• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Bärlauchbrot im Le Ronde

Gerhard der 1ste

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Habe die Entzugserscheinung nicht mehr ausgehalten,
und heute ein Bärlauchbrot ,und ein Brockhauser Landbrot
gebacken.

Bärlauchbrot mit langer Teig Führung 77 Stunden.

Vorteig:
150 g Dinkelvollkornmehl
3 g Frischhefe
3g Salz
100 g Wasser

20150327_090955.jpg

Quellstück:
100 g Altbrot ( getrocknetes und gemahlenes Brot)
100g Wasser
7 g Salz
20150325_124150.jpg

Autolyse-Teig:
200 g Dinkelmehl Type 1050
125 g Wasser
20150325_124104.jpg

Hauptteig:
Vorteig
Quellstück
Autolyse-Teig
50 g Roggenmehl Type 1150
10 g Wasser
30 g Bärlauch ( grob gehackt)
10 g Bärlauchöl
20150327_091034.jpg

Die Vorteigzutaten von Hand vermengen und 72 Stunden bei 4-6 ° reifen lassen.
Die Quellstückzutaten vermischen und ca .12Stunden im Kühlschrank quellen lassen.
Am Backtag Dinkelmehl und Wasser von Hand vermengen und 60 Minuten ruhen lassen (Autolyse).
Nun die übrigen Zutaten (außer Bärlauch),5 Minuten auf niedrigster Sufe und 5 Minuten auf zweiter
Stufe kneten.Den Bärlauch in die Schüssel geben und 1Minute langsam einarbeiten.
20150327_091034.jpg
20150327_092835.jpg

20150327_095225.jpg

90 Miuten Gare bei 24°C .Nach 45 Minuten falten.
Den Teig rundwirken und mit Schluss nach oben in den Gärkorb bei 24°C gehen lassen.
20150327_095515.jpg

Den Teig auf Backpapier oder Brotschieber stürzen, bemehlen, mehrfach seitlich und in Blattform
oben einschneiden.
Bei 250 °C fallend ca 50 Minuten mit Dampf backen.
20150327_131711.jpg

20150327_133914~2~2.jpg

Werde aber bein nächsten Backen eine Kastenform benutzen, weil nan durch das Bärlauch
die Wassermenge schlecht bestimmen kann.
Und dardurch der Teig schnell zerfließt.
20150327_134912~2.jpg
 

Anhänge

  • 20150327_090955.jpg
    20150327_090955.jpg
    138 KB · Aufrufe: 455
  • 20150325_124150.jpg
    20150325_124150.jpg
    197,8 KB · Aufrufe: 457
  • 20150325_124104.jpg
    20150325_124104.jpg
    145,2 KB · Aufrufe: 452
  • 20150327_091034.jpg
    20150327_091034.jpg
    156,9 KB · Aufrufe: 459
  • 20150327_092835.jpg
    20150327_092835.jpg
    191,9 KB · Aufrufe: 466
  • 20150327_095225.jpg
    20150327_095225.jpg
    160,1 KB · Aufrufe: 475
  • 20150327_095515.jpg
    20150327_095515.jpg
    109,4 KB · Aufrufe: 476
  • 20150327_131711.jpg
    20150327_131711.jpg
    68,2 KB · Aufrufe: 466
  • 20150327_133914~2~2.jpg
    20150327_133914~2~2.jpg
    116,6 KB · Aufrufe: 473
  • 20150327_134912~2.jpg
    20150327_134912~2.jpg
    123,1 KB · Aufrufe: 478
OP
OP
Gerhard der 1ste

Gerhard der 1ste

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
He Oliver, mit einer Scheibe kommst Du nicht hin,
ich musste gerade Probieren .
Und jetzt kann ich gerade den nächsten Vorteig ansetzen, nan ist das Lecker.
 

Glünggi

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Oliver, das finde ich eine super Idee mit dem Bärlauchbrot. Ich kenne Bärlauch in der Wurst, im Salat, als Schnittlauchersatz, aber in Brot?
Jedenfalls, das muss ich auch noch probieren:-)
 
OP
OP
Gerhard der 1ste

Gerhard der 1ste

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ich bin zwar nicht Oliver , kann Dir aber Versichern, daß das Brot ein hit ist.
Bin kein Bärlauch freund, werde aber sofort wieder einen Vorteig ansetzen.
 
Oben Unten