• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Bauanleitung: Ein Nest für den Monolith Classic

Adrian92

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich habe mir vor ein paar Wochen einen fahrbaren Tisch für meinen neuen Monolith Classic gebaut da das Standardgestell vom Mono für mich nicht in Frage kam.
Da ich es leider veräumt habe, beim Bau Bilder zu machen habe ich nun Zeichnungen angefertigt und eine Anleitung zum nachbauen erstellt.

Los gehts:

Benötigte (Holz)Schrauben:
8 Schrauben 6x120
8 Schrauben 5x80
12 Schrauben 6x100
16 Schrauben 6x80
16 Schrauben 5x80
4x35 oder 4x40 Schrauben in ausreichender Anzahl, ich habe eine 250er Packung gekauft ;-)

Benötigte Hölzer:
Zum Holz sei zunächst zu sagen, dass ich mir die unterschiedlichen Balken aus 2500mm langen Stangen passent geschnitten habe. Als Holz habe ich Fichte/Tanne aus dem örtlichen Hagebaumarkt verwendet.
Ihr solltet bei der Holzauswahl darauf achten, dass die Bretter und Balken einigermaßen grade sind.

4x Eckstück
Eckstück.jpg



9x kurzer quadratischer Balken
KurzerQuadratischerBalken.jpg



8x langer quadratischer Balken
LangerQuadratischerBalken.jpg



4x Rollenquerstrebe
Rollenquerstreben.jpg



4x Stuetze
Stuetzen.jpg



9x Tischstück
Tischstück.jpg



6x unteres Tischstück (wo der Mono nachher drauf steht)
UnteresTischstück.jpg



Des weiteren Benötigt ihr Rollen damit Ihr den Buggy auch bewegen könnt.
Ich habe hier rollen mit einem 125er Durchmesser verwendet. Die Maße der Grundplatte meiner rolle sind 100x85. Das Lochmaß 80x60.

Zu guter letzt solltet ihr euch einen Holzschutz besorgen. Ob ihr den Tisch nun lackiert oder einölt wie ich bleibt euch überlassen, irgendwie schützen solltet ihr das Holz aber da das Ding nachher draußen steht..

Bevor ihr mit dem Bauen beginnt noch ein Hinweis:
Bohrt für die Schrauben bitte jeweils immer ein Loch vor. Der Bohrer den ihr hierfür verwendet sollte eine Größe kleiner sein als eure Schraube (bei 6er Schraube = 5er Bohrer).

Schritt 1: Als erstes schraubt ihr jeweils die langen quadratischen Balken gegen die Kopfseite des kurzen quadratischen Balkens mit jeweils einer Schraube 6x 120 sodass ihr nachher zwei Quadrate erhaltet.

1.jpg


Schritt 2: Als nächstes schraubt ihr in die Ecken eines der beiden Quadrate (welches ist egal) die vier Eckstücke. Diese dienen nachher als zusätzliche Auflagefäche für unsere Tischstücke.

2.jpg


Schritt 3: Nun schraubt ihr die Stuetzen in die Ecken des Quadrates in welches ihr gerade die Eckstücke montiert habt. Ihr dreht eine Schraube 6x100 in die Kurze seite der Stütze und zwei Schrauben 6x80 in die breite Seite der Stütze.
Setzt die beiden 6x80 Schrauben nicht Mittig in der vertikalen am Quadrat an sondern montiert diese "diagonal versetzt", ich hoffe auf dem Bild kann man sehen was ich damit meine.

3.jpg


Schritt 4: Anschließend steckt ihr das Quadrat ohne Eckstücke auf die Stützen auf und verschraubt dieses wie in Schritt 3 mit den Stützen. Der Abstand zwischen oberem und unterem Quadrat sollte 330mm betragen. An dieser Stelle sei erwähnt, dass der Wert 330mm für den Monolith incl. der drei Füßen vorgesehen ist. Wenn ihr eine Steinplatte oder ähnliches anstatt der Füße als Auflage verwenden wollt kann es sein dass sich der Abstand ändern muss.

4.jpg


Schritt 5: Montiert nun die "Rollenquerstreben" an die Tischbeine. Diese dienen nachher als Befestigungsmöglichkeit für die Rollen. Als Schrauben verwendet ihr 5x80.

5.jpg


Schritt 6: Schraubt nun den letzten kurzen quadratischen Balken in das untere Quadrat. Dieser gibt der Auflagefläche für den Monolith nachher noch zusätzliche Stabilität. Als Schraube nehmt ihr 6x100.

6.jpg


Schritt 7: Schraubt nun die unteren Tischstücke (hier steht euer Mono nachher drauf) auf das untere Quadrat. Lasst hierbei zwischen den Tischstücken ca. 2mm Luft. Wieviele Schrauben (4x35 oder 4x40) ihr verwendet bleibt euch überlassen. Ich empfehle pro Brett und Auflagepunkt 2 Schrauben zu verwenden.

7.jpg


Schritt 8: Nun schraubt ihr die Tischstücke in das Obere Quadrat. Lasst das erste Brett auf allen Seiten 20mm überstehen. Die folgenden legt ihr mit einem Abstand von jeweils 10mm an. Euere "Tischplatte" sollte nachher 800x800 mm groß sein.

8.jpg


Bitte denkt daran, auch Schrauben durch die Bretter in die Eckstücke zu treiben. Diese benötigt ihr um ausreichend Stabilität zu haben wenn ihr das Loch ausgeschnitten habt.

9.jpg


Schritt 9: Schneidet jetzt ein Loch mit einem Durchmesser von 590mm in die obere "Tischplatte". Am besten lässt sich das mit einem selbstgebauten Zirkel anzeichnen (Schraube, Faden, Stift). Das Loch könnt ihr ruhig Freihand mit einer Stichsäge ausschneiden.

10.jpg


Schritt 10: Jetzt montiert ihr eure Rollen an die dafür vorgesehenen Rollenquerstreben. Zu diesem Punkt will ich keine weiteren genauen angaben machen da es hier viele unterschiedliche Typen Rollen gibt die Ihr verwenden könnt. Welche ich genommen habe seht ihr in den Bildern. Montiert habe ich diese mit 6er Schlosschrauben.

11.jpg


Rollen.jpg


Jetzt sollte euer Tisch fertig sein (ölen/lackieren nicht vergessen) und in etwa so aussehen:

12.jpg


... oder so in Natura:

TischFinal.jpg


Viel Spaß mit der Anleitung, ich würde mich über Feedback freuen ;-)
 

Anhänge

  • LangerQuadratischerBalken.jpg
    LangerQuadratischerBalken.jpg
    48,1 KB · Aufrufe: 3.735
  • Rollenquerstreben.jpg
    Rollenquerstreben.jpg
    43,8 KB · Aufrufe: 3.629
  • Eckstück.jpg
    Eckstück.jpg
    35,4 KB · Aufrufe: 3.766
  • UnteresTischstück.jpg
    UnteresTischstück.jpg
    37,2 KB · Aufrufe: 3.667
  • Stuetzen.jpg
    Stuetzen.jpg
    42,5 KB · Aufrufe: 3.641
  • Tischstück.jpg
    Tischstück.jpg
    36,2 KB · Aufrufe: 3.639
  • KurzerQuadratischerBalken.jpg
    KurzerQuadratischerBalken.jpg
    26,9 KB · Aufrufe: 3.719
  • 7.jpg
    7.jpg
    169,4 KB · Aufrufe: 3.653
  • 3.jpg
    3.jpg
    135,2 KB · Aufrufe: 3.714
  • 5.jpg
    5.jpg
    131,9 KB · Aufrufe: 3.689
  • 4.jpg
    4.jpg
    176,2 KB · Aufrufe: 4.046
  • 6.jpg
    6.jpg
    118,9 KB · Aufrufe: 3.624
  • 2.jpg
    2.jpg
    154,1 KB · Aufrufe: 3.680
  • 1.jpg
    1.jpg
    106,8 KB · Aufrufe: 3.682
  • 10.jpg
    10.jpg
    92,5 KB · Aufrufe: 3.667
  • 12.jpg
    12.jpg
    215,9 KB · Aufrufe: 3.714
  • 11.jpg
    11.jpg
    52,1 KB · Aufrufe: 3.697
  • 9.jpg
    9.jpg
    180,4 KB · Aufrufe: 3.674
  • 8.jpg
    8.jpg
    198,8 KB · Aufrufe: 3.640
  • Rollen.jpg
    Rollen.jpg
    57,2 KB · Aufrufe: 3.654
  • TischFinal.jpg
    TischFinal.jpg
    366,3 KB · Aufrufe: 3.687

huharald

Grillkönig
Kann ich nur bestätigen, tolle Anleitung!

Schade dass Du keine Fotos hast, die braucht man bei dieser Anleitung zwar nicht, sind aber immer interessant ;)
 

xzlimo

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Jupp, kann mich nur anschließen !!!!
Schaut Top aus und findet bestimmt einige Nachahmer :respekt:
 

Schwarzwild-el-80

Metzger
5+ Jahre im GSV
Schick, schick!
 

Kolbenfresser

Veganer
10+ Jahre im GSV
Guten Abend, hole den Thread mal aus der Versenkung.
Erst einmal Danke an Adrain für die tolle Anleitung/Inspiration. :respekt:
Eins habe ich allerdings, entweder übersehe ich etwas komplett oder die Mengenangaben bei den kurzen und langen sind zuviel. Dort komme ich auf 4 Lange Balken und 5 Kurze Balken.

Das Nest wurde minimal verändert, z.B das die Grill Vorderseite in die Richtung zeigt. In der Unten das Nest den Freiraum noch hat. Dachte um evtl. ein paar dinge dort noch unter zu bringen.

Meine Auflageplatten habe ich nur in 120mm bekommen anstatt 80mm, nicht weiter schlimm am Ende war es ja das gleiche Maß.
Bin allerdings weiter in die Ecken gegangen, das diese dort schön abschließt.

Da keine Verwendung mehr war für die kurzen und langen Balken, wurden unten als Stütze für das Ei Zwei kurze Balken Quer verschraubt.

Aktueller Stand ist, das Nest muss noch komplett abgeschliffen und lasiert werden. Dazu Rollen montiert.


Nochmals vielen Dank für die Anleitung.

Grüße jo

IMG_1490.jpg


IMG_1491.jpg


IMG_1496.jpg


IMG_1499.jpg
 

da_Mich

Fleischesser
Top, danke für die detaillierte Anleitung. Habt ihr unter dem Mono was hingeklebt?
 

AQ-freund

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo, bin zwar kein Besitzer eines Monoliths und hab z.Zt. zumindest kein Bedarf an der Anleitung, trotzdem herzlichen Dank für Deine Mühen und sehr gute Bauanleitung. Sie ist gut verständlich und hilft den Interessierten sicherlich sehr!

Viel Spaß mit dem Sportgerät!
 
Oben Unten