• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Angeröstete Steinpilze auf gratiniertem Erdäpfelpürée

utakurt

Grillkaiser
15+ Jahre im GSV
Nachdem mir ja das Glück des Schwammerlsuchers hold war (siehe hier!), gings heute daran die restlichen Steinpilze zu verwerten (den Großteil hatte ich hergeschenkt)!

Unsere Startposition mal bebildert dargestellt:

ggStPmgKP1.jpg



Das Erdäpfelpürée hatte ich bereits im Vorfeld in der Küche zubereitet & ist hier nicht am Bild - hier noch der klägliche Rest der Steinpilze, die mir verblieben sind:

ggStPmgKP2.jpg



Die Pilze in ca 8mm dicke Scheiben geschnitten und in der ganz leicht geölten Pfanne am ODC St.Tropez angebraten:

ggStPmgKP3.jpg



Wenn die Pilze Wasser lassen, so wie hier, erst dann das Olivenöl oder Butterschmalz mit den Zwiebeln und Knofel zugeben:

ggStPmgKP4.jpg




Alles klar, denke ich mal -....

ggStPmgKP5.jpg



- .... den Bratrückstand kann man mit Suppe ablöschen & kalter Butter binden; ergibt eine Super-sauce!

Nach dem scharfen Anbraten wurde das Erdäpfelpürée auf den Tellern angerichetet und direkt auf den Tellern gratiniert udn sodann die Pilze dazu angerichtet! Petersilie darf da natürlich nicht fehlen!

ggStPmgKP6.jpg




Super lecker & schön schwer verdaulich :AufDich:

ggStPmgKP7.jpg
 

Anhänge

  • ggStPmgKP1.jpg
    ggStPmgKP1.jpg
    91,6 KB · Aufrufe: 471
  • ggStPmgKP2.jpg
    ggStPmgKP2.jpg
    98 KB · Aufrufe: 464
  • ggStPmgKP3.jpg
    ggStPmgKP3.jpg
    101,3 KB · Aufrufe: 477
  • ggStPmgKP4.jpg
    ggStPmgKP4.jpg
    85,3 KB · Aufrufe: 467
  • ggStPmgKP5.jpg
    ggStPmgKP5.jpg
    87 KB · Aufrufe: 468
  • ggStPmgKP6.jpg
    ggStPmgKP6.jpg
    89,1 KB · Aufrufe: 468
  • ggStPmgKP7.jpg
    ggStPmgKP7.jpg
    99 KB · Aufrufe: 468

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
:happa:

Hast Du das Kartoffel-Pü gebunden (z.b. mit Mehl oder Ei)? Oder warum bleibt das bei Dir so schön stabil?
Oder isses in nem Edelstahlring gebraten, damit es die Form hält?

Irgendwas mach ich da falsch, weils bei mir immer zerbröselt. :(
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Kurt,

schöne Bilder und sehr appetitanregend angerichtet :happa:

:prost:
 
OP
OP
utakurt

utakurt

Grillkaiser
15+ Jahre im GSV
Danke Euch, Leute! :AufDich:


:happa:

Hast Du das Kartoffel-Pü gebunden (z.b. mit Mehl oder Ei)? Oder warum bleibt das bei Dir so schön stabil?
Oder isses in nem Edelstahlring gebraten, damit es die Form hält?

Irgendwas mach ich da falsch, weils bei mir immer zerbröselt. :(



Nada . nix Mehl & nix Ei!

Bei meiner Ehr' :Hicks: :

Das Pürée war eigentlich fest genug - die Form habe ich nur zum Einfüllen benutzt (habe ja nur 1 solche Form) - beim Gratinieren stand das Pürée von alleine!



Ich ahbe das Pürée genau nach diesem Rezept zubereitet (habs auf meiner HDD liegen leider ohne Quellenhiwneis, scheint mE von den küchengöttern zu sein):





Zutaten
700 g Kartoffeln (am besten mehligkochende Sorte), 1 TL Salz, 1 Zwiebel, 50 g Butter, 150-200 ml Milch, frisch geriebene Muskatnuß


Schritt 1
Die Kartoffeln waschen, schälen und halbieren, ganz große Knollen vierteln. Die Stücke in warmem Salzwasser aufsetzen. Deckel drauf, schnell aufkochen und gut 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen.
Schritt 2
Inzwischen die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Die Butter in einem Topf schmelzen lassen und die Zwiebel darin bei mittlerer Hitze bräunen. Die Milch aufkochen.
Schritt 3
Das Wasser von den Kartoffeln abgießen und sie 1 Minute im Topf ohne Deckel ausdampfen lassen. Dann die Stücke gut stampfen oder durch die Kartoffelpresse zurück in den Topf drücken.
Schritt 4
Nun die heiße Milch dazugießen und alles gut verrühren – anfangs mit dem Löffel, dann mit dem Schneebesen, damit das Püree luftig wird. Muskatnuß mit der Reibe drüberreiben.
Schritt 5
Butter durchs Sieb gießen und drunterrühren, Zwiebel drüberstreuen.
 

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hmmm, bis auf die Zwiebeln mach ich es eigentlich genauso wie in dem Rezept.

Wobei Milch und Butter bisher immer aus der lamäng dosiert wurden. Beim nächsten mal messe ich die Flüssigkeiten mal genau aus und versuchs dann nochmal mit dem gratinieren.

Danke Dir.
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Für mich bitte auch eine Portion !!:messer:

Gruß Matthias
 
Oben Unten