• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

BBQ Guru CyberQ: Fehlfunktion am Summit Charcoal

Tom43

Veganer
Hallo,

Ich habe seit letztem Herbst ein Cyber Q System an meinem Summit Charcoal Grill im Einsatz. Nutze es allerdings nur seltenwenn ich low-slow grille.

War anfangs wirklich begeistert von dem System bis es begonnen hat zu spinnen.

Die Grillraumtemperatur stimmt nicht mehr mit der Am Deckethermometer überein. War anfangs so.
Sie ändert sich sprunghaft.

Die Sondrentemperaturen ändern sich ebenfalls und springen massiv hin und her. Maverick zeigte an beiden Fühlern knappe 80 an. BBQ Guru wechselte zwischen 58 un 93 Grad hin und her.
Jedenfalls macht das Teil nicht mehr das was es soll. Einen Grilljob über Nacht bzw. ausser Haus zu regeln schafft das teil nicht mehr .

Das interessante ist, dass diese Schwankungen meist erst in der 2. Grillhälfte passieren-

Beim gestrigen Pulled Pork habe ich die ersten 6 Stunden nur mit der Garraumtemperatur gearbeitet. Keine Fleischsonden. Hatte eigentlich halbwegs gut gesteuert.

Danach habe ich es mit den Sonden versehen und in Alufolie gepackt. Im Laufe der 2. Grillhälfte hat Das gerät zunehmend wie oben beschrieben zu spinnen begonnen.

Interessanterweise hatte ich das Gefühl, dass ich ein leichtes Stromkitzeln an den Edelstahlteilen beim drüberstreichen mit meinem Handrücken gespürt habe.

Bin Alles nur kein Techniker, mag auch keine Fruchtzwerge..... doch habe ich mittlerweile verschiedenes im Verdacht:

a) Kriechströme evtl vom Motor in die Kugel bzw zu den Fühlern, die zu Fehlmessungen führen. Ich habe das Gefühl ich kann leichte Ströme mit dem Handrücken an den Edelstahlteilen spüren zu können.

b) Möglicherweise ist es auch die Alufolie die bei den Sonden zu Fehlströmen führt. Dafür spricht die Fehlfunktion während der zweiten Grillhälfte.

c) Kombination von a) und b)

d) Gerät bzw. Sonden Perfekt.

Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht. jedenfalls ist das Teil so wertlos.

Ich habe für morgen ein Brisket geplant und werde die Grillgut Temperatur nicht mehr über CyberQ messen sondern über das Maverick. VLT nehme ich Backpapier statt Folie, sofern ich auf die Schnelle ein großes bekomme. Mal sehen on es dann einen Durchlauf hält.


Liebe Grüsse

Thomas
 

uwe.grabherr

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hallo Thomas
Ich glaube nicht das es am Cyber Q liegt, ich denke eher das die Sonde kaputt ist, ich selber hatte das Problem beim Cyber Q noch nicht aber beim Maverick.
Was die Dinger gar nicht mögen ist fliessend Wasser beim reinigen.
Gruss uwe
 
OP
OP
T

Tom43

Veganer
Hallo Thomas
Ich glaube nicht das es am Cyber Q liegt, ich denke eher das die Sonde kaputt ist, ich selber hatte das Problem beim Cyber Q noch nicht aber beim Maverick.
Was die Dinger gar nicht mögen ist fliessend Wasser beim reinigen.
Gruss uwe

Interessant. Das Problem ist, dass auch die Pit Temperatur zu spinnen beginnt.
Und Pit Sonde kommt eigentlich nie in fließendes Wasser.
Und dass nervt mich. Weil wenn ich der Regelung nicht trauen kann dann ist das teil wertlos.

Die Sonden mit der Fleischtemperatur könnte ich noch verkraften.
Es ist auch nicht so, dass nur eine Sonde spinnt.
Es fängt dann auch die Temperaturregelung an Fantasy Werte anzuzeigen.

Bin ein wenig ratlos.
Probiere es morgen ohne Temp Sonden und evtl versuche ich die Steuereinheit 1. nicht in den Somit einzuhängen
und das Kabel bei der Durchführung evtl in Backpapier einwickeln so dass kein Kontakt zum Grilllgehäuse ist.

Irgendwie glaube ich vom Motor kommt ein Kriechstrom oder die Sonden reissen im der Alufolie Kurzschlüsse....

Berichte demnächst.

Liebe Grüsse

Thomas
 

uwe.grabherr

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hast du die Möglichkeit das ganze mal an einem anderen Gerät zu probieren?
An sonnsten geh zu deinem Händler, du hast ja noch Garantie
Gruss Uwe
 

Bartman

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo,
...
Die Grillraumtemperatur stimmt nicht mehr mit der Am Deckethermometer überein. War anfangs so.
Sie ändert sich sprunghaft.

Die Sondrentemperaturen ändern sich ebenfalls und springen massiv hin und her. Maverick zeigte an beiden Fühlern knappe 80 an. BBQ Guru wechselte zwischen 58 un 93 Grad hin und her.
Jedenfalls macht das Teil nicht mehr das was es soll.

...

Liebe Grüsse

Thomas

Hallo Thomas,

konntest Du (oder jemand anderes hier) dieses Problem lokalisieren und lösen? Mein CyberQ macht seit Silvester ähnliche Probleme. Die Temperatur springt extrem in einer Range von ca. 30°C - egal, ob Pit oder Food 1,2 oder 3. Anfangs dachte ich, dass es an der extrem feuchten und kühlen Witterung lag, aber ein "Trockenlauf" in der Küche/Backofen brachte keine Besserung.
Über jeden Hinweis bin ich dankbar - da die Garantie bei mir abgelaufen ist :(.
Danke, Bartman
 

uwe.grabherr

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hallo Bartman
Ich kann dich beruhigen, im Normalfall liegt es nicht am Guru sondern an den Sonden. Wir tauschen die Sonden bei uns im Geschäft regelmässig aus und da eigentlich immer auf Garantie. Wenn wie in deinem Fall die Garantie abgelaufen ist, dann bleibt dir wenigstens der Trost das die Sonden wenigstens nicht besonders teuer sind.
Aber für die nächsten Sonden die du hast, sie mögen Wasser und Feuchtigkeit überhaupt nicht gerne.
Ich reinige meine immer mit einer Art von Edelstahl Wolle und versuche es zu vermeiden das sie am Übergang zumischen Sonde und Kabel nass werden.
Gruss Uwe
 

Bartman

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo Uwe,

danke für die Info! Das beruhigt mich einigermaßen:). Dann werde ich mal in den sauren Apfel beißen und neue Sonden testen.
Kann eigentlich schon eine mit Wasser gefüllte Schale im Kamado zu viel Feuchtigkeit bedeuten?
Gruß, Manuel
 

uwe.grabherr

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hallo Manuel
Nein das sollte nichts machen, es ist das Problem bei den meisten Sonden das sie Wasser einfach nicht mögen
Gruss Uwe
 
OP
OP
T

Tom43

Veganer
Hi, habe mal den Verkäufer kontaktiert und warte auf Antwort.
Bin nicht sicher obs nur die Sonden sind. Habe ja 3 Sonden. Eine ausgetauscht... nicht viel um
Und für mich ist ja das wichtigste, dass die Garraumtemp gesteuert wird, damit ich nicht 12h am Grill stehen muss.
Den Garraum Temp Fühler hatte ich nie in fließend Wasser...
Und das haut überhaupt nicht hin..
Für mich ist das Gerät so jedenfalls vollkommen unbrauchbar...

Liebe Grüsse,
Thomas
 
OP
OP
T

Tom43

Veganer
Hallo Uwe,

danke für die Info! Das beruhigt mich einigermaßen:). Dann werde ich mal in den sauren Apfel beißen und neue Sonden testen.
Kann eigentlich schon eine mit Wasser gefüllte Schale im Kamado zu viel Feuchtigkeit bedeuten?
Gruß, Manuel

Wäscht du deine Pit Sonde mit Wasser....?
Ich bin nicht sicher ob das die Erklärung ist.
Ich bin aber gespannt ob das was bringt...

Liebe Grüsse Thomas
 

uwe.grabherr

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Nein ich wasche sie nie mit Wasser, ich selber hatte bei Guru bis jetzt noch keine Probleme aber beim Maverick musste ich schon mal die Sonden tauschen....
irgendwie ist das wie Lotto speilen
 

Bartman

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Als Pit-Sonde habe ich gestern eine Food-Sonde verwendet und der Guru lief 6h stabil ohne Schwankungen in der Temperatur-Anzeige.
Somit scheint zumindest bei mir der Fehler in der Pit-Sonde zu sein und der Rest funktioniert noch
 
OP
OP
T

Tom43

Veganer
Nein ich wasche sie nie mit Wasser, ich selber hatte bei Guru bis jetzt noch keine Probleme aber beim Maverick musste ich schon mal die Sonden tauschen....
irgendwie ist das wie Lotto speilen

Hatte ich beim Maverick auch, aber bei nicht wasserfesten Sonden.
Bilde mir ein da gab es zwei Versionen, und original werden die nicht-wasserfesten mitgeliefert....

Liebe Grüsse

Thomas
 
OP
OP
T

Tom43

Veganer
Als Pit-Sonde habe ich gestern eine Food-Sonde verwendet und der Guru lief 6h stabil ohne Schwankungen in der Temperatur-Anzeige.
Somit scheint zumindest bei mir der Fehler in der Pit-Sonde zu sein und der Rest funktioniert noch

Das spricht für die Sondentheorie...

Allerdings spinnt bei mir nich nut die Pit Sonde, die nie mit Wasser in Berührung kommt, sondern auch die Food-Sonden.
Das müsste heissen, bei mir sind alle defekt.

Ich hatte ja die Theorie dass es zu Fehlmessungen aufgrund von Fehlstömen kommt (Metallgrill, Motor, Sonden...)

Liebe Grüsse,

Thomas
 
OP
OP
T

Tom43

Veganer
Also für alle die das gleiche Problem haben. Ich habe wohl zu kompliziert gedacht.

Es war eine Sondenfehlfunktion. Die Sonden sind offenbar sehr empfindlich gegen Wasser usw. und man muss beim Abwaschen vorsichtig sein.

Habe alle ausgetauscht. Teste in dem Moment mit einem PP mit der neuen Pit Sonde. Es scheint wieder zu funktionieren.

Dennoch habe ich eine leichte Differenz zum Deckelthermometer die mich irritiert, die aber glaube ich am Anfang auch war.

Das dürfte an dem Höhenunterschied liegen.

Habe jetzt die PIT Sonde auf den TEMP Fühler des Grilldeckels geklippt und es ist synchron.

Bevor ich es einwickle, verkable ich auch die Grillgutsonden.

Werde jedenfalls ein Ersatzset ordern, weil die Sonden offenbar recht kurze HW Zeit haben

Liebe Grüsse

Thomas
 

Hammhh-let

Grillkaiser
Supporter
Schön, dass du nochmal berichtest. Würde mich freuen, wenn du demnächst nochmal schreibst, ob das Problem auch nachhaltig gelöst wurde mit dem Sondentausch ;)
 
OP
OP
T

Tom43

Veganer
Also mit den neuen PIT Sonde lief es recht stabil.
Ich habe anfangs immer die Setpoints verändert und das sollte man lassen weil die Temp dann immer ausschlägt.
Sonst kann es sich nicht selber einpendeln.
Wie ichs dann 4 Stunden in Ruhe gelassen habe hats perfekt funktioniert.

Ein wenig Optimieren kann man noch mit der Position der Pit Sonde.
Wenn man die sonde auf der Höhe des Grillguts hat dann stimmt nicht ganz mit dem Deckel überein.
Ist zwar sicher richtig, aber es stört mich wer ich dann unten 110 und oben 120 Grad habe.
Habs dann auf das Deckelthermometer gegeben und gut wars und ich fühlte mich auf der sicheren Seite.

Die Fleischsonden habe ich nicht verwendet. Ich wickle das PP nach 6 Stunden in Folie, mit den Sonden, und lasse es dann bis 93 Grad weitere 5-6 Stunden am Grill. Die feuchte Umgebung in der Packung ist möglicherweise nix fur die Guru Sonden.

Dafür reicht auch ein normales Maverick, mit wasserdichten Sonden, das auch dahingehend praktischer ist da man nicht immer sich am Handy einloggen muss, sondern einfach draufhauen kann.

in den nächsten 14 Tagen werde ich mal über Nacht ein großes Brisket probieren, wenn ich denn ein schönes bekomme....

Wenns dann klappt ist es fein. Werde dann versuchen ein Temp Profil zu erstellen.


Liebe Grüsse

Thomas
 
Oben Unten