohl jeder etwas herantasten.

Viele Grüße
:prost:
 

Hell Commander

RIB-Master - Rest In Beef
5+ Jahre im GSV
Danke für die ausführliche Rückmeldung!
Kann auch sein, dass ich zuviel von dem Zwiebelsaft genommen und den etwas zuviel gesalzen habe (also die gehackte Zwiebel) 😬

Hatte auch den Eindruck, weiter innen am Spieß passte es wieder vom Salz.

Hat dem Ganzen jedenfalls kleinen Abbruch getan!

Die Teller habe ich schon ewig (gibt auch nur noch 9 von 12) und endlich hat das Menü mal dazu gepasst 😉👌

Gruß zurück :anstoޥn:
 

Hell Commander

RIB-Master - Rest In Beef
5+ Jahre im GSV
Ich hab nochmal überlegt mit dem Salz . Vielleicht liegt es an dem WAAGERECHTEN Spieß. Da läut ja die Marinade / der Saft eher heraus und durch die Drehung immer an der Fleischrolle lang. Vielleicht ist daher aussen die Salzkonzentration höher :hmmmm:
 

yannig7

Fleischesser
Supporter
Anhang anzeigen 2188920

Anhang anzeigen 2188921

Anhang anzeigen 2188922

Anhang anzeigen 2188923

Ich habe das Gyros als 1Kg "Micropolis" Platte nachgebaut. @GyroKeg , dein Rezept ist einfach nur GENIAL 👍 👍👍

Nur immer die Wartezeit bis zum nächsten Abschnitt 😩😉

Einzig die Salzmenge werde ich demnächst reduzieren. Waren die 15-18 Gramm auch für 1kg gedacht oder für 3kg?

Das gibt's auf jeden Fall nochmal, aber dann als "Mega" Version!
Hast du nur den BB angehabt? Auf Vollgas ? Wird mein ersten BB Rezept
 
Oben Unten