1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Featured "Bella Italia!" Arista fiorentina und mehr - Ein 4 Gänge-Sommermenü

Dieses Thema im Forum "Kugelgrill" wurde erstellt von Schweinegriller, 13. Juni 2016.

  1. Schweinegriller

    Schweinegriller Grillkönig 10+ Jahre im GSV

    Hallo zusammen,

    Was gibt es schöneres, als einen lauen Sommerabend, eine reichgedeckte Tafel mit köstlichsten Speisen und eiskaltem Weißwein?
    Außer Mett und Bier nicht viel und da die Schweine im Moment sehr rar und die Bierflaschen zu warm sind, dachte ich, ein gemütlicher italienischer Abend wäre genau das Richtige für den Start der EM.
    Leider machte gestern das Wetter nicht mit, so dass die Tafel nach innen verlegt werden musste.
    Der Abend war dennoch sehr gelungen und da ich ein paar Fotos gemacht habe, möchte ich euch einen kurzen Einblick geben.
    Bild1.JPG


    Bild1a.JPG




    Menüfolge:

    1: Dreierlei Bruschetta

    2. Thunfisch mit Tasmanischem Bergpfeffer auf Papaya/Melonensalat

    3. Handgedrehte Pici mit Knoblauch-Brotbröseln

    4. Arista fiorentina , Rosmarin-Schweinelende mit grünem Spargel und Rosmarinkartoffeln aus der Kugel


    Mir ist bewusst, dass dies hier das Kugelgrill-Forum ist und ich einige Dinge auch auf dem Herd zubereitet habe, aber da die Hauptspeisen (Fleisch und Fisch) in der Kugel zubereitet wurden, stelle ich den Beitrag hier ein und hoffe, das ist in Ordnung.
    Um diese Vorbereitungen zu stemmen, hatte ich circa 6 Stunden eingeplant, was auch recht gut hinkam. Um nicht zuviel Verwirrung zu stiften, stelle ich die einzelnen Gänge aber zusammenhängend vor; in der Umsetzung läuft sehr Vieles parallel.

    Hier ein Teil der Zutaten des heutigen Menüs. Die Rezepte beziehen sich auf 4 Personen:

    Bild2.JPG




    Gestartet wurde mit einem Klassiker. Geröstete Weißbrotscheiben mit verschiedenen „Toppings“. Meine drei Lieblinge stelle ich hier vor.


    ANTIPASTI 1

    Verschiedene Bruschette:

    Bild3.JPG




    Für alle Bruschette gilt: Ciabatta rösten, mit Knoblauchzehe einreiben, Belag drauf, ein paar Tropfen Olivenöl drauf, GENIESSEN:-)


    1) „Gegrillte Auberginen“

    Bild4.JPG



    Zutaten:
    · 1 Aubergine
    · 4 ELWeißweinessig
    · Petersilie gehackt
    · Knoblauch gehackt
    · Salz/Pfeffer
    · ½ Chili
    · 10 EL Olivenöl

    Aubergine in dünne Scheiben schneiden, in einer Grillpfanne ohne Öl grillen und zur Seite legen.

    Bild4a.JPG




    In der Zwischenzeit die üblichen Zutaten vermischen. Kurz vor dem Servieren die Auberginen mit dem Dressing vermischen und anrichten.


    2. „Gebratenes Gemüse“

    Bild5.JPG



    Zutaten:
    · 2 Paprika
    · 1 Fenchelknolle
    · 1 Zucchini
    · Saft von 1 Zitrone
    · Zitronenöl (nach Geschmack)
    · Weißweinessig (nach Geschmack)
    · Salz/Pfeffer
    · 1 TL getrockneter Majoran

    Gemüse in grobe Stücke schneiden, mit etwas Öl, Salz/Pfeffer und dem Majoran vermischen und auf einem Backblech verteilen.

    Bild5a2.JPG




    Das Gemüse bei 200 Grad ungefähr 35 Minuten braten. Das Ganze funktioniert natürlich auch super in einer Kugel, aber da mein zweiter Grill über das WE verliehen war, musste ich den Ofen nehmen. Dieses Problem muss abgestellt werden, der Trend geht allgemein ja auch zur Dritt-Kugel....


    Nun das Gemüse aus dem Ofen nehmen,...

    Bild5c.JPG



    ...abkühlen lassen, hacken...

    Bild5a.JPG




    und mit Essig, Zitronenöl und Zitronensaft kurz vor dem Servieren abschmecken.

    Bild5b.JPG


    Bild5.JPG



    Petersilie und/oder Minze können nach Geschmack frisch gehackt auch dazugegeben werden.


    3. „Gemischte Tomaten“

    Bild6a.JPG



    Zutaten:
    · Tomaten (möglichst fleischig)
    · Salz/Pfeffer
    · Olivenöl
    · Weißer Balsamico-Essig

    Tomaten vierteln, Kerne entfernen, kleinhacken und mit den übrigen Zutaten abschmecken. Fertig!


    Bild6.JPG




    Der Klassiker und weiterhin einer meiner Favoriten! Meine Frau hatte eine schöne Tomatenmischung besorgt; farblich und auch geschmacklich super (ich liebe grüne Tomaten!).

    Bild7.JPG


    Bild8.JPG





    Und weiter geht’s... .


    ANTIPASTI 2

    Nach dem Appetizer nun etwas Frisches. Ich habe ein ähnliches Rezept irgendwann mal im Netz gesehen und nachgekocht. Herrlich frisch! Tasmanischer Bergpfeffer ist nicht ganz günstig, aber für dieses Gericht wie gemacht. Pfeffrig, aber auch irgendwie erfrischend.

    „Gegrillter Thunfisch mit Tasmanischem Bergpfeffer und Papaya/Melonensalat“

    Bild9.JPG



    Zutaten:
    · 2 Thunfischsteaks (ca. 250 Gramm)
    · eine Handvoll tasmanischer Bergpfeffer
    · ½ Honigmelone, gewürfelt
    · 1/2 Papaya
    · gemischter Salat (hier: Radicchio, Frisee,...)

    Dressing:
    · Saft einer halben Zitrone
    · 2 EL Honig
    · Salz/Pfeffer
    · 8 EL Olivenöl
    · ½ Chili
    · 1 EL Essig

    Zutaten zum Dressing verrühren und vor dem Servieren ordentlich mit dem Salat vermischen.

    Thunfisch mit grob gemörsertem Pfeffer einreiben.

    Bild12b.JPG



    Bild10.JPG



    Auf direkter, hoher Hitze ca. 3 Minuten pro Seite grillen. Nur einmal wenden!!!

    Bild11.JPG



    Glaubt mir bitte; es sieht zwar recht schwarz aus, aber verbrannt ist da wirklich nichts.
    Vor dem Servieren in Scheiben schneiden, etwas Fleur de Sel drüber und auf dem Salat anrichten.

    Bild12a.JPG


    Bild12.JPG




    PRIMO PIATTO (ERSTER HAUPTGANG)

    2010 haben wir dieses Gericht während unseres Urlaubes in Trequanda häufig genießen dürfen. Es ist sehr typisch für die toskanische Küche. Einfache, aber qualitativ hochwertige Zutaten, aromatischer Knoblauch, das genügt:sabber: Dieses Gericht taugt auch wirklich gut als alleinige Hauptspeise.

    „Pici con le briciole“ (Pici mit Knoblauch-Brotbröseln)

    Bild13a1.JPG



    Zutaten:
    · 300g Hartweizengriess
    · 3 Eier
    · Eine Prise Salz
    · Einen Schuss Olivenöl

    Zutaten gut vermischen, zu einem kompakten Teig kneten und eine Stunde kaltstellen.

    Bild13.JPG



    Danach nicht zu dünn ausrollen, in Streifen schneiden und mit der Hand ausrollen. Pici sind besonders dicke Spaghetti mit dünneren Enden, die in der Toskana mit der Hand gerollt und in viel Salzwasser gekocht werden.

    Bild13a.JPG



    Bild13b.JPG



    Bild13c.JPG



    Bild13d.JPG



    Bild13f.JPG



    Da sie sehr sättigend sind, sollte man bei mehreren Gängen eine kleine Portion servieren.


    „Sauce“:

    Bild13e.JPG



    Zutaten

    Viel Olivenöl in die Pfanne, die Knoblauchknolle halbieren und das Öl bei mittlerer Hitze aromatisieren. Brotwürfel hinzugeben und rösten.

    Bild13g.JPG


    Bild13h.JPG




    Anrichten und mit frisch geriebenem Pecorino bestreuen.


    SECONDO PIATTO (ZWEITER HAUPTGANG)

    Für den Hauptgang hatte ich zwei schöne Stücke vom Duroc-Schwein erworben und ich muss sagen, dass es optisch und auch geschmacklich echt hervorragend war. Hier lohnt es sich, etwas Geld zu investieren.

    Ich habe ihn schon oft genießen dürfen, aber noch nie in der Kugel gemacht, ein echter Klassiker. Am Spieß schmeckt der Braten sicherlich auch, aber ich mag ihn besonders mit dieser Kräuterkruste, die am Spießbraten verbrennen würde.


    Arista fiorentina

    Bild14.JPG



    Zutaten

    · 1kg Schweinerücken oder Karree
    · 6 große Zweige Rosmarin
    · 6 Knoblauchzehen
    · 12 Pimentkörner
    · Pfeffer/Salz
    · Großer Bund Salbei
    · Olivenöl

    Alle Gewürze in einem großen Mörser zerreiben, ...

    Bild14a.JPG



    ... Kräuter und Öl hinzugeben, ...

    Bild14b.JPG


    Bild14c.JPG




    ...den Braten einreiben,...

    Bild14d.JPG



    ... fertig:mosh:!

    Anschließend bei ca. 130 Grad 2 Stunden indirekt grillen (auf meinem neuen EdelstahlrostJ).

    Bild14e.JPG




    Bei Schweinerücken halte ich 67 Grad Kerntemperatur für ideal.

    Bild15.JPG




    Das Endergebnis war sehr zufriedenstellend. Super-saftig und mit ein wenig Fleur de Sel bestreut eine Aromenexplosion.

    Bild16.JPG






    „Lombo di maiale con ramerino“ (Rosmarin-Filet vom Schwein)

    Bild17.JPG



    Zutaten:
    · 1 Schweinefilet
    · 6 Knoblauchzehen
    · Pfeffer/Salz
    · Abgeriebene Schale von einer Zitrone
    · 5 Rosmarinzweige
    · Olivenöl
    Aus den Zutaten im Mörser eine Paste herstellen, ...

    Bild18.JPG




    ...das Fleisch einreiben,...

    Bild19.JPG




    ...und bei Raumtemperatur eine Stunde einziehen lassen.
    Rosmarinzweige mit Küchengarn um das Filet wickeln und das Fleisch ca. 35 Minuten bei 140 Grad indirekt grillen. Kerntemperatur: 58 Grad.

    Bild20.JPG

    Bild21.JPG





    BEILAGEN (ZUM ZWEITEN HAUPTGANG)

    Als Beilagen zum Fleisch

    · Rosmarinkartoffeln (Kartoffeln vierteln, gehackten Rosmarin dazu, Olivenöl drüber und für eine Stunde bei 200 Grad in den Ofen.
    · Gegrillter grüner Spargel mit Pecorino und Parma-Schinken (Den Spargel in einer Grillpfanne bei hoher direkter Hitze fünf Minuten grillen, salzen, mit Pecorino bestreuen und mit Parmaschinkenstreifen verzieren.

    Bild22.JPG

    Bild23.JPG




    Dessert

    FÄLLT AUS!!! HEUTE NUR „SCHNAPS“:balulicht:

    Bild24.JPG




    Lecker wars...


    FAZIT:

    Dieser Abend war koch- und grilltechnisch eine echte Herausforderung, da nichts am Vorabend vorbereitet werden konnte und ich somit einen genauen Plan brauchte, wann ich was zu tun hatte.
    Die Gäste waren begeistert und ich war auch mehr als zufrieden. Italienisches Essen ist meines Erachtens großartig; sobald man frische und qualitativ hochwertige Produkte, frische Kräuter, ein wenig Zeit und eine Menge gutes Olivenöl zur Verfügung hat, kann auch eigentlich nichts schiefgehen.
    Bruschette gehen immer. Der Thunfisch war mein heimlicher Favorit. Mit dem Tasmanischen Pfeffer ein wirklich besonderer Geschmack für mich.
    Die Pici sind das klassische Arme-Leute-Essen der Toskana. Unsere Kinder lieben es. Allerdings lohnt es sich wirklich, die Pasta selbst zu machen. Mit ein wenig Metallica im Hintergrund rollt es sich auch recht angenehm....:):metal:
    Der Arista ist wirklich ein Traum, die Kräuter machen ihn bei richtigem Garpunkt zu einem echten Geschmackserlebnis. Man leckt sich im wahrsten Sinne des Wortes die Finger.... . Auch das Filet schmeckt sehr aromatisch und schon fast erfrischend, da das Fleisch neben der deutlichen Rosmarin-Note auch viel Aroma der Zitronenschale aufgesogen hat.

    Zudem ist man nach vier Gängen zwar pappsatt, aber lange nicht so erschlagen wie nach so manch anderem Essen. Die Kräuter erfüllen wohl ihre Aufgabe.

    Ach ja, zu den Vorspeisen gab es eiskalten Weißwein (2014er Santa Christina aus Umbrien), zu den Hauptgängen einen 2012er Clos de los Sierte von Michel Rolland. Allerdings würde zum Arista ein kühler Weißwein mindestens genauso gut passen. Ich fand den Rotwein für dieses Menü zu schwer.
    Auch würde ich die Pici-Portion das nächste Mal verkleinern, da diese schon ziemlich reingehauen hat und die Damen an ihre Grenzen kamen... .

    So, ich hoffe, ich erschlage hier niemanden mit meinem Bericht und wünsche allen eine gute Woche!

    Bild25.JPG

     
    S.P.C.Ä, heli9, GrillAir23 und 72 anderen gefällt das.
  2. Laborteufel

    Laborteufel Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Wow da hast du dir aber viel Arbeit gemacht mit dieser Doku. Gefällt mir außerordentlich gut. Da werde ich wohl mal das ein oder andere Gericht auf meine ToDo Liste setzen und an dich denken wenn ich es verspeise :D

    Viele Grüße
    Kerstin
     
    Schweinegriller gefällt das.
  3. Schiahagl

    Schiahagl Dauergriller 5+ Jahre im GSV

    Respekt, dass schaut alles klasse aus!

    Herrlich dieses Farbenspiel beim Gemüse, und das Fleisch erst :worthy:

    Und das Alles an einem Abend vergrillt, starke Leistung :gratuliere:
     
    Schweinegriller gefällt das.
  4. JollyJoker

    JollyJoker Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    Die Bilder und die Dokumentation waren wahrscheinlich nochmals soviel Arbeit wie das tolle Menü das du gezaubert hast. Respekt!
     
    Schweinegriller gefällt das.
  5. Fleischwölfchen

    Fleischwölfchen Grillkönig

    Tolle Bilder, dass du bei dem Menü überhaupt noch Zeit für Fotos hattest!? :respekt:

    Bist du gelernter Koch, oder so?
     
    Schweinegriller gefällt das.
  6. chillandgrill

    chillandgrill Schlachthofbesitzer 5+ Jahre im GSV

    Respekt - da hast Du aber nen Thread rausgehauen!
    Sehr gut bebildert und beschrieben...davon werde ich sicherlich mal was ausprobieren!
     
    Schweinegriller gefällt das.
  7. Dodge

    Dodge Pitmaster 10+ Jahre im GSV

    Klasse Doku......von nem supertollem Menue :thumb2:
     
    Schweinegriller gefällt das.
  8. Stetti

    Stetti Vegetarier 5+ Jahre im GSV

    Großes Kino, das sieht alles super aus die Pici werde ich bestimmt auch mal machen.
    Kann nur sagen :respekt:

    Gruß
    Stetti
     
    Schweinegriller gefällt das.
  9. cyper_griller

    cyper_griller Rubber Girl over 40 5+ Jahre im GSV

    Genauso hätte ich mich als Gast gerne verwöhnen lassen. Super . :thumb1:
     
    Schweinegriller gefällt das.
  10. cmbn

    cmbn Metzger 5+ Jahre im GSV

    Klasse :ola:.
    Tolle Menuefolge. Italienische Küche ist auch mein Favorit.
     
    Schweinegriller gefällt das.
  11. essengehen

    essengehen Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Gefällt mir richtig gut! :thumb2:
     
    Schweinegriller gefällt das.
  12. Kernisch

    Kernisch Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Oh ja, dass hätte ich auch gerne gegessen
     
    Schweinegriller gefällt das.
  13. Traekulgriller

    Traekulgriller Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Saugeil !!:respekt:

    :sabber:

    Gruß Matthias
     
    Schweinegriller gefällt das.
  14. OP
    Schweinegriller

    Schweinegriller Grillkönig 10+ Jahre im GSV

    @Fleischwölfchen: Gelernter Koch? Das ist mal ein Kompliment!!! Vielen Dank! :beercheers:
    Nein, wirklich nicht. Ich koche und grille einfach nur gerne und ganz im Ernst: Die hohe Kochkunst ist das wirklich nicht, da keine aufwändigen Soßen oder besonders zeitintensive Arbeitsschritte erforderlich sind (mit Ausnahme des Pici-Drehens, das dauert locker ne Stunde).
    Kompliziert war besonders der Zeitplan, aber genau deshalb wollte ich ein Vier-Gang-Menü unbedingt mal ausprobieren.

    Nochmals herzlichen Dank für das Lob an alle!
     
  15. nollipa

    nollipa Pizzaforscher

    Wahnsinn- dein Menü ist einfach gigantisch. 1a Abfolge und Auswahl. Da wäre ich gerne Gasr gewesen und würd so manchen Italiener links liegen lassen...
     
    Schweinegriller gefällt das.
  16. grumic81

    grumic81 Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Hallo,

    Jo, das sieht mal richtig Klasse aus :respekt:

    Geile Fotos, geile Ware, geiler Stoff :o

    Gruß Mike
     
    Schweinegriller gefällt das.
  17. Mrs.Shelby

    Mrs.Shelby Bundesgrillminister

    schlicht und ergreifend : "GENIAL"

    ...... und sehr appetitlich gearbeitet :thumb2::thumb2:

    Liebe Grüße aus Graz
     
    Schweinegriller gefällt das.
  18. dooley

    dooley Veganer

    Sehr geil...Kompliment, ich hätte fast ins Tablet gebissen! Alle Daumen nach oben:thumb2::thumb2:
     
    Schweinegriller gefällt das.
  19. Bruco

    Bruco Bauchveredler

    Ich verneige mich zutiefst :worthy:
    Sehr genial alles :thumb2:
     
    Schweinegriller gefällt das.
  20. Aschewolke

    Aschewolke Bundesgrillminister 5+ Jahre im GSV

    Das sieht alles verdammt lecker aus.....!!
     
    Schweinegriller gefällt das.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden