• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Aldi Gas Grill Enders Gasgrill Boston Black 4 IK Turbo

andigu

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,
ich habe bis vor kurzem ein Outdoorchef Canberra. Dieser ist leider nach ca. 4 Jahren komplett durchgerostet.
Nun bin ich auf der Suche nach einem Nachfolger.
Als Austattung hätte ich gerne 4 Hauptbrenner und einen Heckbrenner. Eine Sizzle Zone brauche ich nicht unbedingt, auch keinen Seitenbrenner. Durch den Heckbrenner kommt man bei namhaften Herstellern schon ins obere Preissegment (1000€+).
Jetzt kam mir ein Aldi Prospekt in die Finger, auf dem der Enders Gasgrill Boston Black 4 IK Turbo für 379€ angepriesen wird und ich mir überlege, ob das vielleicht ein Kompromiss sein könnte. Ich weiß dass dieser Grill qualitativ nicht vergleichbar ist mit namhaften Herstellern wie Weber oder Napoleon.
Hat jemand mit dem Grill oder einem vergleichbaren schon Erfahrungen?
Über eure Meinungen würde ich mich freuen!
Danke! Gruß Andy

1904856

Enders Gasgrill Boston Black 4 IK Turbo
  • TURBO ZONE: enorme Hitze für das perfekte Anbraten eines Steaks
  • HEAT RANGE: konstante Temperaturen für Niedrigtemperaturgaren und scharfes Anbraten durch innovatives Brennersystem
  • 4 stufenlos regulierbare Edelbrenner (3 x 3,5 kW / 1 x 4,2 kW) für kraftvolles direktes und indirektes Grillen
  • Leistungsstarker Infrarotbrenner (4,0 kW) und zusätzlicher Seitenkocher (3,15 kW) mit Abdeckplatte
  • Großvolumige, doppelwandige Garhaube (emailliert) mit integriertem Thermometer
  • Großer Grillrost (Grillfläche ca.: 74 x 43 cm) und mitschwingender Warmhalterost aus Edelstahl
  • Aufstellmaß (B x T x H) ca. 144 x 61 x 115 cm
  • Herausnehmbare Fettschublade für eine einfache Reinigung
  • 5-kg-Gasflasche kann im Unterschrank verstaut werden (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • 1 stabile, abklappbare Seitenablage ermöglicht platzsparendes Verstauen
  • 4 Räder mit integriertem Feststeller
  • Inkl. Wetterschutzhülle
  • Inklusive Schlauch und Druckregler mit integrierter Schlauchbruchsicherung
  • Batterielose Piezozündung im Bedienknopf ermöglicht sicheres, zuverlässiges Zünden

    Verfügbar vom 23.5.19 bis 15.6.19 bzw. solange der Vorrat reicht, 3 Jahre Garantie, 379€
 

AnK

Militanter Veganer
Hi,

nein Erfahrungen damit hab ich leider (noch) nicht, aber ich liebäugle auch damit!
Hört sich zumindest auf dem Papier nach einem sehr guten und interessantem Angebot an!

Vllt. findet sich ja auch noch jemand, der uns sachdienliche Hinweise liefern kann.
 

Boar'sNest

Militanter Veganer
Ich such ja auch nach nem neuen Gasgrill, aber irgendwo muss da doch ein Haken sein. Der Grill liest sich wie die eierlegende Wollmilchsau zum Preis von ner Packung Fischstäbchen.
 

konean

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Der Preis ist krass. Wir waren in den letzten Wochen auf der Such nach unserem ersten Gasgrill der unseren Grillkamin (der an Altersschwäche zusammengebrochen ist) beerbt. Schlussendlich kam ich zu dem Fazit, bei den preiswerten war immer irgendwo ein Haken.
Zum Grill selbst: Im Internet liest man über ein sehr offenes Heck und das er die wärme nicht gut speichert. Auf Amazon gibt es auch ein Bild der Rückseite. Vermutlich bekommt man was solides für das entsprechende Geld, nicht mehr und nicht weniger.
 

Boar'sNest

Militanter Veganer
die Wärme speichern ist aber ein Kriterium für low and slow jobs oder? beim direkten grillen oder bei braten mit heckbrenner fällt das ja nicht so ins Gewicht oder?
 

lord_wicked

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Da ich ein Enders mein Eigen nenne kann ich nur sagen, dass man bekommt was man bezahlt. Ein solider Gasgrill der tut was er soll.
Für Longjobs ggf auch geeignet.
Im Vergleich zu einem Weber aber mit Abstrichen
 
OP
OP
A

andigu

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Das mit der Wärme hatte ich bei meinem Outdoorchef auch, da gibt es ja noch den Workaround den Schlitz zwischen Deckel und Grill mit Alufolie zu reduzieren, hatte ich auch mal hier im Forum gelesen: Also ich hatte eine dicke Alufolie mit Magneten am Deckel hinten befestigt und dadurch den Schlitz und somit den Wärmeverlust reduziert, durch die Magnete war dies individuell einstellbar. Hat wunderbar funktioniert. (Hier der Post)
Ich denke ich werde mir den Grill einfach holen, vielleicht kann ich mir in 4 Jahren (Hoffe der hebt solange) dann mal einen "richtigen" leisten ;)

Angebot ist übrigens erst ab 23.5.2019 gültig.
Habs oben im Post ergänzt. Danke hatte ich vergessen dazu zu schreiben!
 

Mediumtom

Vegetarier
Ich habe einen Eders Monroe 3 mit Turbozone. Die Turbozone ist nichts anderes als ein gelochtes Flammblech, die mit einem Gitter versehen sind. Von der Temperatur her definitiv nicht mit einer Sizzle Zone zu vergleichen. Den Enders habe ich jetzt seit 5,5 Jahren. Steht noch ganz gut da, kein Rost. Bei geschlossenem Deckel erzeugt meiner eine Höllenhitze (Scheunentor mit Jehova verschlossen) aber durch die zumindest bei mir mitgelieferten dünnen Edelstahl-Grillroste ist das Ergebnis bei Steaks nicht wirklich gut. Der dünne Grillrost speichert einfach zu wenig Hitze. Über Stärke des mitgelieferten Edelsrostes steht leider in deiner Beschreibung oben nichts drin. Es gibt bei Enders aber auch Gussroste zum Nachrüsten. Ich betreibe auch eine Grillplatte anstelle eines Rostes mit der auch Steak ganz gut geht. In der Hauptsache mache ich aber Fisch damit. Für L&S lässt er sich etwas schwierig einregeln. Vllt. hifts Dir ja weiter in deiner Entscheidung.

Grüße
Thomas
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
"What you get is what you pay for ..."

Erfahrungen mit deinem Outdoorchef hast du ja schon. Wenn du mit den aufgeführten Nachteilen (Wärmespeicherung, Hitzeverteilung, dünne Roste, etc.) leben kannst - dann OK. Wenn du den Preis als Kriterium nimmst, dann kannst du dir in - sagen wir mal - 10 - 12 Jahren drei oder vier davon statt eines Markengerätes der grei "Großen" kaufen.

Und ja - man kann Steaks auch auf einer Gussplatte (oder in einer Eisenpfanne) braten. Schmeckt auch - ist aber etwas anderes als grillen.

Letzen Endes entscheidend ist doch, dass er dir gefällt und in dein Budget passt. Und wenn er deinen Anforderungen genügt, ist doch alles gut ... ;)
 

AnK

Militanter Veganer
Da ich ein Enders mein Eigen nenne kann ich nur sagen, dass man bekommt was man bezahlt. Ein solider Gasgrill der tut was er soll.
Für Longjobs ggf auch geeignet.
Im Vergleich zu einem Weber aber mit Abstrichen
Ich hab jetzt auch ein bisschen zum Thema Enders recherchiert, einige sind ja ganz zufrieden damit, v.a. was Preis/Leistung angeht.
Andere sind überhaupt nicht glücklich damit geworden und haben die Hitzeverteilung bemängelt und das die Brenner bei starkem Wind ausgegangen sind. Das waren aber alles etwas ältere Bewertungen von 2017 oder so, bei den Modellen ohne Turbo.

Das mit der Wärme hatte ich bei meinem Outdoorchef auch, da gibt es ja noch den Workaround den Schlitz zwischen Deckel und Grill mit Alufolie zu reduzieren, hatte ich auch mal hier im Forum gelesen: Also ich hatte eine dicke Alufolie mit Magneten am Deckel hinten befestigt und dadurch den Schlitz und somit den Wärmeverlust reduziert, durch die Magnete war dies individuell einstellbar. Hat wunderbar funktioniert. (Hier der Post)
Ich denke ich werde mir den Grill einfach holen, vielleicht kann ich mir in 4 Jahren (Hoffe der hebt solange) dann mal einen "richtigen" leisten ;)
Haha, den Mod kenne ich und habe ich bei meinem Landmann auch schon gemacht, damit er überhaupt mal in die Nähe von 300°C kommt.
Bin jetzt auch am überlegen, ob ich mir gleich was richtiges leisten soll, oder erst nochma die eine oder andere Saison mit dem Enders üben soll.

Ich habe einen Eders Monroe 3 mit Turbozone. Die Turbozone ist nichts anderes als ein gelochtes Flammblech, die mit einem Gitter versehen sind. Von der Temperatur her definitiv nicht mit einer Sizzle Zone zu vergleichen. Den Enders habe ich jetzt seit 5,5 Jahren. Steht noch ganz gut da, kein Rost. Bei geschlossenem Deckel erzeugt meiner eine Höllenhitze (Scheunentor mit Jehova verschlossen) aber durch die zumindest bei mir mitgelieferten dünnen Edelstahl-Grillroste ist das Ergebnis bei Steaks nicht wirklich gut. Der dünne Grillrost speichert einfach zu wenig Hitze. Über Stärke des mitgelieferten Edelsrostes steht leider in deiner Beschreibung oben nichts drin. Es gibt bei Enders aber auch Gussroste zum Nachrüsten. Ich betreibe auch eine Grillplatte anstelle eines Rostes mit der auch Steak ganz gut geht. In der Hauptsache mache ich aber Fisch damit. Für L&S lässt er sich etwas schwierig einregeln. Vllt. hifts Dir ja weiter in deiner Entscheidung.
Die Sizzle-/Prime Zone und wie sie nicht alle heißen sind ja immer Keramikbrenner, wenn ich es richtig verstanden habe.
Die Turbo Zone bei Enders ist halt "nur" ein normaler Brenner, der aber zumindest etwas mehr kW hat, als die anderen und die Abdeckung ist wohl etwas anders. Wenn ich es richtig gelesen habe, dann hat der Enders bei Aldi keinen Gussrost, aber man kann welche nach kaufen, Stichwort Switch Grid, z.B. hier
 

norre

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo,
ich habe auch einen Enders Monroe5 also das ältere Modell und bin damit zufrieden. Die Gussroste habe ich nachgerüstet.

Ich habe den jetzt ca. 5 Jahre und bis auf einen leichten Rostanflug auf den Flammblechen steht er noch ohne Rost da obwohl er das ganze Jahr überdacht im Freien steht.
Die Turbozone ist bei mir identisch mit den normalen Brenner nur ein gelochte Flammblech mit Gitter liegt darüber.
Da ich einen Oberhitze Grill habe liegt bei mir ein normales Flammblech darüber.

Allerdings hat das von dir erwähne Modell bei den Brennern schon die HEAD RANGE Technologie was laut Enders bei L&S das Einregeln und Halten der niedrigen Temperaturen wesentlich vereinfachen soll. Dazu kann ich allerdings nichts sagen.

Sicher sich die Weber und Co. Grills meist wertiger verarbeitet, aber Grillen kann man mit beiden, mir ist es den höheren Preis nicht wert.

Ach ja falls noch nicht gesehen https://grill-profi-shop.de/gasgrills/enders-boston-serie/boston-black-4-ik-turbo/

Gruß
Norre
 

420

Veganer
Hallo,

letztes Jahr habe ich mir einen Kansas 3 Sik Turbo incl. BB gekauft und bin auch heute noch hochzufrieden. Der Grill macht das, was er machen soll. Egal, ob Pulled Pork, Steak, Krustenbraten, Schweinebraten, Roastbeef, Pizza oder auch Fisch, es funktioniert gut. 300 Grad sind nicht das Problem und praktisch finde neben dem Preis-Leistung-Verhältnis noch das Easy Cleaning System. Bin zwar nicht der Griller vor dem Herrn, aber so 2 - 4 x pro Monat grille ich -wenn es geht auch im Winter.

VG
Franz
 

AnK

Militanter Veganer
Wenn mich nicht alles täuscht, dann hat der Boston, den es demnächst bei Aldi gibt, kein Easy Cleaning System.
 

420

Veganer
Easy Cleaning und Boston Black 4 IK Turbo kann ich nicht sagen, ob da eine Übereinstimmung ist. Im Video wird auch damit nicht geworben. In der Beschreibung steht weiterhin, dass er (nur) mit einer 5 kg Flasche betrieben werden kann. Das wäre für mich leider ein AUS-Kriterium. Pulled Pork ohne Flaschenwechsel könnte da ein Problem werden. Eine 11 kg Flasche ist ein Muss. Nicht nur aus dem eben erwähnten Grund, sondern die Befüllungen sind auf Dauer erheblich kostengünstiger. Weiterhin ist für mich die Sichtscheibe auch nicht schlecht.

Klar, irgendwoher muss auch der Preisunterschied vom Boston Black 4 IK Turbo zum Kansas 3 Sik Turbo herkommen.

Lösungsweg: Schaue Dir einfach mal den Grill bzw. die verschiedenen Grills von Enders (z.B. in einem Baumarkt) an und entscheide dann.
 

Maxmax20

Militanter Veganer
Hallo,
ich habe auch einen Enders Monroe5 also das ältere Modell und bin damit zufrieden. Die Gussroste habe ich nachgerüstet.

Gruß
Norre
Hallo Norre,
mit welchen Gussrost hast du den Nachgerüstet ?
Ich suche passende Gussroste für den Boston Black 4 IK, finde aber immer nur welche für den 3K.

Danke,
Mark
 

ingo321

Veganer
5+ Jahre im GSV
... In der Beschreibung steht weiterhin, dass er (nur) mit einer 5 kg Flasche betrieben werden kann. Das wäre für mich leider ein AUS-Kriterium. Pulled Pork ohne Flaschenwechsel könnte da ein Problem werden. Eine 11 kg Flasche ist ein Muss....
Ich habe keinen richtigen Gasgrill. War aber bis heute Mittag auf dem Campingplatz. Wir haben die halbe Woche mit ner halb vollen 11KG Flasche geheizt, und die ganze Woche gekocht. Die Flasche ist immer noch nicht leer. Verbrauchen die Gasgrills soviel Gas, das eine 5kg nicht fürs PP reicht?
 

420

Veganer
Ich habe keinen richtigen Gasgrill. War aber bis heute Mittag auf dem Campingplatz. Wir haben die halbe Woche mit ner halb vollen 11KG Flasche geheizt, und die ganze Woche gekocht. Die Flasche ist immer noch nicht leer. Verbrauchen die Gasgrills soviel Gas, das eine 5kg nicht fürs PP reicht?
Wenn der WW geheizt wird, kommt es ja auch darauf an, wieviel Stunden der WW beheizt wird und wie kalt die Außentemperaturen sind. Nachts mit Minusgraden und Tagsüber bei max. 10 Grad wird sicherlich mehr als 5 kg allein für die Heizung in einer Woche durchgehen. Deshalb kann man das auch nicht unbedingt verallgemeinern.

Gasgrill und PP.... Gasverbrauch... kommt immer darauf an. Bei mir lag PP fast 16 Stunden auf dem Grill. Außentemperatur war unter 0 Grad und der Braten war halt nicht ganz so klein. Bei 2 Flammen geht da schon etwas durch. Und 5 kg könnten da recht knapp werden.

VG
 

ingo321

Veganer
5+ Jahre im GSV
Stimmt schon. War auch ein dummer Vergleich, da die Heizung ja auch nicht die ganze Zeit läuft. Im ersten Augenblick kam es mir nur etwas viel vor. Wenn man sich die Werte anschaut, schein das aber ungefähr zu passen. Die Heizung braucht 30-280g/h. Und ist mit 3500W angegeben. Also ca.17h bei voller Leistung und 5kg Gas. Der ALDI Grill hat quasi 4x 3500W. Bei PP ja eher nicht auf volle Leistung, aber die 5kg passen dann schon. Interessant, hätte nicht gedacht das es so viel ist.

Edit:
PS: Samstag war es unter 0°C und es hat kurz geschneit....

Edit2: Habe mir die Bedienungsanleitung angeschaut. 11kg darf verwendet werden, dann aber nur neben den Grill. Im Grill darf nur eine 5kg stehen.

Bedienungsanleitung
 
Oben Unten