• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Abenteuer aus der Küche des Herrn P.

OP
OP
Mr. Pink

Mr. Pink

Messer-Guru
10+ Jahre im GSV
Ich wollte eigentlich nur ein Baguette kaufen. Plötzlich hatte ich ausversehen Kartoffelsuppe gekocht. So geht's im Leben manchmal zu. Wenn ich erkältet bin, brauche ich Suppe. Außerdem hatte ich noch alte mehlige Kartoffeln über, die langsam ziemlich schrumpelig wurden und dafür ist Eintopf natürlich ideal.

Ich habe wenig Aufwand getrieben. Vier große Kartoffeln (1-1,5kg) in kleinen Würfeln, eine grob gehackte Metzgerzwiebel, eine Stange Porree in Ringen und 300g gegarter Speck in Würfeln mit Wasser überschichtet und 4 TL Gemüsebrühepulver dazu. Zwei Blätter Lorbeer und ein bisschen Liebstöckel und Thymian zusammen gebunden. Das ganze war ungefähr anderthalb Stunden auf dem Herd. Dann kam ein Becher Sahne dazu und die Suppe wurde leicht anpüriert. Ein paar Stücke Speck zu pürieren ist großartig für den Geschmack. Bockwurst rein, einfahren. Ich hab auch noch die letzte Kelle Erbsensuppe mit dazu getan, weil das eine Sache ist, die Oma gemacht hätte. Gesund und lecker!

IMAG7349.jpg
 

Anhänge

HerbT

Bundesgrillminister
Kartoffelsuppe ist auch einfach gut und Deine schaut richtig lecker aus.
 

Cremantus

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das ist soulfood german style.
 
OP
OP
Mr. Pink

Mr. Pink

Messer-Guru
10+ Jahre im GSV
Wie jedes Frühjahr sind wir im Skiurlaub. Es gab bis jetzt Hüttenklassiker wie Käsespätzle, Wiener Schnitzel und Käsespätzle.

IMG_20190305_073755_796.jpg
Die Gruppe hatte sich aber auch Steak gewünscht. Nun ist es normalerweise nicht so eine gewaltige Herausforderung, für vier Personen ein Medium gezogenes dry aged Ribeye mit Hollandaise und Bratkartoffeln auf den Tisch zu stellen. Das ganze sieht aber völlig anders aus, wenn man das ganze in einer Pantryküche in einer Pfanne aus geschmolzenen Coladosen ohne Thermometer macht, in der die Hälfte der Einrichtung fehlt. Der Mann von Welt spielt mit Handicap.

IMG_20190306_152618_407.jpg
IMAG7518_1.jpg
 

Anhänge

OP
OP
Mr. Pink

Mr. Pink

Messer-Guru
10+ Jahre im GSV
Lange Funkstille hier. Rückmeldung mit Krawumms, Käse, Scheppern und Ei. Khachapuri heißt das ganze, ein Käsebrot aus Georgien. Es kommt mit Ei. Und Butter. Ich meine hey, was soll man dazu noch sagen. Mehr Werbung ist ja quasi nicht möglich. Ach doch, mittels Bildern:

IMAG7600.jpg
IMG_20190331_145010_961.jpg
IMG_20190331_145010_959.jpg
IMG_20190331_145010_958.jpg
IMG_20190331_145010_957.jpg


Ich habe mir einige Teigrezepte angeschaut und dann einen No Knead Teig daraus konzipiert:
Mehlmenge 140g = 130g 405er Weizenmehl, 7g Dinkel Vollkorn, 3g inaktives Backmalz; 4% Salz, 0,2% Trockenhefe (IDY), 45% Buttermilch, 25% Wasser. Vermischen und bei Raumtemperatur 18-24h gehen lassen, dann rundschleifen und erneut 1-2h gehen lassen.

Traditionell wird Sulguni als Käse verwendet, aber erstens bekomme ich den hier nicht und zweitens schwant mir, dass es eher das ist, was in Georgien zur Hand ist, nicht unbedingt das beste für den Job. Ich habe jeweils 80g Feta, mittelalten Gouda und halbfeuchten geriebenen Mozzarella genommen. Ich glaube, eine sehr gute Idee wäre hier auch ein Brie oder Camembert (von Speckwürfeln gar nicht zu sprechen…). Der Käse wird grob gerieben und mit einer Prise Pimenton vermischt. Den Teig ungefähr auf Größe eines DIN A4 Blattes eckig ausrollen, dann werden zwei Rollen aus jeweils einem Drittel des Käses entlang der langen Seiten verteilt und diese eingerollt. Wenn man jetzt die Enden kräftig zusammen drückt und verschließt, sollte man ein Schiffchen vor sich haben. Der restliche Käse wird dann in der Mitte untergebracht und das ganze auf einem eingeölten Backblech oder Backpapier (in letzterem Fall am besten direkt auf dem Backpapier bauen) bei 250°C O/U für ca. 15 Minuten gebacken.

Dann den Käse in der Mitte mit einem Esslöffel herunter drücken und ein Ei hinein schlagen. Noch einmal für drei Minuten in den Ofen stellen – das wichtigste ist, das Ei nicht zu überkochen, es sollte noch deutlich wabbeln, wenn es aus dem Ofen kommt. Bis man das Khachapuri schließlich isst, kocht die Restwärme in dem Brot das Ei noch ein ganzes Stück weiter. Zwei Schnitten Butter im Ei versenken und das ganze mit Salz und Pfeffer bestreuen.
 

eibauer

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Sieht toll aus und schmeckt sicherlich lecker.:messer:

Hab auch gerade Chatschapuri auf der Agenda.
Das geht ein bisschen anders.
Mal schauen wenn’s bei mir wird.
 

Mesadi

.
5+ Jahre im GSV
Deine Khachapuri schauen sehr, sehr lecker aus.
Die kopiere ich garantiert, das wäre etwas zu Ostern. Versteckte Eier... :D:D:D
 

Mesadi

.
5+ Jahre im GSV
Ich habe heute zum Frühstück für uns Khachapuri gebacken.
👍🏻
Super, schmeckt wirklich lecker, danke für's zeigen!

Um deinen Thread nicht vollzustopfen poste ich hier nur ein winziges Bild.
3132019101117.jpg

(Geräucherter Lachs passt auch sehr gut dazu 😉. )
 
OP
OP
Mr. Pink

Mr. Pink

Messer-Guru
10+ Jahre im GSV
Ich hatte von einer sehr großen Aktion mit hundert plus Köfte und 40 Yufka noch ein paar einzelne gebratene Köfte übrig. Das und Salat. In einem Anfall aus Hunger und Kater habe ich ein paar Reis-Vermicelli dazu gepackt und eine Nuoc Cham, also eine vietnamesische Dippsauce dazu gemacht (je 2 EL Zucker, Limettensaft und Fischsauce, 7 EL Wasser, 1 gehackte Knoblauchzehe, frische Chili). Alles zusammen ergjbt Resteessen Bún Chả style. Sehr geil.

IMAG7708_2.jpg
 
OP
OP
Mr. Pink

Mr. Pink

Messer-Guru
10+ Jahre im GSV
Gestern war ich eingeladen und habe das erste Mal Okonomiyaki gemacht und gegessen. Super Gruppensport, man braucht nur einen langen Teppan. Im Prinzip heißt Okonomiyaki ungefähr "braten, was du magst" und der Name ist Programm. Der Teig besteht aus 1 Ei, 100g Mehl und 80ml Dashi (in Zeiten der Not geht auch Hühnerbrühe) pro Person, dazu kommt eigentlich immer geschredderter Weißkohl - und der Rest ist völlig frei zu gestalten. Ich hatte Pilze, Speck, Käse, Garnelen und einen Haufen Frühlingszwiebeln. Das ganze wird bei kontrollierter Hitze von beiden Seiten ausgebacken, mit Tonkatsu Sauce (Bull Dog), Kewpi Mayo (der Japaner hat die überlegene Mayonnaise), Nori (Algenpulver) und Katsuobushi (dünn gehobelter geräucherter und getrockneter Bonito) dekoriert und am besten mit Freunden geteilt. Wirklich einfach und unglaublich lecker!

IMG_20190419_114228_157.jpg
IMG_20190419_114228_153.jpg
 

firefrog

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Gestern war ich eingeladen und habe das erste Mal Okonomiyaki gemacht und gegessen. Super Gruppensport, man braucht nur einen langen Teppan. Im Prinzip heißt Okonomiyaki ungefähr "braten, was du magst" und der Name ist Programm. Der Teig besteht aus 1 Ei, 100g Mehl und 80ml Dashi (in Zeiten der Not geht auch Hühnerbrühe) pro Person, dazu kommt eigentlich immer geschredderter Weißkohl - und der Rest ist völlig frei zu gestalten. Ich hatte Pilze, Speck, Käse, Garnelen und einen Haufen Frühlingszwiebeln. Das ganze wird bei kontrollierter Hitze von beiden Seiten ausgebacken, mit Tonkatsu Sauce (Bull Dog), Kewpi Mayo (der Japaner hat die überlegene Mayonnaise), Nori (Algenpulver) und Katsuobushi (dünn gehobelter geräucherter und getrockneter Bonito) dekoriert und am besten mit Freunden geteilt. Wirklich einfach und unglaublich lecker!

Anhang anzeigen 1910727Anhang anzeigen 1910726
Dafür würde ich jedes Raclette stehen lassen.
 

marcu

Plaudertasche
DAS ist wirklich nachahmenswert, ich schreib's mal auf. Danke für den Tip!
 
OP
OP
Mr. Pink

Mr. Pink

Messer-Guru
10+ Jahre im GSV
Osteressen. Inhaltlich nicht so interessant, außer dass ich noch mal die Technik, angefrorene Butter direkt auf der Hitze in Ei zu schlagen um Hollandaise zu machen, noch einmal empfehlen will. Das ist echt idiotensicher und schnell. Außerdem das zweite Mal einen warmen Essig-Öl-Kartoffelsalat gemacht.. Überragend mit Bamberger Hörnchen, Schalotten, Petersilie, Schnittlauch, Apfelbalsamico, Olivenöl, Worchestershiresauce, S&P und Pimenton. Fantastischer westfälischer Knochenschinken vom Gut Erpenbeck. Die Tomaten waren auch der Wahnsinn, einfach mit Salz und Olivenöl.

IMG_20190420_144627_092.jpg
IMG_20190420_144627_087.jpg
 

Cremantus

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
außer dass ich noch mal die Technik, angefrorene Butter direkt auf der Hitze in Ei zu schlagen um Hollandaise zu machen, noch einmal empfehlen will.
Reduktion und Ei höher temperiert und dann Butter im Ganzen, also mit Molke, aber kalt montieren?
 

Luteno

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Verstehˋ ich auch noch nicht:

Ich geb die Butter flüssig - ergo warm - in dünnem Strahl zur aufgeschlagenen Mischung aus Eigelb & Weißweinreduktion.

Reduktion und Ei höher temperiert und dann Butter im Ganzen, also mit Molke, aber kalt montieren?
 
Oben Unten