• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

An unsere Hobbybäcker Newsletter Plötzblog / Lutz Geißler

Broilermanny

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Zusammen,
ich erhalte seit längerem den besagten Newsletter und finde ihn sehr informativ.

Wer Lust kann hier schon mal luschern... k.A. ob die Links funktionieren.
Falls nicht ausschneiden und einfügen.;)

Wer möchte kann den Newsletter hier bestellen.
https://www.ploetzblog.de/newsletter/

Logo-Plzblg-rgb
Im Browser betrachten
PLÖTZBLOG-NEWSLETTER NR. 02/2020
Erscheinungstermin: 01.03.2020

**********************
Themen
#01# Plötz' Einsichten
#02# Neue Rezepte
#03# Kurse
#04# In eigener Sache
#05# Brotkultur
#06# Pressespiegel
**********************
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
#01# PLÖTZ' EINSICHTEN
Es gibt im Moment sehr viele Themen, die mir unter den Nägeln brennen. Viele davon haben gar nichts mit Brot zu tun und doch würde ich sie gern vor möglichst vielen Menschen thematisieren, um ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass es da Probleme gibt. Gleichzeitig bin ich mir der Gefahr bewusst, die meine bescheidene Bekanntheit mit sich bringen würde, wenn ich sie für kritische Themen wie Familienrecht oder Steuerpolitik nutzen würde. Sicher hat auch niemand meinen Newsletter abonniert, um meine Meinungen abseits der Brotwelt zu erfahren.
Und deshalb bleibe ich beim Brot und beim Brotbacken. Auch hier gibt es neben vielem Positiven viele Probleme, die aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und kritisch hinterfragt gehören. Ein für mich wichtiges Thema, das mich schon Jahre beschäftigt, habe ich nun aufgegriffen und aus meiner Sicht beschrieben: geistiges Eigentum in der Rezeptentwicklung (siehe unten).
Zwei weitere, momentan noch nicht ausführlich im Blog angesprochene Themen treiben mich um: die Bürokratisierung der Backstuben (und der Handwerksbetriebe aller Gewerke) sowie die längst überfällige Pflicht zur Volldeklaration der im Herstellungsprozess von Lebensmitteln verwendeten Stoffe. Beide Themen habe ich mit aktuellen Beiträgen weiter unten verlinkt. Hoffentlich rütteln Bäcker wie Herr Vielhaber und Forscher wie Katrin Reichenberger auch Politiker wach, damit sich endlich etwas in die aus meiner Sicht richtige Richtung bewegt.
Einen wunderschönen Start in den vorzeitigen Frühling möglichst ohne Kontakt zu Viren aller Art, sondern mit inniger Beziehung zu Hefepilzen und Milchsäurebakterien wünscht
Lutz

~~~~~~~~~~~~~~~~~
#02# NEUE REZEPTE
~~~~~~~~~~~~~~~~~
#03# KURSE
[1] Inzwischen sind alle Kursplätze für 2020 ausgebucht. Buchungen auf die Wartelisten sind weiterhin möglich.

~~~~~~~~~~~~~~~~~
#04# IN EIGENER SACHE
[1] Nach der Ankündigung, meine Backstube verkaufen zu müssen, haben mich unglaublich viele Hilfsangebote und Ideen erreicht. Ich bedanke mich an dieser Stelle für all die Unterstützung! Ich werde nun abwarten müssen, wie sich meine private Situation endgültig darstellen wird und danach entscheiden können, ob sich eine der Ideen in die Realität umsetzen lässt oder es doch zum Verkauf kommen muss.
[2] Damit Brotneugierige in der mittlerweile neun Bücher umfassenden Literturauswahl aus meiner Feder das für sie passende Buch finden, habe ich ein kleines Empfehlungswerkzeug veröffentlicht, mit dem sich in drei Schritten über eine Art Quiz das richtige Buch finden lässt.
[3] Über die Jahre haben sich im Blog einige Fragestellungen zum geistigen Eigentum an Rezepten ergeben, die rechtlich eindeutig, moralisch aber keinesfall klar beantwortet werden konnten. Ich habe nun auf Einladung einiger Hobbybäcker meine Meinung zum Thema und eine Handlungsempfehlung für alle jene niedergeschrieben, die Brotrezepte nutzen.
[4] Vorabinfo: Am 6. Juni 2020 werde ich beim Brotfest auf dem Dietlgut in Österreich (Hummersdorferstr. 18, 5721 Piesendorf) einen Vortrag zum Thema "Sauerteig - Das unterschätzte Wesen" halten und auch backen. Wer Lust hat auf einen Besuch, findet in der folgenden PDF die weiteren Informationen.
[5] Mein Bäckerfreund Günther Weber, Bäcker am Lorettohof, sucht für dieses Jahr dringend einen gelernten Bäcker oder eine gelernte Bäckerin zur Unterstützung in seiner Backstube. Interessenten melden sich bitte unter 07373/2362 oder info@loretto-zwiefalten.de.

~~~~~~~~~~~~~~~
#05# BROTKULTUR
[1] Die aktuelle Kinoliste zum Dokumentarfilm "Brot".
[2] Kritiken zum Dokumentarfilm "Brot".
[2] Bäcker Vielhaber beschreibt anschaulich, welche bürokratischen Auflagen eine Familie zu erfüllen hätte, wäre sie eine Bäckerei.
[3] Ein Forscherteam um Katrin Reichenberger von der Uni Hohenheim hat in einer bislang seltenen Studie Restaktivitäten von maltogener Amylase in Weißbrot festgestellt. Damit ist das von kritischen Bäckern und auch von mir schon lange angezweifelte Märchen der Inaktivierung bestimmter technischer Enzyme durch den Backprozess hinfällig. Schon länger ist bekannt, dass es gezielt hergestellte thermostabile Enzyme gibt, die den Backprozess überstehen und noch eine Funktion im Gebäck haben. Dass der Anstieg von Unverträglichkeiten mit einem Anstieg der nicht deklarationspflichtigen Enzyme in Backwaren einhergeht, ist unbestritten. Ein Zusammenhang ist nicht nachgewiesen, aber angesichts dieser Studie zumindest denkbar.
Lobby und Politik konnten sich bislang auf nicht vorhandene Beweise für eine Funktion auch nach dem Backen berufen, wenn sie eine Deklarationspflicht von technischen Enzymen in Backwaren ablehnten. Diese Beweise gibt es nun und sie sollten der Startschuss für eine neue Diskussion über eine Pflicht zur Volldeklaration von Lebensmittelzutaten und -hilfsstoffen sein.
[4] Kinderfreude in der Backstube.
[5] Die Uni Hohenheim bietet im Oktober ein vielfältiges Programm rund um Brot.
[6] Auch wenn Tomatenprodukte beim Brotbacken nur randliche Bedeutung haben, lohnt sich der Blick hinter die Kulissen des Tomatenmarktes, um bewusster einzukaufen.
[7] Der Umsatz im Biolebensmittelhandel nahm 2019 zu, der Umsatz mit Brot allerdings ab.
[8] Die Saarbrücker Bäckerei "Brot & Seele" muss sich umbenennen. Der Großbäcker Lieken war gegen die Handwerksbäckerei vorgegangen.
[9] Schonmal etwas von "BakeNight" gehört? Kritische Zungen behaupten nach längerer Recherche, dass hinter diesem Unternehmen letztlich Oetker Digital steckt, um Kundenwünsche abzugreifen und darauf basierend neue Produkte zu etablieren. Dann vielleicht lieber doch direkt zum individuellen Kursanbieter gehen.
[10] Wer bäckt den besten Bagel und was sind die Unterschiede?
[11] Bäcker Schüren macht von sich Reden. Momentan nicht mit Brot, sondern mit Deutschlands größtem Tesla-Ladepark.
[12] Wolfgang Schüttler, Profisprecher und Hobbybäcker, der sich auch im Plötzblog tummelt, hat einen Brotpodcast auf die Beine gestellt, in dem er alle paar Wochen neue Themen rund ums Backen bespricht. Mir fehlt ein bisschen Spannung und Tempo, aber reinhörenswert ist er allemal.
[13] Kursrezension: "Der Brotdoc" von Björn Hollensteiner
Björn, mit dem ich 2015 "Brotbackbuch Nr. 2" veröffentlicht hatte, hat nun sein erstes eigenes Buch auf den Markt gebracht. Darin enthalten sind vor allem gute Rezepte aus seinem Blogfundus. Hinzu kommen noch An- und Einsichten eines "Insiders" zum Thema Gesundheit und Brot. Björn praktiziert als Allgemeinmediziner. Für alle mit Hang zu analogen Sammlungen gelingsicherer Rezepte ein empfehlenswertes Buch. Leider wurden die Rezepte für die Fotos allesamt vom Fotografenteam gebacken, was den Broten stellenweise anzusehen ist. Björn kann's besser ;-).
[14] Die Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks startet eine neue Imagekampagne. Statt Geld für dieses Sauberwaschen eines nur in Ausnahmen wirklich sauberen Handwerks auszugeben, sollte meiner Meinung nach das Übel bei den Wurzeln gepackt und die Ausbildung grundlegend reformiert werden. Mit solch einer Kampagne wird sich niemand überzeugen lassen, sein Brot wieder beim Bäcker zu kaufen, zumal viele gute und alternativ denkende Bäcker sowieso nicht Innungsmitglied sind.
[15] Eine unterstützenswerte Initiative, die den Verlust des Rechts am eigenen Saatgut verhindern will.
[16] Brotbacken und Gutes tun. Das Solibrot.
[17] Die New York Times über Blair Marvin, die ich vergangenes Jahr in ihrer beeindruckenden Holzofenbäckerei in Vermont besucht hatte.
[18] Kultbäcker Max Kugel im Porträt.
[19] Der NDR über Brötchenqualität.
[20] Die Bäckereikette "Zeit für Brot" expandiert.
[21] Auch für Brotbäcker interessant. Der Deutschlandfunk über eine Kunststofftüte ohne Umweltprobleme.
[22] Der NDR besucht die im Hamburger Raum ansässige Bäckerei "Braaker Mühle".
[23] 3.000 Brote in Thüringen gerettet.
[24] Artenvielfalt mal anders: Das MainLandBrot.
[25] Warum es in Dresden mehr Bäckereien gibt als anderswo.
[26] Weizen der Zukunft?
[27] Nicht verunsichern lassen. Die Stiftung Warentest berichtet über Keime in Mehlen. Den Backprozess überleben sie aber nicht.
[28] Wenn da mal keine schlafenden Hunde geweckt werden. Eine Dresdener Bäckerei ist von der Bonausgabepflicht befreit worden.
[29] Eine Journalistin probiert den Bäckeralltag aus.
[30] Der NDR über einen mobilen Bäcker.
[31] Ein Porträt der sächsischen Bäckerei Hennig bei Leipzig.
[32] Hobbybäckerin Tina Zehle und ihr Hofladen.
[33] Die älteste Bäckerei Deutschlands im Porträt.
[34] Werden Brötchen teurer, wenn die 1- und 2-Cent-Münzen abgeschafft werden?
[35] Lebensmittelrettung in Frankreich. Ein Vorbild für Deutschland?
[36] Marktanalyse zu Biobäckereien. Demnach sind (nur) 7% aller deutschen Bäckereien teilweise oder komplett mit einem Biosortiment am Markt.

~~~~~~~~~~~~~~~
#06# PRESSESPIEGEL

[1] Die Iss' was-Kolumne des Weser Kuriers erwähnt mich.
[2] Der "Heimbäcker" rezensiert mein Brotbackbuch Nr. 4.
[3] Die Oberösterreichnachrichten über die Kochkursplattform 7hauben.com und meinen Kurs.
Für externe Links wird keine Haftung übernommen.

Für den Newsletter gelten die Datenschutzerklärung und das Impressum.
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Lutz Geißler
Plötzbrot e. K.
Inh. Lutz Geißler
Karlsbader Straße 46
09465 Sehmatal-Cranzahl
Handelsregister: HRA 9092
Registergericht: Amtsgericht Chemnitz
 

emmeff

Dauer-Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Moin Manni,

man könnte meinen, du bekommst Provision, so wie du den Lutz G. hier pushst... :-)

Nee, jetzt ernsthaft:
Danke für den Link. Ich hab mir den Newsletter auch gerade abonniert.
:prost:


Gruß aus Ostfriesland

Martin
 

JJS67

Grillkönig
Mal kurz aus einem der letzten Newsletter aus dem Text zwischen den Zeilen zusammengefasst:
Scheidung, Sorgerecht, Streit um Kohle....
:anstoޥn:
 

webergriller74

Vegetarier
Genauso würde ich das auch mal komplett unwissend vor mich hin spekulieren - macht man ja nicht, oder? Der Newsletter ist aber mal ein richtig feiner Tipp, wie ich finde. Sehr umfangreich - ich finde das Thema Brot auch total interessant, gehört ja auch zum Grillen dazu und selbstgemacht ist auch was sehr feines, auch wenn der Aufwand eigentlich immer enorm ist für Amateure, zumal es sehr preiswert ist, das Brot beim Bäcker zu kaufen. Es gibt nur schlicht nicht mehr allzu viele gute echte Bäckereien leider.
 
Oben Unten