• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Alten F. Dick Wurstfüller 6L Edelstahl: Wie muß der Kolben von der Zahnstange gelöst werden?

Berlingo

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Moin,

bin mit der Restauration meines alten Wurstfüllers beschäftigt.
Nach dem Zerlegen hatte ich immer viele Filmsequenzen von MadMax im Kopf...geilst rustikal!
Nun habe ich aber Fragen und hoffe innigst, das vielleicht der Richtige diesen Thread liest, weil ich den Kolben ohne Gewalt scheinbar nicht lösen kann.
Zahnstange einspannen und eben mit Gewalt am Kolben drehen möchte ich nur als finale Aktion ausüben.

Meine Fragen:
1. Ist der überhaupt geschraubt?
2. Metrisches Gewinde und dementsprechend zu drehen?
3. Oder wat?

Wieviele Jahrzehnte der Dick alt ist, ist mir nicht bekannt.
Aber dieser hat schon einen Kunstoffkolben mit Dichtring und dem aktuellen Entlüftungsventil.
Auch ist die Grundplatte und der Behälter aus Edelstahl.
Das Firmenlogo und die Liter-Größenangabe wurden eingeklebt und nicht im Gehäuse massiv verewigt.
Aber schaut die Fotos.

Gruß,
Berlingo

1.jpg


2.jpg


3.jpg


4.jpg


5.jpg


6L-F.Dick.jpg
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    351,6 KB · Aufrufe: 1.424
  • 2.jpg
    2.jpg
    499,8 KB · Aufrufe: 1.231
  • 3.jpg
    3.jpg
    305 KB · Aufrufe: 1.269
  • 4.jpg
    4.jpg
    449,6 KB · Aufrufe: 1.229
  • 5.jpg
    5.jpg
    330,9 KB · Aufrufe: 1.297
  • 6L-F.Dick.jpg
    6L-F.Dick.jpg
    136,1 KB · Aufrufe: 1.552

kibo

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Bin nun zwar kein Wurstfüllerfachmann, aber ich fahre zur See, da muß man viel improvisieren.
Ich würde mir überlegen, ob der Kolben überhaupt ab muß.
Von der Logik her, ist er geschraubt, weil eine Pressverbindung ziemlich umständlich wäre.
Also entweder Mut zum Risiko, oder absägen, Zahnstange unten aufbohren ,Stehbolzen rein, neuer Kolben mit Gewinde...
 

Hubsy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich denke, der hat einen Gewindebolzen und ist, durch drehen abzubekommen. Aber nur eine Vermutung, da alles andere zu aufwendig wäre. Einfach mal bei Dick anrufen.
 
OP
OP
Berlingo

Berlingo

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Also das im Kolben/Stempel eingelassene runde Metall scheint Aluminium oder Edelstahl zu sein.
Nicht magnetisch und auf jeden Fall keine Einheit mit der angerosteten und magnetischen Zahnstange.
Habe das Ganze mal eingesprüht und wage in ein paar Tagen den Versuch mit dem Schraubstock.

Nachtrag:
Es gibt für die aktuellen F.Dick VA-Wurstfüller sogar zwei Seiten mit Ersatzteilen und "ordentlichen" Preisen.
Demnach sind die aktuellen Zahnstangen mit Gewinde versehen, was sicherlich von den alten Wurstfüllern übernommen wurde.
https://www.dick-messer.de/Wurstfueller-Ersatzteile-von-Dick
 

Hubsy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Er ist geschraubt mittels Feingewinde. Ich habe den selben Typ.
Ist der Bolzen an der Zahnstange oder am Kolben, wahrscheinlich am Kolben. Auf jeden Fall, könnte man das Teil mit dem Gewindeloch, etwas anwärmen.
 

Hubsy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ist der Bolzen an der Zahnstange oder am Kolben, wahrscheinlich am Kolben. Auf jeden Fall, könnte man das Teil mit dem Gewindeloch, etwas anwärmen.
Der „Bolzen“ ist an der Zahnstange.
Dann den Kolben in heißes Öl stellen. ca. 5 Minuten somit dürfte das Problem gelöst werden. Der Kolben dehnt sich dadurch aus, mit dem Innengewinde - und der Bolzen bekommt "Luft"
 

kibo

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Aber nicht frittieren :hammer:
Kunststoff in heißem Öl ? Hmm
 

Hubsy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
OP
OP
Berlingo

Berlingo

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
So...gestern ohne Erfolg versucht zu lösen.
Zahnstange gepolstert eingespannt und Kolben/Stempel mit Bandschlüssel versucht zu drehen....nix!
Ins Ventilloch passendes Rundeisen gesteckt und mit Hammer versucht...nix!
Bin jeweils vom Rechtsgewinde ausgegangen, hatte aber auch andersrum versucht...nix!
Das Feingewinde der Eisen-Zahnstange ist wohl über die Jahrzehnte mit dem im Kolben eingelassenen Alustück vergriesgnaddelt.
Deshalb beschlossen das zu lassen und im zusammengebauten Zustand entrostet und gereinigt...langt.

Nun noch das Getriebegehäuse, die Kurbel und Ständer mit Schlacke als Strahlgut "sandstrahlen" und dann schön machen.
 
Oben Unten