• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Aus der Not geboren: Weihnachtsgans

chris07011985

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

pünktlich zu Weihnachten ist leider im Haus uns Backofen kaputt gegangen :( Immer gut wenn man noch einen Kugelgrill zur Stelle hat, in diesen ist die Gans dann am 1. Weihnachtstag gewandert.
Die Gans hatte ein Gewicht von 5,5 Kilo, gekauft beim ansässigen Bauern. Gefüllt wurde sie mit zerstoßenem Toastbrot, klein geschnittener Leber und Apfel. Dem ganzen wurde noch ein Ei dazugegeben, dann vermengt und noch etwas mit Zimt abgeschmeckt.
Ziel war es die GT um die 140 °C zu halten. Deshalb im Kugelgrill schnell ein Minion-Setup gelegt und um Punkt 11 Uhr morgens war die Gans auf dem Grill. Am Anfang hat sich die KT etwas gezogen, ab 25 °C ging es dann schneller.
Gegrillt wurde die Gans in der bekannten Ofenform von IKEA. Unter dem Rost habe ich noch Apfelsaft und Rotwein geschüttet. Daraus wurde dann am Ende eine leckere Sauce.
Angepeilte KT war 85 °C, diese war um 18 Uhr erreicht. Alles im Allen hat der Vogel ca. 7 Stunden gebraucht. GT ist geschwankt zwischen 140 °C und 150 °C. Die Temperatur lies sich mit dem Minionring über die Zeit ohne Probleme halten. Gegen Ende habe ich die Temperatur auf ca. 200 °C hochgefahren um den Bräunungsgrad noch etwas zu erhöhen. Davor wurde die Gans mit Salzwassser bepinselt.
Der Geschmak war absolut Top, das Fleisch war schön saftig und kein bisschen trocken.
Fazit: Das nächste Mal wandert die Gans erst gar nicht in den Backofen sondern gleich in den Grill :)

Hier ein paar Bilder:
k-P1010112.JPG

k-P1010114.JPG

k-P1010115.JPG

k-P1010117.JPG
 

Anhänge

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn ich das so sehe, war das wohl ein Glücksfall mit dem kaputten BO.

Gruß Matthias
 

Tranabo_bjoern

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Nimm doch öfter den :weber-gold: ;), das sieht doch schon gut aus. Ein wenig blass das Tierchen für mein Gefühl.
 
OP
OP
C

chris07011985

Militanter Veganer
Ein wenig mehr bräune hätte es bestimmt noch sein können, wollte meine Gäste aber auch nich noch länger warten lassen. Das nächste Mal muss ich das noch ein bisschen besser timen
 

starburger

Freitagsgriller
10+ Jahre im GSV
Für´s erste Mal sieht der Vogel aber sehr gut aus. :sabber: Wie hast du dann die Soße gebastelt. Das würde mich interessieren, da ich mich da immer meine Probleme habe.
 
OP
OP
C

chris07011985

Militanter Veganer
Moin,
den Sud unter der Gans habe ich abgesiebt. Dann noch ein bisschen mit Soucenbinder gebunden. Die Souce war relativ klar aber trotzdem sehr lecker.
 

Jeverschluck

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Für´s erste Mal sieht der Vogel aber sehr gut aus. :sabber: Wie hast du dann die Soße gebastelt. Das würde mich interessieren, da ich mich da immer meine Probleme habe.
Soßentipp:
Gänseklein (gibts TK im guten Supermarkt oder vom Metzger) mit gewürfeltem Suppengemüse in Gänseschmalz anbraten, mit reichlich Rotwein ablöschen, Gänsefond oder etwas Brühe und Gewürze (z.B. Nelken, Lorbeerblatt, Wacholderbeeren etc.) nach belieben dazu und möglichst lange (können so 3-4 Stunden sein) einkochen lassen. Bei Bedarf immer wieder etwas Flüssigkeit (Wein/Wasser) dazu... danach durch ein grobes Sieb abseihen.

Ca. eine Stunde vor Grill oder Bratende reichlich Grill-/Brat-Sud abschöpfen, entweder in eine Fettkanne gießen, oder wenn nicht vorhanden in einen Gefrierbeutel schütten (der dann aufgehängt wird - siehe Foto).
Dann unten Ecke abschneiden, bis zur Fettschicht rauslaufen lassen und die fettreduzierte Flüssigkeit zur bereits eingekochten Sauce geben.
Beides wieder einkochen lassen, mit Gewürzen und Orangensaft abschmecken, durch ein feines Sieb abseihen und Ihr habt die perfekte Sauce..

Fettabtropf.jpg


Den nicht gegessenen Rest Sauce einfrieren...

Gruß
Carsten
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Boehmer

Veganer
5+ Jahre im GSV
Soßentipp:
Ca. eine Stunde vor Grill oder Bratende reichlich Grill-/Brat-Sud abschöpfen, entweder in eine Fettkanne gießen, oder wenn nicht vorhanden in einen Gefrierbeutel schütten (der dann aufgehängt wird - siehe Foto).
Dann unten Ecke abschneiden, bis zur Fettschicht rauslaufen lassen und die fettreduzierte Flüssigkeit zur bereits eingekochten Sauce geben.
Genial. Danke!
 
Oben Unten