• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Balken-Vakuumierer und Flüssikeiten im Beutel

Fredi

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Hallo an die Sous-vide Gemeinde,
wir steigen jetzt auch in das Thema ein, wir haben uns auch einen Anova Sous Vide Immersion Circulator zugelegt.
Einen Balken-Vakuumierer von La.Va haben wir schon länger. Was wir uns noch Fragen ist das Thema Flüssikeiten wie Öl im Beutel. Das geht ja eigentlich nicht. Wie macht Ihr das?

Vielen Dank für Eure Tipps
 

Scharbil

Zwiebelkönig
5+ Jahre im GSV
Manche Sachen kann man in Frischhaltefolie einwickeln. Z.B. kann man bequem Pulled Pork 4 Stunden smoken, bis die Plateau-Phase beginnt, das Ganze dann einvakuumieren und im Wasserbad garziehen lassen bis auf die gewünschte Kerntemperatur. Da würde natürlich auch Flüssigkeit in den Vakuumierer laufen. Das kann man schön in Frischhaltefolie einwickeln und ohne Stress vakuumieren.

Schau mal hier:

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/mein-x-tes-pp-daher-experiment.158317/page-3
 

Frank74

Drama-Queen
Ich vakuuimiere auch Flüssigkeiten wie Suppe oder Tomatensoße ein.
Ich lasse die Tüte dann immer über eine Kante hängen.. Flüssigkeit ganz unten... Da oben schon alles sehr eng liegt, sieht man sofort wenn die Flüssigkeit hoch kommt und drückt auf stop bzw auf schweißen.
Dann ist so gut wie Null Luft im Beutel,und null Flüssigkeit im Gerät.

image.jpg
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    130,1 KB · Aufrufe: 1.557

ralfi_w

Militanter Veganer
Hallo!

Für die LaVa Vakuumierer gibt es ein Zusatz-Teil, mit dem man das Vakuum reduzieren kann. Es ist im Grunde ein kleiner Behälter, mit einer Öffnung, die mit einer kleinen Rändelschraube nebst Dichtung verschlossen ist. Durch vorsichtiges Öffnen der Schraube, kann man Fremdluft in die Vakuumkammer lassen und so den Unterdruck "regeln". Beim Vakuumieren von flüssigkeitsgefüllten Beuteln macht ich das dann so: ich stelle den LAVa ganz an die Kante der Küchenarbeitsplatte und ziehe eine Schublade direkt unter der Arbeitsplatte ca. 20 cm heraus. In dieser Schublade platziere ich den zu verscheißenden Beutel. Ich klemme dessen Oberkante in den LaVa, wobei die Stellschraube am Vakuumregulierer zunächst offen ist. Sobald der Beutel unter dem Schweißbügel eingeklemmt ist, beginnt die Vakuumpumpe zu laufen. Dann schließe ich vorsichtig die Schraube am Vakuum-Regulierer bis der Unterdruck gerade so eben ausreicht, um die Luft zu entfernen, aber noch nicht stark genug ist, um die Flüssigkeit bis zur Schweißnaht hoch zu ziehen. Dann aktiviere ich den Schweißvorgang, und der Beutel wird verschweißt. Mit etwas Übung funktioniert das ganz gut.

Liebe Grüße,

Ralfi!
 
Oben Unten