• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Barbecook Siesta 412 - Erfahrungen

CQuadrat

Militanter Veganer
Juchu, er ist Freitag angekommen! :D

Freitag war dann auch der ganze Nachmittag mit dem Aufbau futsch, ca. 3,5h, alleine aber zuschaffen (außer einmal beim Auspacken des Hauptteils). Die Verarbeitung ist super, die Anleitung war hervorragend nachvollziehbar. :) Smastag wurde dann das erste Mal angegrillt. War für uns beide eine Premiere, habe sonst immer mit Kohle gegrillt. Ich bin auf jeden Fall begeistert, wie schnell man loslegen kann. In ca. 10 min war er auf 200 Grad, denke, das ist ok. Neben Fleisch haben gab es in der Auflaufform auch Schafskäse mit Zwiebeln, Nüsschen und Knoblauch. Ich wollte halt schauen, ob das genau so gut geht wie im normalen Backofen und was soll ich sagen. Es hat wunderbar geklappt, glaube sogar schneller als im Backofen, denn leider ist bei gleicher Gardaauer wohl der größte Teil des Öls verdunstet. :D Aber ich sammle ja jetzt auch erstmal Erfahrungen. Brot uns Baguette aufbacken hat ebenfalls klasse funktioniert, der Backofen kann also wirklich aus bleiben.

Gestern haben wir dann auch direkt mal den Pizzastein eingeweiht. Auch das war schon echt cool, sicher noch in diversen Dingen optimierbar. Ich musste jetzt noch ein bisschen mit der Hitze tüfteln, damit dann Belag und Boden gleichzeitig fertig werden. :D Aber auch hier war es geschmalcklich echt etwas vollkommen anderes. Und - zu meinem Glück - mochten auch die Kinder die Pizza, die sie sonst ja nur aus dem Backofen mit Fertigteig kannten und so schmeckt es ja schon anders. Was mich hier beim Pizzastein etwas verwirrt hat, war, dass in der Anleitung stand, man solle den Stein voll aufgedreht aufheizen und sobald die Pizza drauf ist, die Brenner unterm Stein ausschalten und die anderen beiden außen auf niedrige Hitze stellen und dann als Tipp, man solle den Stein mit Mehl bestäuben, damit die Pizza gut runtergleitet. Was denn nun, erst aufheizen (aber dann kann ich da ja schlecht Mehl draufpacken) oder die Pizza mit Stein dann auf den Grill legen...? *verwirrt* Zudem wurde der Boden dann auch nicht richtig braun, als ich die Brenner darunter ausgestellt habe.
16422686_1315522451856551_500457325575923224_o.jpg
16422605_1314602565281873_2415665348429723263_o.jpg


Anbei mal 2 Bilder, weitere werden sicherlich folgen, auch vom aufgebauten Grille, es war jetzt die letzten beiden Tage nur schon so dunkel. :)
 

Anhänge

  • 16422686_1315522451856551_500457325575923224_o.jpg
    16422686_1315522451856551_500457325575923224_o.jpg
    53,3 KB · Aufrufe: 1.455
  • 16422605_1314602565281873_2415665348429723263_o.jpg
    16422605_1314602565281873_2415665348429723263_o.jpg
    73,8 KB · Aufrufe: 1.379

kuddelmaster

Putenfleischesser
Hi. Erstmal Glückwunsch zum neuen !
Pizza.. Gibt es hier schon viel zu !

Such mal ein wenig.

Aaaber du musst den Stein aufheizen. Und zwar alles was geht. Denk mal an einen Steinofen. Da ist permanent riesen Hitze durch Holzfeuer.

Und das Mehl auf dem Stein halte ich für überflüssig. Wenn der Stein richtig heiß ist, dann wird die Pizza unten knusprig und klebt nicht an.
 
Oben Unten