• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Backöfen im Bauernhofmuseum Finsterau im Bayerischen Wald

da Antara

Veganer
5+ Jahre im GSV
Servus beinand,
haben diese Woche das Bauernhofmuseum Finsterau im Bayrischen Wald besucht, ich muß sagen es ist wirklich eine Reise wert.
Natürlich war ich auf der suche nach einem Backofen und bin auch schnell fündig geworden.
Fast in jedem Haus ist ein Backofen integriert, oder es ist ein Backhaus dabei.
Ich habe natürlich einige Bildchen gemacht die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Als erstes habe ich einen Lehmbackofen eingefangen.
Was in meinen Augen sehr interessant war ist die Balkenlage auf dieser der Ofen aufgebaut ist.
P1060128.JPG
P1060129.JPG
P1060130.JPG
P1060131.JPG
P1060132.JPG
P1060133.JPG

Der nächste Backofen war sogar noch warm, denn Mittwoch ist Backtag im Museum, da gibts frisches Bauernbrot. Es werden auch Backkurse angeboten habe ich gelesen.

P1060134.JPG
P1060135.JPG
P1060136.JPG
P1060137.JPG
P1060138.JPG

Impressionen
( Hausgang, bei uns is des a Flez )

P1060139.JPG

Zubehör zum Backen, Teigtröge, Schießer, Mehlschaufeln, ect.

P1060140.JPG
P1060141.JPG
P1060145.JPG
P1060146.JPG
P1060147.JPG


Hier wurde das Brot in solchen Gestellen trocken aufbewahrt und vor Mäusen geschützt

P1060142.JPG
P1060160.JPG

Der nächste Backofen scheint auch in Betrieb zu sein

P1060152.JPG
P1060153.JPG
P1060154.JPG

Und noch ein interessanter Backofen der anscheinend auch als Selch benutzt wurde

P1060161.JPG
P1060165.JPG
P1060166.JPG


Hier die Selch im Rauchabzug

P1060163.JPG
P1060164.JPG


So, ich hoffe euch gefallen die Fotos und wie gesagt wirklich eine Reise wert

Wenn ihr mal in die gegend kommt schaut euch die Museen an in Finsterau und Massing ( Rottal-Inn )
Und nicht vergessen Mittwoch ist Backtag, um 9 Uhr gehts los mit dem Teig ansetzen, bin in Massing schon dabei gewesen da kannst du den Bäckerinen über die Schulter schauen, sehr interessant.

Gruß Helmut
 

Anhänge

  • P1060128.JPG
    P1060128.JPG
    327,7 KB · Aufrufe: 1.528
  • P1060129.JPG
    P1060129.JPG
    339,9 KB · Aufrufe: 1.669
  • P1060130.JPG
    P1060130.JPG
    170,7 KB · Aufrufe: 1.129
  • P1060131.JPG
    P1060131.JPG
    278,2 KB · Aufrufe: 1.148
  • P1060132.JPG
    P1060132.JPG
    233,5 KB · Aufrufe: 1.108
  • P1060133.JPG
    P1060133.JPG
    218 KB · Aufrufe: 1.238
  • P1060134.JPG
    P1060134.JPG
    141,8 KB · Aufrufe: 1.191
  • P1060135.JPG
    P1060135.JPG
    141,3 KB · Aufrufe: 1.058
  • P1060136.JPG
    P1060136.JPG
    140,9 KB · Aufrufe: 1.039
  • P1060137.JPG
    P1060137.JPG
    137,1 KB · Aufrufe: 1.156
  • P1060138.JPG
    P1060138.JPG
    300,6 KB · Aufrufe: 1.053
  • P1060139.JPG
    P1060139.JPG
    198,9 KB · Aufrufe: 1.087
  • P1060140.JPG
    P1060140.JPG
    127,7 KB · Aufrufe: 1.068
  • P1060141.JPG
    P1060141.JPG
    121,9 KB · Aufrufe: 1.041
  • P1060145.JPG
    P1060145.JPG
    152,7 KB · Aufrufe: 1.052
  • P1060146.JPG
    P1060146.JPG
    170,5 KB · Aufrufe: 1.063
  • P1060147.JPG
    P1060147.JPG
    200,7 KB · Aufrufe: 1.073
  • P1060142.JPG
    P1060142.JPG
    141,9 KB · Aufrufe: 1.139
  • P1060160.JPG
    P1060160.JPG
    151,3 KB · Aufrufe: 1.038
  • P1060152.JPG
    P1060152.JPG
    148,3 KB · Aufrufe: 1.089
  • P1060153.JPG
    P1060153.JPG
    139,3 KB · Aufrufe: 1.092
  • P1060154.JPG
    P1060154.JPG
    180,1 KB · Aufrufe: 1.021
  • P1060161.JPG
    P1060161.JPG
    164,7 KB · Aufrufe: 1.092
  • P1060165.JPG
    P1060165.JPG
    279,4 KB · Aufrufe: 1.131
  • P1060166.JPG
    P1060166.JPG
    235,4 KB · Aufrufe: 1.071
  • P1060163.JPG
    P1060163.JPG
    156,9 KB · Aufrufe: 1.047
  • P1060164.JPG
    P1060164.JPG
    162,3 KB · Aufrufe: 1.071
Hab mir schon gedacht, daß da was kommt. :prost:
Aber hast Du Dir mal angeschaut, wie dick der "High Tech Isolierboden" ist? Sind bestimmt über 30cm.
Und ich wette, daß da auch noch eine Lage Steine zwischen Balken und Boden ist, bevor der Lehm (oder was auch immer) kommt.
Die Stämme, die oben außenrum liegen sind nur die "Absturzsicherung" für die Bodenfüllung.
Und das Holz: Das ist bestimmt.... ja sogar SICHER bei Neumond und Temperaturen zwischen -4 und -6,3 Grad geschlagen worden!:lolaway:
Und wenn man mal genau reinschaut: DER Ofen ist seit Jahren nicht mehr in Betrieb.:trinkbrueder-smilie_text
 
Mit den 30cm gebe ich dir schon Recht, aber...
...aber 30cm Holz würden gleich gut brennen bzw. ankohlen wie meine 5cm
Egal, so wie es aussieht, hat es damals funktioniert - genauso wie heute bei mir.
Sicher, mit einem gemauerten Unterbau ist man immer auf der sicheren Seite und der wird bei meinem nächsten Ofen auch ein fixer Bestandteil des Ofens sein.
Ich glaube, der Ofen ist deshalb nicht mehr in Betrieb, da er schon ziemlich baufällig erscheint und es um so einen alten Ofen schade wäre, würde er abgerissen werden müssen nur wegen weiteren wöchentlichen Back-Vorführungen.
Was mir sonst noch aufgefallen ist: Bei dem Ofen wo das Holz zum anfeuern drinnen liegt gibt es im Gewölbe fast keine Mörtelfugen mehr und es hält, obwohl die Steine sicher eckig sind. Der Backraum ist sehr niedrig.
Bei dem Ofen mit den Fuchslöchern sind die Fugen extrem dick und der Mörtel hält noch immer. Wie das mit der Selch funktioniert - keine Ahnung. Da wird doch sicher eine enorme Abgastemperatur in der Kammer herrschen da wird das Fleisch doch eher gegrillt als geselcht werden oder?
Bei keinen der Öfen gibt es einen Kamin.
 
Mit den 30cm gebe ich dir schon Recht, aber...
...aber 30cm Holz würden gleich gut brennen bzw. ankohlen wie meine 5cm....

Mit High Tech Isolierung hab ich nicht die Rundhölzer außenrum gemeint, Karl. Sondern das was direkt unter dem Feuerraum liegt.

Ich hab da mal wieder was gemalt. So (denke ich) wurden damals die Öfen gebaut:

Von vorne (Front teilweise geöffnet, wegen dem Aufbau)
HBO ALT1.jpg
:


und von der Seite: (Wegen der Übersichtlichkeit habe ich die Kuppelwand weggelassen. Es geht ja auch um den Bodenaufbau):

HBO ALT2.jpg

Möglich, daß unter dem Lehmboden auch nur eine Kiesschüttung, oder nur Mutterboden eingebaut wurde. ICH hätte (wenn ich zu der Zeit gelebt hätte) mit Kiesschüttung gearbeitet.
 

Anhänge

  • HBO ALT1.jpg
    HBO ALT1.jpg
    39,7 KB · Aufrufe: 943
  • HBO ALT2.jpg
    HBO ALT2.jpg
    40,5 KB · Aufrufe: 912
Danke für die super Bilder und Info. So ein Kurs in Massing würde mich auch mal interessieren. Vielleicht klappt das mal ... ist ja nicht weit von uns entfernt :sonne:
 
Möglich, daß unter dem Lehmboden auch nur eine Kiesschüttung, oder nur Mutterboden eingebaut wurde. ICH hätte (wenn ich zu der Zeit gelebt hätte) mit Kiesschüttung gearbeitet.

Hi,

coole Zeichnung. :thumb2:

Da damals die rund 50 km und 700 Höhenmeter von der Donau bis nach Finsterau ja nicht mal eben mit dem Kieslaster erledigt wurden, wurde damals für solche Bauten meist einfach das genommen, was jeweils vor Ort verfügbar war.

Viele Grüße
Onkelchen
 
Mit High Tech Isolierung hab ich nicht die Rundhölzer außenrum gemeint, Karl. Sondern das was direkt unter dem Feuerraum liegt.

Ich hab da mal wieder was gemalt. So (denke ich) wurden damals die Öfen gebaut:

Von vorne (Front teilweise geöffnet, wegen dem Aufbau)Anhang anzeigen 1008782 :


und von der Seite: (Wegen der Übersichtlichkeit habe ich die Kuppelwand weggelassen. Es geht ja auch um den Bodenaufbau):

Anhang anzeigen 1008783
Möglich, daß unter dem Lehmboden auch nur eine Kiesschüttung, oder nur Mutterboden eingebaut wurde. ICH hätte (wenn ich zu der Zeit gelebt hätte) mit Kiesschüttung gearbeitet.

Servus Arno,
super Zeichnung, da kennt man das du dich schon lange mit der Materie beschäftigt hast, an dir ist ja ein Ofenbaumeister verloren gegangen
 
Servus Arno,
super Zeichnung, da kennt man das du dich schon lange mit der Materie beschäftigt hast, an dir ist ja ein Ofenbaumeister verloren gegangen

Vielen Dank für die Blumen,
aber Ofenbaumeister bin ich wahrscheinlich noch lange nicht.
Ich kann jedoch eines hervorragend:
KLAUEN
... und zwar mit den Augen. Wenn ich mal was gesehen habe, wird das sofort gespeichert und überlegt, wie es funktioniert, bzw. wie es gemacht wird. komme ich zu keinem schlüssigen Ergebnis, dann durchforste ich das WWW oder informiere mich bei Fachleuten, so lange bis ich weiß wie´s geht.
Dann kommt noch ne kleine Portion an Erfahrung im Bau dazu (von Kind an) und der Rest gibt sich. Und Fehler habe ich genug gemacht um daraus gelernt zu haben. Und ich lasse gerne andere an meiner Erfahrung teil haben. Damit die wieder Fehler machen können, die ich noch nicht gemacht habe und aus denen ich wieder lerne
 
Glentleiten: wusste ich nicht, dass da Backvorführungen sind.
Jeden Do vormittags: da werde ich mal hinfahren. Ist ja nicht weit. Vielleicht gibt es ja auch Interessantes und Bilder.
 
Moinsen, der @Grappaschlucker kann und weiß wie es geht. Ich muss ihm zustimmen, so wurden die alten Backhäuser früher gebaut. Haben das Thema in der Ausbildung mal kurz angerissen. Aber so ein aufwendiges Bauwerk kann sich heute leider nicht mehr jedes Dorf leisten und die Generation Backofen bediener und Teig ansetzer wird leider auch immer weniger.
 
Zurück
Oben Unten