• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Anfängerfragen

longint

Vegetarier
Hallo bin neu hier und habe noch nicht alle Artikel gelesen. Einige Punkte brennen mir auf der Seele die ich gerne mal notieren möchte. Sicher sind die hier auch schon alle diskutiert wurden und ich finde die im Laufe der Zeit auch noch, aber vielleicht hilft mir ja der eine oder andere Leidensgenosse dabei :-).

Kurz zu mir: Mitte 30, grille eigentlich schon immer sehr gerne, habe jetzt (nicht ganz freiwillig :-) ganz neu einen Weber OTG (die Sonderausführung Johannes Lafer), davor eine Landmann Kugel und div. "Billiggrills". Alle ein bis zwei Jahre grille ich auch mal ne Sau (Wild- oder Haus ist dabei egal :-) und früher auch hin und wieder mal ein Schaf. Dazu habe ich ein einfaches Grillbesteck ohne Motor, das manuelle Drehen gehört einfach dazu :-). Aber meine Punkte heute beziehen sich erstmal auf die Kugel. Ich verwende übrigens einen Weber Anzündkamin. Etwas schade ist, daß ich in der Familie der einzige richtige Fleischesser bin, aber ich habe mich da mit den anderen Familienmitgliedern ganz gut mit Vegetarischem, Käse, Bananen etc. arrangiert. Wenn es man es positiv sieht, ist einfach mehr Platz für mein Fleisch auf dem Grill :-).

Ich fange einfach mal an was mir so auf dem Herzen liegt:

1. Beim ersten Grillen mit dem neuen OTG hatte ich überall so eine ganz feine Ascheschicht, auch beim Nachlegen. Verwendet hatte ich Original Weber Briketts mit indirekter Grillmethode. Bei den weiteren Grillversuchen war dann alles in Butter. Was habe ich da falsch gemacht? Musste sich der OTG erst "einbrennen"?

2. Ich habe aus einem Schnäppchen Kauf noch einen Restbestand von Weber Grillbriketts. Diese sind nach meinem Dafürhalen das bisher beste "Grillmittel" das mir bisher untergekommen ist. Was sagen die Profis dazu? Wo bekomme ich möglichst preiswert Nachschub?

3. Noch völlig unklar bei einer Kugel ist mir der Zusammenhang zwischen Öffnen und Schließen der unteren und oberen Belüftungsschieber. Wie wirkt sich das bei jedem einzelnen Schieber oder in Kombination auf Temperatur, Geschmack (Rauchentwicklung) etc, aus? Gute Erfahrung habe ich mit offenem Schieber unten und geschlossenem Schieber oben gemacht.

4. Ich brauche noch eine gute Grillzange, was könnt ihr mir da empfehlen? Die Teile von Weber finde ich sehr handlich und vor allem stabil (nicht so ein Billigzeug). Auch gefällt mir daran daß die vorne relativ flach aber gleichzeitig sehr griffig sind. Lohnt sich der hohe Preis? Wo kaufe ich am besten?

5. Ich habe schonmal in die Rezepte Abteilung gespickelt. Was könnt mir da für den Anfang empfehlen? Gerne verwende ich die indirekte Grillmethode und habe auch schon mal ein ganzes Hühnchen auf dem OTG zur Freude der Mitspeisenden "gezaubert". Nicht ganz so toll kam die gegrillte Annanas aus dem beiliegenden Weber Buch an. Also, womit kann ich die Leute am einfachsten am Anfang beeindrucken? Gerne auch was für den Nachtisch, für gegrilltes Eis möchte ich aber gerne noch etwas üben :-).

6. Wann fülle ich bei der indirekten Grillmethode die Auffangschale mit Wasser und wann nicht? Oder doch lieber Bier? Und Gewürze? Hilfe...

7. Die Ascheentleerung aus dem Grill ist bei dem OTG meiner Meinung nach nicht ganz optimal. Jedenfalls bekomme ich nicht wirklich alle Asche nur mit drehen raus, besonders im oberen Bereich komme diese Drehdingse ja gar nicht rundrum hin und einiges bleibt einfach hängen. Tipps?

8. Bei meinem OTG war so ein Thermometer dabei. Normalerweise steckt das im Deckel und zeigt die Innentemperatur an, kann man aber auch zur Kerntemperaturmessung im Grillgut abziehen. Auf den Pics hier sehe ich aber teilweise Thermometer mit Verlängerung die direkt während des Grillens im Grillgut stecken und offenbar auch bei geschlossenem Deckel die Kerntemperatur anzeigen können. Brauche ich das für den Anfang? Sind das Eigenbauten? Ich schaue mir das mal genauer in den diesbezüglichen Threads an, sieht auf jeden Fall sehr professionell aus :-). Auch ansonsten bin ich von dem Forum hier total beeindruckt und weiß nun erstmal, daß ich nichts weiß vom Grillen...

9. Hier und da liest mak vo Aroma Pellets, Hickory chips, Holzzugabe. Was brauche ich hier als Grundausstattung und vor allem Grundwissen? Die von Jack Daniles oder lieber Pflaume oder ganz was anderes? Habe immer einiges gut abgetrocknetes Buchenholz hier rumliegen, kann ich damit was anfangen?

10. Wie löscht ihr in Euerer Kugel die Glut? Was macht ihr mit den Brikettresten beim nächsten Grillen?
Aktuell mache ich das so: Einfach die Schieber schließen und ersticken, beim nächtsen Grillen etwas Asche und Kleinteile rausrütteln und einfach die neue Glut aus dem AZK drauf.
 

Frank Furter

Militanter Veganer
Hallo Longint und willkommen im Forum. Vielleicht kann ich dir als Neuling und "Leidensgenosse" doch ein wenig weiter helfen.

Habe selber einen OTG und hatte das Problem mit weißer Ascheschicht nicht. Grillst du direkt oder indirekt? Ein einbrennen der Kugel ist mir nicht bekannt, sollte (wenn ich die Werbung von Weber richtig interpretiere) nicht nötig sein - Porzellan Emaille -.

Die Weber Brikett sind wirklich toll, aber sündhaft teuer. Habe bisher gute Erfahrungen mit Perkins Grillbriketts (z.B. EDEKA) gemacht. kosten etwa 2,60€ für 3 Kilo. Habe wenn ich micht recht erinnere mit 1 bis 1,5 Beuteln Pulled Pork über 11 - 12 Stunden in der Kugel gemacht. Aber Achtung, von Perkins gibts auch Holzkohle, bitte nicht verwechseln. Falls nicht vorrätig, mein EDEKA hats extra bestellt. Hat allerdings ein paar Tage gedauert.

Meine Erfahrung, oben drei Löcher geöffnet, (das vierte ist durch mein Thermometer abgedeckt) und unten regeln. Temperatur halte ich etwa bei 120 Grad.

Rezeptvorschlag, Pulled Pork, dazu ein digitales Bratenthermometer z.B. Konrad, dies kannst du im Fleisch lassen und so die Temp. verfolgen. Kenne übrigens nicht die gegrillte Ananas aus dem Weber Buch. Wir hatten Ananas mit einer Mischung aus Zucker (braun) und Zimt, dies während des grillens mit Honig beträufelt, dazu eine Kugel Vanille Eis :P ( das Eis war natürlich nicht gegrillt).

In der Auffangschale habe ich immer eine Flasche Bier eingefüllt. Wo ist das Problem mit der Asche? wenn der Grill kalt ist, die verbleibende Asche mit einem Kehrbesen in den Auffangbehälter gekehrt und fertig.

Als "Grillzange" verwende ich so ein Teil wie in den Kochsendungen von Mälzer. Wobei das meiste ja nicht gewendet wird und nur wenn fertig vom Grill genommen wird.

Vielleicht hilft dir das ja schon ein wenig weiter. Ansonsten hilft, viel lesen. ;-)

In diesem Sinne, gut Glut - Frank Furter -
 
OP
OP
longint

longint

Vegetarier
Frank Furter schrieb:
Vielleicht hilft dir das ja schon ein wenig weiter. Ansonsten hilft, viel lesen. ;-)

Danke Frank. Das Problem ist: Es gibt hier einfach zu viel zu lesen. Irgendwie ist jeder Trhread total spannend und ich würde gerne alles auf einmal lesen und verliere voll den Überblick.

Muss jetzt erstmal schlafen und die Eindrücke hier verarbeiten. Im Moment bin ich ganz euphorisch und überlege schon, ob ich morgen nicht so ein BBC versuche, das sieht irgendwie einfach cool aus (fehlt aber in der Rezepte DB). Eigentlich wollte ich ja ne Ente drauf legen, im Moment regnet es aber noch und wenn man nicht mit Bier daneben stehen kann ist es irgendwie nicht richtig richtig...
 
OP
OP
longint

longint

Vegetarier
Frank Furter schrieb:
BBC, na da kann dir geholfen werden.

http://www.grillsportverein.de/rezepte-forum/rezept101-beer-butt-chicken.html

Braucht aber eigentlich 1 Tag Vorbereitung.

Ente ist cool, aber doch leider net viel dran. :o

Danke Frank! Habe das BBC-Rezept schon gefunden, wollte nur anmerken daß es nicht in der Rezepte DB steht. Genauso wie Dein empfohlenes Pulled Pork, aber das finde ich auch noch :-). Auch das man hier zwei Rezeote Listen hat und die etwas unübersichtlich sind wäre evtl. optimierungsfähig.

Bei der Ente habe ich aber ein Super Rezept für den Backofen welches ich einfach 1:1 im Grill probiert hätte. Ich esse mein Leben lang Ente udn Gans, aber seit einem Jahr machen wir nach "Fräulein Jensens" Art und seitdem will ich jedes Weakend Ente. Kennt das jemand? Funzt das auf dem Grill? irgendwo habe ich nen Link zum Rezept und spätestens wenn es klappt mache ich dazu nen Fred hier auf....
 
OP
OP
longint

longint

Vegetarier
Frank Furter schrieb:
Hallo Longint und willkommen im Forum. Vielleicht kann ich dir als Neuling und "Leidensgenosse" doch ein wenig weiter helfen.

So, jetzt ausführlicher. Danke nochmal für das schnelle Feedback vor dem Schlafen gehen :-).

Frank Furter schrieb:
Habe selber einen OTG und hatte das Problem mit weißer Ascheschicht nicht. Grillst du direkt oder indirekt? Ein einbrennen der Kugel ist mir nicht bekannt, sollte (wenn ich die Werbung von Weber richtig interpretiere) nicht nötig sein - Porzellan Emaille -.

Das war indirekt (ich dachte ich hätte es geschrieben aber in Anbtracht der fortgeschrittenen Stunde und des sicherlich schon erfolgten Bierkonsums will ich das nicht vertiefen :-). Diese indirekte Methode gefällt mir eigentlich recht gut und ich habe vor, daß zu meiner Standardmethode zu machen. Der OTG ist ja auch groß genug um da am Rand notfalls gleichzeitig auch noch einiges direkt grillen zu können.
[/quote]


Frank Furter schrieb:
Die Weber Brikett sind wirklich toll, aber sündhaft teuer. Habe bisher gute Erfahrungen mit Perkins Grillbriketts (z.B. EDEKA) gemacht. kosten etwa 2,60€ für 3 Kilo. Habe wenn ich micht recht erinnere mit 1 bis 1,5 Beuteln Pulled Pork über 11 - 12 Stunden in der Kugel gemacht. Aber Achtung, von Perkins gibts auch Holzkohle, bitte nicht verwechseln. Falls nicht vorrätig, mein EDEKA hats extra bestellt. Hat allerdings ein paar Tage gedauert.

Waren die so teuer? Weiß ich gar nicht mehr. Waren irgendwo im Ausverkauf reduziert und ich hatte dazu noch einen 30% Gutschein, war glaube ich bei OBI. Auf jeden Fall habe ich den Rest der Palette leer gekauft, das waren einige 10kg Säcke. Mehr hatten die nicht und die neigen sich jetzt dem Ende zu. Und wenn ich mich hier im Forum weiter umschaue halten die den Mai nicht durch :-). Ich brauche Nachschub! Geld ist erstmal zweitrangig, wenn die was taugen lege ich da gerne ein paar Taler an. Wo bekomme ich die? Ansonsten versuche ich auch mal einen Sack Deiner Perkins bei Edeka zu bekommen und einem Test zu unterziehen :-).

Frank Furter schrieb:
Meine Erfahrung, oben drei Löcher geöffnet, (das vierte ist durch mein Thermometer abgedeckt) und unten regeln. Temperatur halte ich etwa bei 120 Grad.

Wie lange hält denn dann die Kohle bei Dir? Wann legst Du ggf. wie viel nach? Ich habe dann immer bedenken daß die Briketts zu schnell verglühen!? Verwendest Du die Briketts wieder?


Frank Furter schrieb:
Rezeptvorschlag, Pulled Pork, dazu ein digitales Bratenthermometer z.B. Konrad, dies kannst du im Fleisch lassen und so die Temp. verfolgen. Kenne übrigens nicht die gegrillte Ananas aus dem Weber Buch. Wir hatten Ananas mit einer Mischung aus Zucker (braun) und Zimt, dies während des grillens mit Honig beträufelt, dazu eine Kugel Vanille Eis :P ( das Eis war natürlich nicht gegrillt).

Bei Conrad.de finde ich nichts zum Thema Bratenthermometer aber hunderte andere Thermomether. Welches soll ich nehmen? Kann ich das während des Grillens im Grillgut montiert lassen?
Pulled Pork fehlt übrigens in der Rezept DB aber es gibt ja ne Suche.


Frank Furter schrieb:
In der Auffangschale habe ich immer eine Flasche Bier eingefüllt. Wo ist das Problem mit der Asche? wenn der Grill kalt ist, die verbleibende Asche mit einem Kehrbesen in den Auffangbehälter gekehrt und fertig.

Bier ist gut, davon habe ich immer ausreichend eingelagert :-). Was ist der Hintergrund? Kruste, Aroma, Coolness....?

Zur Asche: Ich werde doch bei einem OTG nicht mit dem Kehrbesen anfangen müssen!? Die machen doch extra Werbung das man da unten nur drehen braucht und eben das funktioniert mMn nur suboptimal. Wieso heißt der eigentlich One Touch?

Frank Furter schrieb:
Als "Grillzange" verwende ich so ein Teil wie in den Kochsendungen von Mälzer. Wobei das meiste ja nicht gewendet wird und nur wenn fertig vom Grill genommen wird.

Äh, habe keine Glotze kenne aber den Mälzer, jedoch nicht seine Zange. Ist die vorne flach und kann auch was schwereres gefahrlos heben? Das sind meine wichtigsten Kriterien.


Frank Furter schrieb:
Vielleicht hilft dir das ja schon ein wenig weiter. Ansonsten hilft, viel lesen. ;-)

In diesem Sinne, gut Glut - Frank Furter -

Danke Frank, ich werde hier sicher noch viel und lange lesen.

Noch ne Frage: Wieso trennt ihr denn nicht das Forum in Kugel und Smoker? Ist für einen Einsteiger etwas unübersichtlich bei der Menge der Posts hier.

Ich erhöhe mein OP mal um Punkt 9. - Aroma Pellets und 10. - Glut löschen.
 

erwärmer

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
longint schrieb:
1. Beim ersten Grillen mit dem neuen OTG hatte ich überall so eine ganz feine Ascheschicht, auch beim Nachlegen. Verwendet hatte ich Original Weber Briketts mit indirekter Grillmethode. Bei den weiteren Grillversuchen war dann alles in Butter. Was habe ich da falsch gemacht? Musste sich der OTG erst "einbrennen"?

ne richtige erklärung dafür hab ich auch nicht, vielleicht hast du den deckel zu schnell angehoben, das dadurch die asche "verweht" wurde, einbrennen eher nicht

longint schrieb:
2. Ich habe aus einem Schnäppchen Kauf noch einen Restbestand von Weber Grillbriketts. Diese sind nach meinem Dafürhalen das bisher beste "Grillmittel" das mir bisher untergekommen ist. Was sagen die Profis dazu? Wo bekomme ich möglichst preiswert Nachschub?

sehe ich genauso, die weber dinger sind die besten, habe auch immer nen paar beutel heat beats liegen, für schnelle kurze gerichte nehme ich auch schonmal briketts ausm raiffeisen bei uns, die qualmen nur wie hölle im azk, danach ist aber dann alles gut.
ich habe für mich die erfahrung gemacht, daß die weber unterm strich nicht viel teurer sind, da sie wesentlicher länger halten und besser wiederzuverwenden sind. (ich habe nix mit weber zu tun und bekomme von denen auch keinerlei vergünstigungen ;-) )

longint schrieb:
3. Noch völlig unklar bei einer Kugel ist mir der Zusammenhang zwischen Öffnen und Schließen der unteren und oberen Belüftungsschieber. Wie wirkt sich das bei jedem einzelnen Schieber oder in Kombination auf Temperatur, Geschmack (Rauchentwicklung) etc, aus? Gute Erfahrung habe ich mit offenem Schieber unten und geschlossenem Schieber oben gemacht.

also, beide schieber zu = glut bald aus
unten auf, oben zu = funzt vermutlich auch nicht lang, kann aber helfen rauch unterm deckel zu halten und ans gargut abzugeben
unten zu, oben auf = wird vermutlich auch nicht lange hinhauen, da sauerstoff fehlt
beide auf = volle pulle
also ich machs meistens so, oben auf und mit dem unteren die temperatur steuern

longint schrieb:
4. Ich brauche noch eine gute Grillzange, was könnt ihr mir da empfehlen? Die Teile von Weber finde ich sehr handlich und vor allem stabil (nicht so ein Billigzeug). Auch gefällt mir daran daß die vorne relativ flach aber gleichzeitig sehr griffig sind. Lohnt sich der hohe Preis? Wo kaufe ich am besten?

ich hab auch so eine mälzer zange, die gab es mal in lang und ohne plastik am ende bei uns in der metro, hat meine ich so um die 10 eur gekostet, komme ich gut mit klar

longint schrieb:
5. Ich habe schonmal in die Rezepte Abteilung gespickelt. Was könnt mir da für den Anfang empfehlen? Gerne verwende ich die indirekte Grillmethode und habe auch schon mal ein ganzes Hühnchen auf dem OTG zur Freude der Mitspeisenden "gezaubert". Nicht ganz so toll kam die gegrillte Annanas aus dem beiliegenden Weber Buch an. Also, womit kann ich die Leute am einfachsten am Anfang beeindrucken? Gerne auch was für den Nachtisch, für gegrilltes Eis möchte ich aber gerne noch etwas üben :-).

ach einfach anfangen, ich hab meine größten probleme mit dingen wie bauchfleisch, nackensteaks etc, halt all diese grillsachen die wir auch vor gsv schon "verbrannt" haben, ansonsten ist bei mir noch nie wirklich etwas so mißlungen, daß es unbrauchbar war.
wir haben nen hund

longint schrieb:
6. Wann fülle ich bei der indirekten Grillmethode die Auffangschale mit Wasser und wann nicht? Oder doch lieber Bier? Und Gewürze? Hilfe...

ne schale mit wasser habe ich eigentlich immer drunter, ab und an auch mit bier gefüllt, oder mit suppengrün für die soße, einfach ausprobieren. ich habe mir dazu bei der fa. rumo, nein auch die lässt mir nix zukommen ohne das ich es bezahle, 2 grillschalen aus edelstahl gekauft, haben die selbe größe wie die aluschale welche bei deinem grill dabei gelegen hat, hat sich bewährt

longint schrieb:
7. Die Ascheentleerung aus dem Grill ist bei dem OTG meiner Meinung nach nicht ganz optimal. Jedenfalls bekomme ich nicht wirklich alle Asche nur mit drehen raus, besonders im oberen Bereich komme diese Drehdingse ja gar nicht rundrum hin und einiges bleibt einfach hängen. Tipps?

schließe mich meinem vorredner an, einfach schieber öffnen, auskehren, auffangbehälter leeren, fertig

longint schrieb:
8. Bei meinem OTG war so ein Thermometer dabei. Normalerweise steckt das im Deckel und zeigt die Innentemperatur an, kann man aber auch zur Kerntemperaturmessung im Grillgut abziehen. Auf den Pics hier sehe ich aber teilweise Thermometer mit Verlängerung die direkt während des Grillens im Grillgut stecken und offenbar auch bei geschlossenem Deckel die Kerntemperatur anzeigen können. Brauche ich das für den Anfang? Sind das Eigenbauten? Ich schaue mir das mal genauer in den diesbezüglichen Threads an, sieht auf jeden Fall sehr professionell aus :-). Auch ansonsten bin ich von dem Forum hier total beeindruckt und weiß nun erstmal, daß ich nichts weiß vom Grillen...

ich habe zwei maverick et 73 thermometer, damit kannst garraum und fleischtemperatur fernablesen, google mal danach, dann wirst du finden, nur die fühlerdrähte nie direkt über die hitze führen..... ich spreche aus erfahrung
EDIT: aus gegebenem anlaß, fühler vom thermometer NIE mit bloßen händen entfernen, ist besser für daumen und zeigefinger :patsch:
longint schrieb:
9. Hier und da liest mak vo Aroma Pellets, Hickory chips, Holzzugabe. Was brauche ich hier als Grundausstattung und vor allem Grundwissen? Die von Jack Daniles oder lieber Pflaume oder ganz was anderes? Habe immer einiges gut abgetrocknetes Buchenholz hier rumliegen, kann ich damit was anfangen?

und nocheinmal, ausprobieren was dir gefällt, mir pers. gefällt die hickory note sehr gut

longint schrieb:
10. Wie löscht ihr in Euerer Kugel die Glut? Was macht ihr mit den Brikettresten beim nächsten Grillen?
Aktuell mache ich das so: Einfach die Schieber schließen und ersticken, beim nächtsen Grillen etwas Asche und Kleinteile rausrütteln und einfach die neue Glut aus dem AZK drauf.

schieber zu und ersticken ist gut, aber ich nehme die übrieggebliebenen briketts aus dem weber und bringe sie dann im azk erneut zum glühen, evtl. mit zusätzlichen neuen briketts, in meine kugel kommen quasi nur glühende kohlen.

ich hoffe ich konnte dir ein ganz klein wenig weiterhelfen, denn ich kenne die sorgen nur zu gut, auch ich habe vor nicht allzu langer zeit genauso hier rumgesucht und gelesen und wurde immer begeisterter, aber auch verwirrter.
 
OP
OP
longint

longint

Vegetarier
erwärmer schrieb:
ich habe zwei maverick et 73 thermometer, damit kannst garraum und fleischtemperatur fernablesen, google mal danach, dann wirst du finden, nur die fühlerdrähte nie direkt über die hitze führen..... ich spreche aus erfahrung
EDIT: aus gegebenem anlaß, fühler vom thermometer NIE mit bloßen händen entfernen, ist besser für daumen und zeigefinger :patsch:

OK, ist das das hier:

http://url.grillsportverein.de/?jwq

Aber wieder so eine Preisverarsche. Kostet in Amiland keine US$ 40,- und hier doppelt so teuer. Warum eigentlich? Ist ja bei den Weber Grills genauso....

Noch zwei Fragen dazu:
Wieso hast Du zwei davon?
Sitzt der Sender in der Kugel oder muss ich den da raus führen? Wenn ja wie und wo - durch die oberen Lüftungsschieber? Wenn nein: kann ich mir eigentlich nicht vorstellen....
 

Frank Furter

Militanter Veganer
Waren die so teuer? Weiß ich gar nicht mehr. Waren irgendwo im Ausverkauf reduziert und ich hatte dazu noch einen 30% Gutschein, war glaube ich bei OBI. Auf jeden Fall habe ich den Rest der Palette leer gekauft, das waren einige 10kg Säcke. Mehr hatten die nicht und die neigen sich jetzt dem Ende zu. Und wenn ich mich hier im Forum weiter umschaue halten die den Mai nicht durch :-). Ich brauche Nachschub! Geld ist erstmal zweitrangig, wenn die was taugen lege ich da gerne ein paar Taler an. Wo bekomme ich die? Ansonsten versuche ich auch mal einen Sack Deiner Perkins bei Edeka zu bekommen und einem Test zu unterziehen :-).

Hab jetzt nochmal geschaut, 3Kg für 4,99 für Weber Brekkies. Bekommst du unter anderem im Bauhaus.

Wie lange hält denn dann die Kohle bei Dir? Wann legst Du ggf. wie viel nach? Ich habe dann immer bedenken daß die Briketts zu schnell verglühen!? Verwendest Du die Briketts wieder?

Normalerweise befülle ich nur eine Seite der Kugel, etwa ein drittel AZK. Nach ungefähr 1,5 Stunden fülle ich etwa ein drittel AZK nach, lieber weniger, aber dann glühen die Briketts teilweise nicht mit einem Paraffinwürfel durch, weil zuwenig im Kamin. ( AZK von Weber). Da ich auf diese Weise eigentlich sehr wenig Briketts verwende (und dazu die "billigen") verwende ich den "Rest" nicht wieder, (die sind dann meist schon so weit verglüht, dass sie beim nächsten Mal durch den AZK fallen).

Zur Asche: Ich werde doch bei einem OTG nicht mit dem Kehrbesen anfangen müssen!? Die machen doch extra Werbung das man da unten nur drehen braucht und eben das funktioniert mMn nur suboptimal. Wieso heißt der eigentlich One Touch?

One Touch - One=ein(s) - Touch=berühren.....
Was Weber damit in seiner Werbung sagen will :-? :-?
Könnte mir vorstellen, damit ist gemeint "Ein Griff" - was ja auch zutrifft, mit einem Handgriff kannst du den Aschebehälter entfernen.

Du kennst aber schon den Unterschied zwischen Werbung und Realität? ;) ;) ;) ;) ;) ;)

Wenn Du die "Flügel" im Weber oft genug hin und her bewegst, dann ist die Asche irgendwann fast vollständig weg, ist mir aber ehrlich gesagt zu nervig, daher Kehrbesen, geht schneller.

Das Thermomter heißt bei Conrad übrigens "Thermometer mit Timerfunktion"

http://www.conrad.de/goto.php?artikel=120031

Und hier ein paar Links zum PP

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/wrapped-pulled-pork.90894/

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/euer-bestes-pulled-pork-rezept.90543/

Und hier etwas zur "Tim Mälzer Zange"

Cuisipro All-in-One Zange 30,5 cm: Amazon.de: Küche & Haushalt@@AMEPARAM@@http://ecx.images-amazon.com/images/I/31D34XS3JVL.@@AMEPARAM@@31D34XS3JVL

Meine Erfahrung zu den Rezepten, ich lese lieber im Forum als in der Rezept DB, da im Forum doch noch der ein oder andere Tipp mit dabei ist, außerdem.... es gibt Bilder....



:D :D :D

Damit solltest Du auch schon die ersten tollen Ergebnisse hinbekommen. :essen:

In diesem Sinne Frank Furter
 

Frank Furter

Militanter Veganer
@ bullrich

klar doch, wie Du siehst hab ich nicht ge (quoted) ;) .

Aber ich stimme dir zu, der Fred wird unübersichtlich. Von daher, - ich habe "learned". :prost:
 
Oben Unten