• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Aschestaubsauger für den Gasgrill nutzen ? 🤔

ms1602

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Guten Morgen,

Ich betreibe jetzt seit über 12 Jahren gasgrill die leider nie kleiner geworden sind. 😉

Angefangen hat alles mit nem q200 danach kam der spirit 320, dann der Genesis II 440 und jetzt nenne ich den Genesis 2 ep 435 seit gut zwei Jahren mein Eigen.

Ich habe die alten Grills nach jedem 10ten grillen mit Wasser gereinigt und drei mal im Jahr komplett. Das Ergebnis war, dass sich kein richtiger Schutzfilm bilden konnte und es immer an diversen Stellen leuchten Flugrost gab. Das war nicht schlimm aber auch nicht schön.

Desswegen hat mein derzeitiger Grill seit Beginn noch nie Wasser gesehen (bis auf die Haube) und wird es auch nicht. Er sieht natürlich nie wie neu aus, aber nach guten ausbrennen und abbürsten gibt es keinen Rost und er sieht sehr ähnlich aus wie alle Modelle davor.

Leider ist das rausbekommen von dem Ruß und den kleinen verbrannten Stückchen relativ schwierig und beim verteilen mit dem Föhn bis zur der Fettauffangschale geht es super aus dem Grill, aber ich habe es dann auch überall im Grill und auf dem Balkon.

Daher die oben genannte Frage.
Hat einer von euch Erfahrungen damit gemacht?
Ist es möglich oder verklebt der, bzw ist einfach nicht dafür gemacht?

Auch über eine Empfehlung würde ich mich freuen, wenn Erfahrung besteht.

Beste Grüße
 

96griller

Grillkaiser
Ist die Frage ernst gemeint? 🤔

Was soll ich den mit einen Asche Staubsauger entfernen bei einen Gasgrill?

Die meisten Verschmutzungen im Grill werden durch irgendwelche Marinaden ausgelöst und die wirst du nicht weg saugen können. Wasser hat im Grill auch nichts zu suchen und dann braucht man sich über Rost auch nicht beschweren.

Den Grill nach den benutzen ausbrennen und dann mit einer Grillbürste die Grillroste reinigen und die Seitenwände mit einen Holzspachtel grob reinigen.

Ein Grill ist zum grillen da und nicht zum ständigen putzen. Das kann man ehr mit einen Auto machen 😊
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Das stimmt so nicht. Wenn du einen Grill mit Edelstahlkorpus nicht regelmäßig gründlich reinigst, wird er rosten. Und zwar schneller als du glaubst. Klar hängt das auch von der Stahlqualität ab, aber früher oder später wird er rosten, selbst V2A.
Das Problem ist die Hitze der Brenner an der Rückwand der Feuerbox und die Salze, die sich dann selbst in 304er Stahl (ist V2A) hineinfressen.
Bei einem Weber mit Alu-Wanne dagegen stimmt die Theorie.
Aber auch bei einem Weber kann man die Lebensdauer der Edelstahlteile durch Reinigen und leichtes Einölen extrem verlängern.
Ich habe z.B. in meinem Napoleon nach 7 Jahren immernoch die ersten Brenner drin - und die sehen noch top aus. Trick ist, nach dem abwischen mit einem Stahlschwamm kurz mit einem Öllappen (irgend ein Speiseöl) drüber zu wischen. Das Öl brennt sich jedes Mal ein und schützt etwas.
 

WolfsFac3

Metzger
Moin

Also ich habe die Erfahrung mit Aschesauger (Baumarkt) und Industriesauger (Metabo) gleichermaßen gemacht: Alles was nicht vollständig verkokt/verbrannt ist, wo sich noch Reste von Marinaden und Fetten befinden, schmiert erbärmlich. Das werde ich meinem Werkzeug auch nicht wieder antun.
Entweder abschaben (wie @96griller gesagt hat), oder Freibrennen. Meist funktioniert eine Mischung aus beidem ziemlich gut.
 
OP
OP
ms1602

ms1602

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
@96griller genau so mache ich das auch nur das ich auch die Wände davor kurz abbürsten. Danach hast du aber überall die kleinen Stückchen, was spricht dagegen die nach jedem dritten mal kurz einzusaugen? So bleibt der Grill immer sauber und es geht super schnell und ohne weiteren Aufwand.

Mein Auto glänzt schon jedes Wochenende 😁👌!
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich schabe alle Reste mit der Plastikspachtel in die Fettauffangschale, da ist auch bei mir kein loser und trockener "Staub", den man einsaugen könnte, alles ist fettig.
Klar kann man das einsaugen, aber wegen des Fettgehaltes klebt das Zeug irgendwann im Schlauch des Saugers. Die Wände werden nicht abgebürstet, das gibt nur dicke Kratzer, am Einfachsten mit einem Plastikspachtel abschaben.
 
OP
OP
ms1602

ms1602

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ja aber nur mit ner Plastikspachtel bekomme ich die Wände nicht ganz super wenn sich das richtig eingebrannt hat.
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mit dem Staubsauger dann erst recht nicht! 😃
Was Du mit der Plastikspachtel abbekommst reicht m.E. eigentlich als „Putzerfolg“.
Der Belag geht mit Durchheizen aber auch nicht weg.
 
OP
OP
ms1602

ms1602

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Das ist klar aber der Schmutz fliegt nicht alles in die Aufgangschale mir geht es nur darum die Schale auszsaugen und die Reste die in Grill unterschrank fallen.
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
In den Grillunterschrank sollte da ja nicht viel fallen können, das sollte ja weitestgehend in die Fettwanne und von dort per Schaber oder von alleine in die Fettauffangschale fallen?
Wenn dann noch irgendwie irgendwo trockene Krümel bleiben, kann man die evtl wegsaugen......
 
OP
OP
ms1602

ms1602

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Mir geht es in erster Linie um den unterschrank. Selbst wenn ich nur den Rost abbürste fallen da Krümel runter und das ist definitiv nicht wenig. Wenn ich die schiene raus ziehe ist es ganz vorbei. Da muss ich immer mit Besen und feuchten lumpen kommen. Meine Grill Utensilien alles was ich da unten lagere egal in welchen Fach schauen da nach einem Monat echt übel aus.
 

12gang

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Vom Rost fällt es (direkt) in den Unterschrank??
kann ich mir jetzt nicht vorstellen ( habe zwar keinen Genesis, aber auch der sollte eine 'geschlossene' Grillwanne bzw Schmodderschublade haben.. :confused:)
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Nun, kurios, aber anscheinend nicht zu ändern. Aber da geht dann natürlich jeder Werkstatt-Staubsauger 😎
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Vom Rost fällt es (direkt) in den Unterschrank??
kann ich mir jetzt nicht vorstellen ( habe zwar keinen Genesis, aber auch der sollte eine 'geschlossene' Grillwanne bzw Schmodderschublade haben.. :confused:)
Ja, schon schwer zu verstehen. Ich nehme die Roste raus, die Aromaschienen und Schabe alles in die Fettwanne, dann von da in die Fettauffangschale.
Wenn ich die rausnehme, fällt nur dann was raus, wenn die schon übervoll war, sonst nie.
Dann nehme ich die Fettwanne raus, da ist dann ja nix loses mehr drin, fällt auch nix raus.
Selten habe ich mal was übersehen, das fällt dann in den Schrank..
Beim Abbürsten oben (alles noch im Grill) fällt nur ganz selten was Kleines durch.
 
OP
OP
ms1602

ms1602

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ja vermeintlich schließt er unten gut ab, es fällt aber auch beim geschlossenen System einiges durch.

Zum Vorgehen:

Der Grill ist ausgebrannt worden. Ich bürste erst die Roste, danach die aromaschienen und die hitzereflektoren ab, danach schabe ich den Grill aus. Die auffangwanne ist noch drinnen und trotzdem schaut mein kompletter unterschrank an dem Punkt schon aus wie sau. Er ist gestern gereinigt worden sonst würde ich ein Foto machen.
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Vielleicht mal checken, ob da irgendwo etwas falsch sitzt?
 
OP
OP
ms1602

ms1602

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ja werde ich nochmal machen, aber es liegt ja überall im Grill. Es sieht aus wie wenn die Aufhängung für die auffangwanne locker ist bzw einen Spalt auf jeder geraden aufweist.
 

kibo

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Liebe Grillkollegen,
einen Gasgrill wie einen Backofen zu behandeln ist ja wohl absoluter Unsinn
Ein guter Gasgrill wird mit Pyrolyse gereinigt,fertig.
Wenn ich immer diesen ,Entschuldigung, Blödsinn lese,wird mir schlecht.
Oder es nimmt jemand seinen Grill mit ins Bett.
 

visual

Bundesgrillminister
Ein guter Gasgrill wird mit Pyrolyse gereinigt,fertig.

Ist das so?
Ich kenne eigentlich kaum ein Gasi, der mal eben +500grad im Garraum schafft für ne vernünftige Pyrolyse.

Ne Verkohlung kann ich mir da ja noch vorstellen, aber dann muss das Zeug ja auch raus.
Aber auch unterhalb vom Brenner wo ja Tendenziell Fett ist, ist die Temperatur ja noch niedriger.


Soweit die Theorie, in der Praxis funktioniert das aber bestimmt trotzdem zufriedenstellend 😁
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Du hast schon recht, echte Pyrolyse mit Einäscherung bekommt man bei einem Grill mit viel Leistung hin, aber auch dort nur auf Rost und auf Aromaschienen.
An den anderen Stellen kaum mehr als Verkohlung.
 
Oben Unten