• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

50 kg Spanferkel vom Drehspieß

G-rill-F-an-S-tefan

Militanter Veganer
Frei nach dem Motto nicht kleckern sondern klotzen, baute sich mein Schwager eine neue Feuerstelle für seinen eigens konstruierten Drehspieß... :wiegeil:


Dann wurde Feuer gemacht....

Das Spanferkel kam vom Metzger, es war nicht vor gegart jedoch wurde es vom Metzger gewürzt

dann kam das Ferkel über die Feuerstelle.....

der Grillvorgang dauerte ca. 10 Stunden, was sich im Nachgang rausgestellt hat, war das wir mindestens noch 5 Stunden hätten weitergrillen müssen, aber später mehr.

wie schon gesagt, wurde das "Ferkel" nach 10 Stunden abgenommen, dummerweise wurde in der allgemeinen Aufregung und Feierlaune bei diesem Schritt auch der Spieß aus dem Schwein gezogen, damit war ein nochmaliges Grillen nicht mehr möglich gewesen....

Die oberen Schichten des Ferkels waren sehr lecker, nur hätte es dann noch einmal über das Feuer gemusst, nur war dies ohne Spieß nicht mehr möglich

So haben wir es zerlegt und zum Einen auf den Grillgelegt und zum Anderen an die Hund verfüttert.
Wir werden den Versuch mit dem Spanferkel noch einmal starten, klar haben wir aus unseren Fehlern gelernt und wir glauben zu wissen was wir beim nächsten mal richtig machen müssen.
Wer hat schon solche Erfahrungen gemacht, gerne Tipps.
 

smoke-me

Bundesgrillminister
Ei Ei Ei, so viel Arbeit und dann sowas... :( ist schon mehr als ärgerlich. Aber erstmal Hut ab für den Mut das zu posten, den hätte sicherlich nicht jeder!
Der Grillplatz schaut super aus, woran lag´s? Zu wenig Hitze beim Schwein angekommen? Hattet ihr ein Fleischthermometer drin? Ein Windschutz an drei
Seiten wäre wahrscheinlich schon eine große Hilfe.

p.s. bei großen Schweinen ist es fast nicht möglich die auf diese Weise so hinzubekommen, dass alles gleichzeitig gar wird. Deswegen am besten am Spieß lassen und scheibchenweise abschneiden. Die freiliegenden Fleischstücke wieder nachwürzen und ggf. auch mit Fett bepinseln. Wird so nach und nach gar und ist immer top gewürzt und trocknet auch nicht übermäßig aus,.

p.p.s wenn ihr nicht ganze Wälder verfeuern wollt, solltet ihr vielleicht mal über eine Haube über dem Schweinchen nachdenken.
 
Oben Unten