• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Bin jetzt auch ein Alt-Herren-Griller! - TRAEGER Ironwood 885 ist eingezogen.

Sashinho

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Bin auch noch am hirnen ob ich ein Timberline Modell 2018 oder doch einen Ironwood zulegen soll.:hmmmm:
Ja, das ist nicht so einfach! :D
Find 2 breite Ebenen irgendwie geiler, zumal die obere ja auch „dicke“ Stücke beherbergen kann, was bei dem Timberline nicht der Fall ist...
Aber da liegt es halt daran was man wann wie oft macht!
 

Hasagpolar

Militanter Veganer
Ja, das ist nicht so einfach! :D
Find 2 breite Ebenen irgendwie geiler, zumal die obere ja auch „dicke“ Stücke beherbergen kann, was bei dem Timberline nicht der Fall ist...
Aber da liegt es halt daran was man wann wie oft macht!
Hast Du denn Deinen Timberline inzwischen schon bekommen?!
 

Sashinho

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ja, steht seit Montag aber noch eingepackt in Garage, weil noch unsicher... :P

Hab mir die Geräte vorher nie LIVE angesehen, wegen des Angebots direkt gekauft! :D
Am Wochenende geh ich mir die mal ansehen... ;)

Kenne nur die günstige Pro Series... alles darüber nicht!
 

spaddel

Vegetarier
Behalt den man ruhig. Ist schon eibön heißes Teil. Greife normalerweise auch immer oben ins Regal, der Preisunterschied zum Ironwood war mir aber zu heftig.
 

BBQ Jo

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich steig mal in die Diskussion mit ein...
Endlich will ich auch richtig smoken und bin bei Traeger hängengeblieben. Schwanke nun zwischen dem Timberline 850 und dem Ironwood 885. Mein Favorit ist der Timberline wegen der Edelstahlroste, der integrierten Fettschale und Edelstahl Doppelwand.
Weiß jemand ob man Edelstahlroste für den Ironwood 885 irgendwo bekommen kann?
Irgendwie ist es doch bekloppt, wegen diesen Features 500-600 EUR mehr zu bezahlen...
 
OP
OP
Micha1075

Micha1075

Hobbygriller
Bei mir wurde es der Ironwood wegen der breiteren Grillfläche.
Hat zwar nur zwei Ebenen... dafür sind beide voll nutzbar.
Beim Timberline finde ich die obere Ebene nutzlos.
 

spaddel

Vegetarier
Ich steig mal in die Diskussion mit ein...
Endlich will ich auch richtig smoken und bin bei Traeger hängengeblieben. Schwanke nun zwischen dem Timberline 850 und dem Ironwood 885. Mein Favorit ist der Timberline wegen der Edelstahlroste, der integrierten Fettschale und Edelstahl Doppelwand.
Weiß jemand ob man Edelstahlroste für den Ironwood 885 irgendwo bekommen kann?
Irgendwie ist es doch bekloppt, wegen diesen Features 500-600 EUR mehr zu bezahlen...
Ich finde die Edelstahlroste ehrlich gesagt jetzt bei dieser Form des "grillens" nicht kriegsentscheidend. Da brennt aufgrund der geringeren Temperaturen nicht all zu viel ein und die Roste kann man sonst auch kurz mal rausnehmen und zum einweichen nachts ins nasse Gras legen. Oder planst Du tägliche Smokesessions?
Auch das Thema Doppelwandigkeit hängt maßgeblich vom Nutzungsverhalten ab. Willst Du häufig mit hohen Temperaturen smoken, auch im Winter? Dann reduziert die doppelwandige Isolierung Deinen Brennstoffverbrauch spürbar. Ich nutze dss Gerät jedoch nur 1x im Monat. Da lohnen sich für mich weder Edelstahlroste, noch eine kaum nutzbare dritte Ebene noch die etwas bessere Isolierung.
 

Matigoal

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Also ich nutze die 3. Ebene auf meinem Timberline. Sicher nicht für einen Braten aber Drumsticks und Co passen da locker drauf. Außerdem nutze ich auch das kleine Rost an sich gerne, da man es auch auf die anderen Ebenen setzen kann. Das schmale Rost macht sich am Ende nämlich deutlich schneller sauber als das große.
Bei den Preisen momentan würde ich eher drüber nachdenken den 1300er statt dem 850er zu nehmen. Hätte ich damals die Wahl gehabt, hätte ich es gemacht. Aber ehrlich gesagt, hatte ich auch meinen 850er noch nie ganz voll....auch nicht bei mehr als 20 Gästen.
 

BBQ Jo

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich finde die Edelstahlroste ehrlich gesagt jetzt bei dieser Form des "grillens" nicht kriegsentscheidend. Da brennt aufgrund der geringeren Temperaturen nicht all zu viel ein und die Roste kann man sonst auch kurz mal rausnehmen und zum einweichen nachts ins nasse Gras legen. Oder planst Du tägliche Smokesessions?
Auch das Thema Doppelwandigkeit hängt maßgeblich vom Nutzungsverhalten ab. Willst Du häufig mit hohen Temperaturen smoken, auch im Winter? Dann reduziert die doppelwandige Isolierung Deinen Brennstoffverbrauch spürbar. Ich nutze dss Gerät jedoch nur 1x im Monat. Da lohnen sich für mich weder Edelstahlroste, noch eine kaum nutzbare dritte Ebene noch die etwas bessere Isolierung.
Absolut nachvollziehbar! Ich glaube das ist eine rein emotionale Entscheidung.
Sehe ich insbesondere bei folgender Aussage:

Bei den Preisen momentan würde ich eher drüber nachdenken den 1300er statt dem 850er zu nehmen. Hätte ich damals die Wahl gehabt, hätte ich es gemacht. Aber ehrlich gesagt, hatte ich auch meinen 850er noch nie ganz voll....auch nicht bei mehr als 20 Gästen.
🤔 Tja, was mache ich denn jetzt nur:
a) Kauf eines Ironwoods 885, der eigentlich zum Smoken ausreicht
b) Kauf des Timberline 850, der optisch mehr hermacht und eigentlich als Grillfläche ausreicht
c) Kauf des Timberline 1300, da der Preisunterschied zum Timberline 850 nicht riesig ist und man immer genug Grillfläche benötigt.
Man habe ich Proleme! 😂😂😂
 

Sashinho

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ich denke das der Ironwood 885 die beste Preis/Leistung besitzt was Größe, Möglichkeiten, Features usw... angeht!

Zudem auch cooles cleanes Design, ohne so orangefarbene Applikationen! :D

Das ist aber Geschmackssache...

Ich kenne aus anderen Foren Timberlinebesitzer die den Fettablauf beim Ironwood besser finden als die rausziehbare Schale!
Das hab ich bisher öfter gelesen, aber wo da genau die Probleme sind weiß ich auch nicht! ;)
 

spaddel

Vegetarier
Ich sag es mal so: Der Eimer hängt da halt. Die Schutzhaube des Ironwood sitzt ziemlich tight und man läuft bei runterfriemeln immer Gefahr, den Eimer mit "auszuhaken", was natürlich je nach Füllstand des Eimers zu fürchterlichem Saukram führt. Passiert ist es mir aber auch noch nicht.
 

Matigoal

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ich hatte vorher den Bronson 20 mit dem Eimer als Fettauffang. Da der Smoker auch bei stärkerem Wind läuft, hatte ich immer wieder das Problem, das mir das Fett am Eimer vorbei auf die Terrasse geblasen wurde. War für mich auch ein Grund den Timberline mit Schublade zu nehmen.
Durch die doppelten Wände ist er auch deutlich leiser als mein Bronson es war.
 
OP
OP
Micha1075

Micha1075

Hobbygriller
Richtig, die Haube sitzt recht stramm.
Mit dem Eimer hab ich jetzt noch kein Problem gehabt.
Den entleere ich aber auch direkt.
 

Matigoal

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Problem war nicht das Entleeren sondern dass der Tropfen Fett gar nicht im Eimer landet. Beim Bronson hätte da der Ablauf ein paar cm länger sein müssen. Mag ja sein, dass es beim Ironwood anders ist. Wie gesagt auch nur bei stärkerem Wind ein Problem.
 
OP
OP
Micha1075

Micha1075

Hobbygriller
Hätte ich die Differenz-Summe zum Timberline locker gehabt, so hätte ich mir vielleicht auch diesen gekauft.
Andererseits bekomme ich für die Differenz auch viele, viele Kilo Pellets.
Ob die doppelwandigen Wände hier so viel Einsparung bringen, kann ich nicht sagen... aber mir war es das doch nicht wert.
Und im low and slow Bereich brauch ich keine Edelstahl Roste...
Wenn ich es wirklich heiß brauche... dann nehm ich meinen Nappi Prestige Pro...
 

Sashinho

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hätte ich die Differenz-Summe zum Timberline locker gehabt, so hätte ich mir vielleicht auch diesen gekauft.
Andererseits bekomme ich für die Differenz auch viele, viele Kilo Pellets.
Ob die doppelwandigen Wände hier so viel Einsparung bringen, kann ich nicht sagen... aber mir war es das doch nicht wert.
Und im low and slow Bereich brauch ich keine Edelstahl Roste...
Wenn ich es wirklich heiß brauche... dann nehm ich meinen Nappi Prestige Pro...
Der kann dann auch wirklich RICHTIG HEIß :cop:

Genau so würd ich es auch handhaben...
Also den Traeger wirklich nur für Low&Slow und vor allem viel! :D
 
OP
OP
Micha1075

Micha1075

Hobbygriller
Richtig...
Den Traeger hab ich ausschließlich für Long Jobs...
Für nächstes Jahr steht dann noch der Kamado Joe auf der Wunschliste 😂😂😂
 

FusselFu

Militanter Veganer
Weiterer Vorteil beim Ironwood ist die optionale und klappbare Frontablage, die genug Platz bietet, um Fleisch etc. abzulegen. Beim Timberline ist die mitgelieferte Edelstahl-Ablage eher mit einer Schlittschuhkufe zu vergleichen und meiner Meinung nach eher störend als sinnvoll...
 
Oben Unten