• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ausbau Brenner Broil King

Klönschnack

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

leider hab ich mit meinem Broil King Signet in den letzten 4 Jahren viele schlechte Erfahrungen gemacht.:(

Neben abplatzendem Lack, herausfallende Türen, ausgefallendem Zünder und Korrosion an verschiedensten Stellen habe ich immer wieder mal Probleme mit ungleichmässigem Flammenbild an den Brennern.

Diese wollte ich jetzt mal wieder für eine Reinigung herausnehmen und musste dabei feststellen, dass alle 3 Befestigungsschrauben total festgerostet sind. Der Einsatz von Rostlöser und zupackender Zange hat leider nichts gebracht. Die Schraubenköpfe sind ziemlich weich und mittlerweile rundgedreht.:mad:

Jetzt die Frage: Hat jemand schon mal so eine Situation gehabt und einen Tip zur weiteren Vorgehensweise? Mir scheint nichts anderes möglich, als diese mit der Flex abzutrennen aber was dann? Wie bekomme ich die Gewinde wieder frei?
Ich bin für jeden Ratschlag dankbar. :hmmmm:

Vielen Dank vorab!
 

Tittylover

Landesgrillminister
Kannst du nicht versuchen die Brenner aufzubohren? Oder bei BK mal fragen, ob ein Techniker vorbeikommen kann?
 

stupidsheep

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Würde da zunächst nicht mit der Trennscheibe ran und auch nicht aufbohren.
Wenn es wirklich nicht anders geht, eben aufbohren und dann entweder mit einer Durchgangsschraube mit Mutter befestigen oder eben ein Gewinde neu schneiden und dann bei Bedarf einen Gewindeeinsatz aus Edelstahl einsetzen und dazu passende Edelstahlschrauben verwenden.
 
OP
OP
K

Klönschnack

Militanter Veganer
Hier mal ein Bild der Schraube

20170815_175809.jpg
 

Anhänge

  • 20170815_175809.jpg
    20170815_175809.jpg
    475,7 KB · Aufrufe: 4.182

stupidsheep

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Die kannste in der Tat vergessen. Die Frage ist dann eben, wie man die ganze Schraube aus dem Alugehäuse raus bohren kann. Frei mit der Hand und dann noch so, dass man danach noch was reparieren kann. Gibt aber glaube ich auch spezielle Bohrer für solche Dinge.
 

Helge470

Grillkaiser
Nana, so früh würde ich nicht aufgeben.
Einen guten Rostlöser 2-3 Tage einwirken lassen.
Dann in den Schraubenkopf mit eine feinen Säge eine Schlitz machen und rausdrehen.
Erst wenn dann immer noch nichts geht würde ich ans Ausbohren denken.
 
OP
OP
K

Klönschnack

Militanter Veganer
Hallo zusammen,
vielen Dank für die jetzigen Vorschläge!
Nachdem ich den Rostlöser 2 Tage hab einwirken lassen, hab ich einfach eine 8er Nuss mittels Hammer auf den Kopf "aufgepresst". Schlüsselweite ist eigentlich 9 :(
Mit der Methode liessen sich schon mal 2 Schrauben lösen:-)
Interessanterweise sind das Grobgewinde. Mit Gewindeschneiden wäre ich also nicht weit gekommen.:o
Bei der dritten Schraube muss ich mir was anderes einfallen lassen. Ein Satz Linksausdreher hab ich schon mal bestellt.
Gruss und Dank nochmal
 

Königsblauer

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Kommt mir sehr bekannt vor . Bei mir war schon nach knapp 1 1/2 Jahren Ende . Sind dann teilweise abgebrochen .
Mich hat auch der in der Grillfläche hängende Backburner nachher genervt . Die Türen sind bei mir auch immer rausgefallen weil sich das der Boden des Unterschrank durchgebogen hat . War froh das ich den noch für ein paar € los geworden bin .
Schade eigentlich , weil Bums hatte der Grill .
 

MentalVortex

Militanter Veganer
So, heute nach viel Gewürge hab ich die Schraube aus dem Bild endlich raus bekommen. :)
Vielen Dank an Helge470 für den Tip mit Schlitz einsägen! :thumb2:
Zwar musste ich einen Schraubendreher am Griff durchbohren, damit ich mittels Stange mehr Drehmoment aufbringen kann, aber schlussendlich hat es das gebracht!
Jetzt wird der Grill nochmals gereinigt und für den Verkauf aufgehübscht. Danach kommt was ordentliches ins Haus...
 

Mukimichl

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Altbekanntes Problem...hatte ich auch! Hab die Schrauben mit Müh und Not mittels 8ter Steckschlüssel aufgekriegt! Danach hab ich aufgebohrt, Gewinde geschnitten und M 10 Edelstahlschrauben mit Inbus und Sechskant rein...na was soll man machen - dauernd Hitze, Säuren und Salzen ausgesetzt rostet eben jedes Metall!
Mein Signet ist jetzt ca. 4 Jahre alt - nach mehreren Hochdruckreinigerkuren löst sich jetzt auch so langsam stellenweise die Beschichtung am Deckel!
Die Türen halten...allerdings hing eine gleich anfangs schief...konnt ich aber hinbasteln...

Alles in allem bin ich mit dem Grill immer noch topzufrieden!
 

Helge470

Grillkaiser
So, heute nach viel Gewürge hab ich die Schraube aus dem Bild endlich raus bekommen. :)
Vielen Dank an Helge470 für den Tip mit Schlitz einsägen! :thumb2:
Zwar musste ich einen Schraubendreher am Griff durchbohren, damit ich mittels Stange mehr Drehmoment aufbringen kann, aber schlussendlich hat es das gebracht!
Jetzt wird der Grill nochmals gereinigt und für den Verkauf aufgehübscht. Danach kommt was ordentliches ins Haus...
Gern geschehen!
Wenn man in seiner Jugend viele alte Autos repariert hat, kommt man früher oder später auf so was.
 
Oben Unten