• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Benötige Tipp für die Zubereitung eines Stückes Hohe Rippe

Ho Shi

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
Mahlzeit!

Unsere lieben Nachbarn sind zurzeit aus gesundheitlichen Gründen in ihrem Aktionsvermögen leider sehr stark eingeschränkt :( Darum möchte ich sie am kommenden Sonntag gern mit etwas Leckerem vom Grill verwöhnen. Gegrillt wird bei uns im Garten, gegessen bei den Nachbarn.

Abgestimmt auf Vorlieben und den obligatorischen Diätplan habe ich mich für ein Kartoffelgratin aus dem DO und kleine Grilltomätchen sowie ein Stück trocken gereifte hohe Rippe entschieden, welches ich eigentlich nach kräftigem Anbraten in der Eisenpfanne low & slow in der Kugel auf 56 Grad ziehen wollte. Das lässt sich dann alles auch gut und einigermaßen temperaturstabil transportieren.

Nun meine Frage(n): Servieren wollte ich das Fleisch eigentlich nachdem ich es in Tranchen geschnitten habe. Ich möchte aber nicht vier große Scheiben haben, sondern eher 25 kleinere. Da sind dann die Röstaromen deutlich besser auf den im Verhältnis zur Schnittfläche größeren Rand verteilt. Bei nur vier Scheiben hätte ich zwei Knüste mit mehr und zwei Mittelscheiben mit weniger Aromen. Das wäre doch doof.
Ich müsste dann doch aber die Tranchen im Grunde längs zur Faser schneiden, oder!? Wäre das schlimm, könnte das etwas kauig werden? Oder ist das bei diesem Fleisch (DA Simmentaler Färse, low & slow zubereitet) dann doch unerheblich?
Hat sonst vielleicht jemand noch den ultimativen Zubereitungstipp für das Fleisch?

Hier noch zwei Bilder von dem Stück:
0005.jpg

0006.jpg


Maße (L x B x H): ca. 21 x 15 x 9 cm, Gewicht: 2 kg

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße
Heiko
 

Anhänge

  • 0005.jpg
    0005.jpg
    157,5 KB · Aufrufe: 294
  • 0006.jpg
    0006.jpg
    159,8 KB · Aufrufe: 292

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Hmmm ... wieso willst du daraus dünne Scheiben schneiden?
Grille das Stück wie ein Steak scharf an ... und bringe es dann auf die gewünschte KT.
Dann auf einem warmen Brett ruhen lassen - das wäre die Transportzeit - und schneide dann nach dem Auslösen des Knochens einfach Stücke ab.

:prost:
 
OP
OP
Ho Shi

Ho Shi

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
Hmmm ... wieso willst du daraus dünne Scheiben schneiden?
Mit "dünne Scheiben" meine ich, dass ich nicht parallel zur großen Fläche 4 große Scheiben à 2 cm schneiden möchte, sondern rechtwinklig zur großen Fläche und zur langen Seite, parallel zur kurzen Seite 20 - 25 Tranchen, welche dann "dünner", also max. 1 cm sind.

Aber vielen Dank für deine Empfehlung, Jürgen. Ich werde es dann auch so machen und die Stücke anschließend etwas diagonal aufschneiden. Das passt schon. Ich mache mir wohl wieder zuviele Gedanken...

Schöne Grüße
Heiko
 
Oben Unten