• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Anfängerprobleme mit Wok aus Guss, Marke SIGG. Wer kann helfen?

Der Grüne Troll

Metzger
5+ Jahre im GSV
Servus!

Ich habe einen Wok geschenkt bekommen, Gusseisen Marke Sigg. Habe das Ding zwei Male auf dem E-Herd benutzt und war ein wenig frustiert: Die feine Bräune, die eigentlich am Fleisch und dem Gemüse hängen sollte, klebte am Boden des Woks und verbrannte allmählich.

So sieht das Ding aus:



Hab ich dem Ding nicht genug eingeheizt?

Oder sollte ich den nochmal gut einbrennen?

Oder ist ein E-Herd genernell ne schlechte Wahl fürs Wokken?

Oder ist ein Wok aus Guss an sich ein Fehlkonzept?

Ich würde mich über Tipps und Hinweise freuen!

Grüße aus dem Frankenland,
Ben
 

wjm

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Oder ist ein E-Herd genernell ne schlechte Wahl fürs Wokken?
Oder ist ein Wok aus Guss an sich ein Fehlkonzept?
Zweimal ja

Im Laufe der Jahre haben sich auch mehrere Woks aus Gusseisen bei uns angesammelt und verstauben im Keller.

Guss speichert die Wärme sehr lange - während der "billig-China-Blech-Wok" schnell abkühlt wenn man ihn von der Wärmequelle nimmt, dadurch kann man mit dem China-Wok Fleisch schnell anbraten, den Wok vom Brenner wegnehmen fertig - Beim Gusseisen Wok bleibt die Hitze länger gespeichert und das Fleisch verbrennt - so mal auf die Schnelle erklärt. :wjmbye:
 

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hab ich dem Ding nicht genug eingeheizt? wahrscheinlich ja
Oder sollte ich den nochmal gut einbrennen? ja, aber..
Oder ist ein E-Herd genernell ne schlechte Wahl fürs Wokken? es würde an sich gehen, siehe Tips unten

Oder ist ein Wok aus Guss an sich ein Fehlkonzept? Zum klassisch Woken nicht so der Hit, hat aber für viele Speisen seine Berechtigung

Ich würde mich über Tipps und Hinweise freuen!

mit dem
http://amazon.de/PFANNE-ASIA-GASTRONOMIE-30cm-FLACH/dp/B003XU2U5M

kommst Du weiter

und dazu dieses Buch

http://amazon.de/The-Breath-Wok-Unlocking-Chinese/dp/0743238273

Das erklärt, was Du mit dem oben genannten Wok auf nem E-Herd machen kannst.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

homer2.0

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
wjm hat recht - das klassische Pfannenrühren, was man hier oft sieht im Wok unterbereich geht mit den Gussteilen nicht. Da fehlts an Power.

Aber nicht gleich den Pott in den Keller zu Verstauben schicken. Für Thay Currys ist so ein Wok super.
Ich mach auch gerne Bolognese oder Tomatensoßen im Gusswok, weil der riesen Aussendurchmesser viel von der Sauerei auffängt, wenn die Tomatenpampe anfängt zu blubbern.
 
OP
OP
Der Grüne Troll

Der Grüne Troll

Metzger
5+ Jahre im GSV
Guss speichert die Wärme sehr lange - während der "billig-China-Blech-Wok" schnell abkühlt wenn man ihn von der Wärmequelle nimmt, dadurch kann man mit dem China-Wok Fleisch schnell anbraten, den Wok vom Brenner wegnehmen fertig - Beim Gusseisen Wok bleibt die Hitze länger gespeichert und das Fleisch verbrennt - so mal auf die Schnelle erklärt. :wjmbye:
Macht Sinn.
 
OP
OP
Der Grüne Troll

Der Grüne Troll

Metzger
5+ Jahre im GSV
Aber nicht gleich den Pott in den Keller zu Verstauben schicken. Für Thay Currys ist so ein Wok super.
Ich mach auch gerne Bolognese oder Tomatensoßen im Gusswok, weil der riesen Aussendurchmesser viel von der Sauerei auffängt, wenn die Tomatenpampe anfängt zu blubbern.
Servus Andi,

das ist ne super Idee. Habe erst letztens Tomaten eingekocht und Tatsache, das blubbert und spritzt wie Sau. Da wäre der Wok wirklich ne gute Wahl gewesen. Zusätzlich wird über die große Oberfläche mehr Wasser abgegeben - das Einkochen geht schneller. Das wird sich fürs nächste Mal gemerkt!

Grüße,
Ben
 
Oben Unten