• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

4 Lendenstücke in Asche gelegt

stuff

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

lange Zeit habe ich mitgelesen, Neues gelernt und auch ausprobiert.
Die Trocknung des Fleisches in Asche hat mich so sehr interessiert, dass ich das natürlich auch gleich nachmachen musste. Diesmal hab ich Bilder gemacht und den Ablauf dokumentiert.

Dienstag, 03.02.15
2 Schweinelenden halbiert und mit grobem Meersalz eingesalzen, in Gefriertüte gepackt im kalten Keller 24 Stunden ruhen lassen.
Lenden abgewaschen, abgetrocknet und mit 4 verschiedenen Gewürzen eingepackt.

DSC07510.JPG

Thai-Curry (Fertigmischung), Chili, Pfeffer und Pfeffer/Knoblauchgranulat.

DSC07511.JPG

In eine passende Schachtel zuerst den Boden mit Küchtuch ausgelegt, damit nicht die Asche durch die Ritzen rieselt. 5 cm gesiebte Holzasche vom Kachelofen eingefüllt und die Lendenstücke mit Abstand eingelegt.

DSC07598.JPG

Mit Asche aufgefüllt, so dass das Fleisch ca. 5 cm bedeckt ist.

DSC07599.JPG

Die Schachtel steht nun schon 2 Wochen auf einer Saftkiste im Vorratskeller, damit von unten auch Luft ran kommt.

1 Woche lass ich die Lende noch in Asche und dann werden sie befreit. Auf das Ergebnis bin ich echt schon gespannt.
 

Anhänge

  • DSC07510.JPG
    DSC07510.JPG
    162,5 KB · Aufrufe: 979
  • DSC07511.JPG
    DSC07511.JPG
    205,2 KB · Aufrufe: 999
  • DSC07598.JPG
    DSC07598.JPG
    147 KB · Aufrufe: 977
  • DSC07599.JPG
    DSC07599.JPG
    139,5 KB · Aufrufe: 962

calenberger

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin Gerhard
Da bin ich ja mal voll gespannt, wie es weiter geht. Ich würde aber schon mal ein Stück anschauen, drei Wochen kommen mir sehr lang vor. Nach drei Wochen Lufttrocknung sind die Filets bei mir schon sehr fest und bei Asche könnte ich mir vorstellen, dass da noch mehr Feuchtigkeit flöten geht. Wenn sie noch zu weich sind, kannst du sie ja wieder begraben.
Andreas
 

Manchas

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Ahoi Leute,

also da stell ich mal ne Bank und eine Kiste Bier hin und nehm Platz. Auf das Ergebniss bin ich auch gespannt.
 
OP
OP
stuff

stuff

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Was machst denn, wenn in der Woche jemand Saft möchte.
:angel::sad::angel::sad: :prost:

Göga ist diese Woche nicht da und ich greif ersatzweise in die Kiste mit dem Gerstensaft (steht rechts daneben - außerhalb des Bildes) ;)

Mich würde die Temperatur interesieren??

5 Grad und 70 % Luftfeuchte sind in dem Vorratskeller

Ich würde aber schon mal ein Stück anschauen, drei Wochen kommen mir sehr lang vor.
Andreas

Ich werde dann doch mal in die Schachtel spitzen. Hab jetzt auch woanders gelesen, dass die Lenden nach 2 Wochen Asche fertig waren.
 
OP
OP
stuff

stuff

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Exhumierung hat stattgefunden.
DSC07600.JPG


DSC07601.JPG


die Ruhestätten ordnungsgemäß beschriftet, damit ich auch noch weiß, auf was ich rumbeiße

DSC07602.JPG


den Pfefferkandidaten ausgebraben. Drückt sich noch weich und gibt nach. Geruchlos und wie es auf dem ersten Blick aussieht - ein Teilerfolg. Ist schon ein tolles Gefühl, wenn man so etwas zum ersten Mal aus der Asche herausholt.
DSC07603.JPG


Die Asche trocken abgebürstet und auf dem Holzbrettl aufgebahrt. Von dem Pfeffer sieht man nicht mehr viel.

DSC07604.JPG


Anschnitt ist erfolgt!
schneidet sich wie Butter und ist mir im ersten Eindruck noch ein wenig zu weich.
DSC07605.JPG

noch näher konnte ich nicht mehr ran, musste auch unbedingt probieren.

Ich kann euch sagen:
Ein Traum - juhuuuu

Der Geruch ist ohne, bzw. ganz dezent und nichts auffällig - riecht gut nach Fleisch.
Der Geschmack ist fast unbeschreiblich und so etwas hab ich noch nie zuvor gegessen. Da kommt ein butterweiches Stück Fleisch mit der Zunge und dem Gaumen in Kontakt und schmeckt homogen nach Salz und anschließend kommt der Pfeffer. Dass an dem Fleisch kein Rauch war, vermisse ich gar nicht. Ein völlig neuer Geschmack. Die Lende ist schön dunkelrot und so was von zart, lässt sich einfach zerreißen.

Von dem Stück hab ich ein paar Scheiben probiert und mich dann dazu entschlossen, es noch einmal in die Asche zu geben. Ein bißchen härter möchte ich es doch haben. Die anderen 3 Stücke habe ich nicht angetastet, damit sie nicht noch erschrecken! In 1 Woche werden sie geweckt.

Es freut mich auf jedem Fall, dass es so gut gelungen ist. Die Mitgliedschaft in diesem Forum hat mir schon so viele gute Anregungen gegeben und es findet einfach kein Ende. Vielen vielen Dank an euch alle!
 

Anhänge

  • DSC07600.JPG
    DSC07600.JPG
    105,7 KB · Aufrufe: 788
  • DSC07601.JPG
    DSC07601.JPG
    91,2 KB · Aufrufe: 791
  • DSC07602.JPG
    DSC07602.JPG
    185,4 KB · Aufrufe: 856
  • DSC07603.JPG
    DSC07603.JPG
    177,7 KB · Aufrufe: 792
  • DSC07604.JPG
    DSC07604.JPG
    149 KB · Aufrufe: 786
  • DSC07605.JPG
    DSC07605.JPG
    137,1 KB · Aufrufe: 842

Manchas

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Gott sei dank bin ich grade am Essen, sonst hätte ich jetzt in den Monitor gebissen :v:
 
OP
OP
stuff

stuff

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Jetzt war die Fieletstücke 3 Wochen in der Asche und ich hab sie rausgeholt. Nach dem abbürsten waren sie immer noch recht grau von der Asche, so dass ich sie noch unter fließendem Wasser abgebürstet habe. Letzte Woche hatte ich 1 Stunde nach dem probieren des ersten Filets doch ein wenig ein Gschmäckle im Mund, das ich auf die Asche zurückführte.

So liegen sie nun sauber auf dem Brett.

DSC07623.JPG


DSC07624.JPG

gewürzt mit Pfeffer

DSC07625.JPG

gewürzt mit Chili

DSC07626.JPG

gewürzt mit Thaicurry

DSC07627.JPG
gewürzt mit Pfeffer und Knoblauchgranulat

Ich muss sagen, dass alle Stücke sehr, sehr lecker sind. Das Fleisch ist unwahrscheinlich zart und geschmacklich super. Der Nachgeschmack von der Asche war nun auch weg. Abwaschen hat sich gelohnt.

Das werde ich bestimmt noch einmal machen, zumal ich nun fleißig Asche gesammelt habe. Vielleicht etwas wärmer und weniger Luftfeuchtigkeit. Ich hatte im Schnitt um die 5 Grad und 70 % Luftfeuchte.
.
 

Anhänge

  • DSC07623.JPG
    DSC07623.JPG
    189,8 KB · Aufrufe: 713
  • DSC07624.JPG
    DSC07624.JPG
    154 KB · Aufrufe: 711
  • DSC07625.JPG
    DSC07625.JPG
    164,6 KB · Aufrufe: 705
  • DSC07626.JPG
    DSC07626.JPG
    156,9 KB · Aufrufe: 672
  • DSC07627.JPG
    DSC07627.JPG
    166,7 KB · Aufrufe: 697

ottob

last man OT - standing
10+ Jahre im GSV
moin Gerhard,

die schauen schon guad aus. :thumb2:

Aber der Geduldige ist, wie bei fast jeder Schinkenproduktion, meist im Vorteil. ;)
Ich lass die Lenden wenigstens 4 Wochen vergraben, hab festgestellt, dass sie mit der Zeit immer besser werden.
Was auch sehr gut funktioniert hat war die Oberschale vom Rind.
Kannst hier mal anschauen... Aschefleisch-Schwein-und-Rind


grüssle
 

lomu

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen

ich wollte zu Weihnachten auch Fleisch aus der Asche präsentieren und habe meine Lende und Entenbrust am 26.11. in der Asche vergraben. Jetzt ist es die letzten Tage allerdings nochmals etwas wärmer geworden.
Was ist denn die maximale Temperatur eurer Meinung nach, die in dem Raum mit dem Fleisch sein darf?

Danke und Grüße
 

lomu

Veganer
5+ Jahre im GSV
Kann mir hierzu niemand was sagen? Wäre schade wenn das Fleisch vergammelt ist wenn ich es nächste Woche raus hole...

Hallo zusammen

ich wollte zu Weihnachten auch Fleisch aus der Asche präsentieren und habe meine Lende und Entenbrust am 26.11. in der Asche vergraben. Jetzt ist es die letzten Tage allerdings nochmals etwas wärmer geworden.
Was ist denn die maximale Temperatur eurer Meinung nach, die in dem Raum mit dem Fleisch sein darf?

Danke und Grüße
 
Oben Unten