• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Abstand zu Hauswand - Verschmutzung der Fassade?

Nikosian

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Schönen Sonntag!

Irgendwie habe ich Bedenken wegen einer langfristigen Verschmutzung der Fassade hinter dem Gasgrill.
Auch bei den teuersten Grills raucht es doch hinten oben am Deckel raus.
Habt ihr diesbezüglich Erfahrungen? Wie weit sollte der Grill eurer Meinung nach von der Wand weg stehen?

Liebe Grüße
Niko
 
Moin,

selbiges "Problem" hatte ich anfänglich auch.
Seitdem der Grill etwa 20-25 cm von der Wand entfernt steht ist es eigentlich ok.
 
Bei mir keine Probleme. Aber das hier macht ein besseres Gefühl

95CC98C9-28CE-48FE-8005-1B0945BC2A7F.jpeg
 

Anhänge

  • 95CC98C9-28CE-48FE-8005-1B0945BC2A7F.jpeg
    95CC98C9-28CE-48FE-8005-1B0945BC2A7F.jpeg
    687 KB · Aufrufe: 8.303
Macht es Sinn, einen GRill so nah an die Wand zu stellen, daß der Deckel nicht aufgeht? Bei meinem Spirit ergeben sich alleine dadurch 30-40 cm Abstand!
 
Mein Kollege hat mit seinem Genesis II 410 seine Dämmung „ruiniert“..stand ca. 40 cm Weg...jetzt hat das Haus an der Stelle eine Beule (Dämmung geschmolzen)
 
das ist bei mir auch passiert, eine kleine Beule, deswegen will ich was dagegen tun, bevor es schlimmer wird, hat jemand mit irgendwelchen Schutz Erfahrungen?
 
Kann man auch eine Gipsplatte an der fassade legen, und dann den grill dran? oder wie sieht es aus mit sowas hier fermacell-powerpanel
https://www.bauhaus.info/zementfaserplatten/fermacell-powerpanel-h2o-zementfaserplatte/p/13871360

ich habe keine andere Möglichkeit den Grill weiter weg von der Fassade, daher würde ich sowas einfach dran schrauben, hatte auch ein en Blech gedacht, aber mir ist eher sowas lieber fermacell-powerpanel oder Gipsplatte.
Hallo zusammen,

Gips wird im Aussenbereich irgendwann faulen. Faserzementplatten sind vollkommen in Ordnung, sollten optimalerweise aber auf eine Unterkonstruktion befestigt werden.
Als Dämmstoff dahinter Mineralwolle, die hat einen Schmelzpunkt > 1000°C.
 
Hallo,

Mein Kollege hat mit seinem Genesis II 410 seine Dämmung „ruiniert“..stand ca. 40 cm Weg...jetzt hat das Haus an der Stelle eine Beule (Dämmung geschmolzen)

Dann schaut mal alle > mit Syropordämmung am Haus < in Eure Brandversicherungspolice:

Da steht dann auch schon gerne einmal:

Offenes Feuer (Grill) sowie Mülleimer müssen 3m* von gedämmten Haus entfernt stehen.


GrillGruß


* Wer einmal den flüssigen Styropor aus einer gedämmten Hauswand hat rauslaufen sehen ....
.... weiß warum das so ist.
|
 
Kann man auch eine Gipsplatte an der fassade legen, und dann den grill dran? oder wie sieht es aus mit sowas hier fermacell-powerpanel
https://www.bauhaus.info/zementfaserplatten/fermacell-powerpanel-h2o-zementfaserplatte/p/13871360

ich habe keine andere Möglichkeit den Grill weiter weg von der Fassade, daher würde ich sowas einfach dran schrauben, hatte auch ein en Blech gedacht, aber mir ist eher sowas lieber fermacell-powerpanel oder Gipsplatte.
Keine Gipskartonplatte nehmen. Die geht irgendwann kaputt. Generell nichts Gipshaltiges im Aussenbereich nutzen.
 
was kann man sonst günstiges Nehmen? es soll für die nächsten 2 jahren aushalten, da ich dann umziehen werde, sobald ich ein Haus gefunden habe.
 
Knauf AquaPanel Outdoor . Kostet im Baustoffhandel so um die 15€/qm.
 
das hört sich gut an, das würde reichen, wenn ich das direkt an der wand befestigen, und den Grill ca 10 cm abstand vom Wand stehen habe?
 
Als Spritzschutz ja, die Platten sind ja problemlos überstreichbar. (Grundieren nicht vergessen).
Es sind aber keine Brandschutz-oder Flammschutzplatten, auch wenn sie nicht brennbar sind.
Frag ansonsten mal im Baustoffhandel nach Verbundplatten mit Mineralwolle und Faserzement. Die haben rückseitig Steinwolle aufkaschiert und isolieren auch gegen Hitze.
Die Wolle darf aber nicht nass werden, gegebenenfalls verputzen.
 
Leider nicht. Ist eine gipshaltige Faserplatte.
Bau eine Unterkonstruktion aus Trockenbauprofilen, Mineralwolledämmung rein und anschließend AquaPanel oder eine ähnliche Faserzement Platte.
 
Stell den Grill weit genug von der Wand weg. :D
Ansonsten gehen mir spontan die Ideen aus.
 
Zurück
Oben Unten