• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

8 kg Boston Butt PP am Stück - Erfahrungen, Tipps?

WalkerTXRanger

Militanter Veganer
Liebe Sportfreunde,

ich plane, an Ostern ein PP zuzubereiten. Ich würde gerne das von Otto bestellen (LiVar Schweineschulter). Nun wird dort angegeben, dass das Stück ganze 8 kg ohne Knochen wiegt. Die Mengen, von denen hier immer gesprochen wird, liegen jedoch stets deutlich darunter (jedenfalls für jedes einzelne Stück). Daher meine Frage: Hat sich schon jemand einmal an dieses Stück gewagt? Würdet Ihr es zerteilen und in zwei oder sogar drei Stücken smoken? Wenn nicht, mit welcher Garzeit (natürlich nur ganz grob, unter Berücksichtigung der diesbezüglichen Unvorhersehbarkeit) würdet Ihr rechnen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Viele Grüße,
Patrick
 

juster

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Meine Erfahrung ist, daß ein PP immer ca. zwischen 16 und 24 braucht. Hierbei kann ein 6 Pfünder auch nur 16 brauchen und ein 3 Pfünder 24 Stunden...
Allerdings hab ich mit einem 8kg Brocken (in einem Stück) auch noch nicht ansatzweise was zu tun gehabt.
 
G

Gast-pMwGW3

Guest
Mhh, ich lese da aber mit Knochen ^^


"Der Boston Butt besteht aus Muskeln, Fett, Sehnen, Bindegewebe und Knochen"

Gruß,
Sascha
 
OP
OP
W

WalkerTXRanger

Militanter Veganer
Das stimmt, das mit dem Knochen steht da auf der ersten Seite. Aber wenn Du mal bei den Details schaust (Reiter oben), steht in der Beschreibung "Struktur: Ohne Knochen".
Ich werde das am besten direkt mit Otto klären. So kann man nur spekulieren.
 

Christian Altrogge

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hi,

wir haben versucht, den original US Zuschnitt hier zur Verfügung zu stellen.

Da ist immer ein Stück vom Schlüsselknochen mit drin.

Die Boston Butt von uns sind etwas größer als die aus den USA. Das liegt zum einen an einem etwas großzügigeren Schnitt, zum anderen aber auch an der Schweinerasse und deren glücklichen Leben fern der Massentierhaltung.

Die Fettauflage ich auch nicht gerade gering (aber sehr lecker) und trägt einen Teil zu den 8 KG bei. Wenn du so einen Zubereitest würde ich einen Teil von dem Fett wegschneiden, dass immer ca 2 Fingerbreit oben drauf ist. Den Abschnitt kann man gut auslassen für Zwischendurch :)

Geschmacklich sind die sehr lecker. Hatte im letzten Jahr das Pech, dass ich nicht bei unserer KCBS Schulung mitmachen konnte ( hatte die aber schon von der Tony Stone L&S 2012) und musste da leider 4 Stunden neben den US BBQ Meistern stehen und immer die Reste des SChulungsmaterials vernichten... seit dem bin ich nach denen süchtig ;)

Hier sind ein paar Tipps zur Zubereitung direkt von unseren KCBS Meistern

Rezept Boston Butt - Schweineschulter
 
OP
OP
W

WalkerTXRanger

Militanter Veganer
Toll, vielen Dank für die Infos! :gs-rulez:

Kannst Du auch noch etwas zur Garzeit sagen - wie gesagt, nur gaaanz grob - und ob es im Hinblick darauf empfehlenswert ist, das Stück zu zerteilen? Das von Dir verlinkte Rezept bezieht sich nämlich auch nur auf 3,5 kg. :hmmmm:

Vielen Dank noch einmal und beste Grüße,
Patrick
 
OP
OP
W

WalkerTXRanger

Militanter Veganer
So, ich habe inzwischen einfach mal bei Otto nachgefragt. Ich erlaube mir mal, deren Antwort, die sie mir auf ihrer Facebookseite gegeben haben, hier wiederzugeben. Eventuell interessiert das ja noch mehr Leute als nur mich:

Vom Zerteilen in mehrere Stücke raten sie ab, weil es sich eben um den klassischen Boston Butt Zuschnitt handelt, der sowohl aus Schulter, Nacken als auch dem Schulterblattknochen besteht.

Als Faustformel nennen sie 1,5-2 Stunden / Kilo, in jedem Fall gilt es aber, die KT von 90 Grad zu erreichen.

Die Faustformel ist bezogen auf eine GT von 130 Grad.

Viele Grüße,
Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten