• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Bison Smoker für Anfänger

hagen_fenris

Hobbygriller
Hallo zusammen,
ich lese schon eine ganze Weile in diesem Forum mit und habe mich nun endlich einmal angemeldet.

Ich grille schon seit einigen Jahren und in der letzten Zeit ist es immer mehr zu einer Leidenschaft geworden :)

Nun möchte ich von einem normalen eGrill und Holzkohlegrill zu einem Smoker wechseln.

Natürlich soll der erste auch nicht gleich unsummen kosten.
Deshalb bin ich irgendwann bei den Bison Smokern bei eBay hängen geblieben.
Dieser hier oder der hier.

Jetzt würde mich noch interessieren, was Ihr davon haltet?
Die Wandstärke von 1,5mm ist jetzt nich unbedingt berauschend aber für den anfang sollte es doch genügen, oder?
Da ich sowieso immer um den Grill schleiche, würde es mich nicht sonderlich stören, wenn ich immer mal wieder nach der Temp. schauen müsste.

Viell. hat ja jemand von euch einen Bison und kann davon berichten?

Gruß
hagen
 

lucky sob

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Lass die Finger davon. Schau dir doch mal die Char-Griller an; sind günstige Einsteigermodelle aber taugen doch deutlich mehr...
 

u_h_richter

Wurstversteher
Ein Smoker kostet Unsummen, da gibt es keine Kompromisse.

Ein 180-€-Teil aus Trompetenblech sieht halt nur aus wie ein
Smoker, kann aber keine Temperatur über längere Zeit konstant
halten, was aber die Grundvoraussetzung ist.

Gut im Preis-Leistungs-Verhältnis sollen die Ondra-Smoker aus
Tschechien sein, aber da bist Du auch mit 900 € dabei.

Dann lieber erstmal eine Weberkugel.

Gruß,
Uwe
 

Ernie

Metzger
Ich habe selber einen Chari und kann mich dem Uwe nur anschliessen!
Kauf dir ne 57er Kugel und nen Smokenator.
Dann fang an zu sparen und kauf oder bau dir nen richtigen Smoker.
 

guntherb

Schlachthofbesitzer
Hallo Hagen,

ich hab' den kleineren der Beiden, den "Nevada" seit Ende letzten Jahres.

Meine Erfahrungen:

So, wie du ihn bekommst kann man mit dem Teil nicht wirklich grillen.
Man muß zumindest die Garkammer abdichten, was mit ein wenig handwerklichem Geschick leicht zu machen ist. (ich kann auch nicht schweißen :cry:) Beschreibung hier: Pimp my Chinabüchse

Und, es ist unbersehbar: es ist einfach ein absolutes Billligteil!

Aber trotzdem kann man damit dann richtig gut grillen! Ich und auch meine Frau sind inzwischen große Low&Slow fans und es vergeht kein Wochenende an dem nicht die kleine Lok angeworfen wird.

Klar sind die Chari deutlich besser. Aber auch deutlich teuerer! Ich habe für meinen 70€ plus Versand gezahlt.
Und mit ein paar Steinen im GR hält die auch Temperatur recht brauchbar.

Alle, die was anderes behaupten haben es noch nie probiert.

Fazit:
ja, man kann mit dem Bison Grill hervorragend smoken.
und, nein, wenn du schon weißt, dass ein Smoker wirklich dein Traum ist, und es dein Budget hergibt, kauf lieber einen chari oder einen Ondra. - denn die sind besser.



Wenn du noch Fragen zum Bison hast, einfach Antwort oder PM.

Gunther


Edith sagt noch: Eine Vorstellung wäre auch echt nett, damit auch die Anderen wissen mit wem sie es zu tun haben. :domina:
Am besten hier
 
Zuletzt bearbeitet:

guntherb

Schlachthofbesitzer
Gunther, darf ich mal fragen, wie lange in der Dose ein PP benötigt?

Mit Steinen?
:grin:
PP hatte ich noch nicht. zugegeben.
Aber meine längste Vergrillung war bisher 6h Ribs.
Und es war kein Problem die Temp zu halten.

Versteh' mich nicht falsch, ich würde mir auch was anderes wünschen, aber es gab mein Budget einfach nicht her.

Mit einem Mercedes kann man ganz entspannt von München nach Hamburg fahren.
Mit dem Fiat Panda gehts aber auch.


Gunther
 
OP
OP
H

hagen_fenris

Hobbygriller
Genau am Bediget hängt es bei mir leider auch.
Möchte mir keinen 500-600€ Smoker für den Anfang zulegen.

Schweiße is eigentlich kein größeres Problem.
Das bekomm ich schon irgendwie hin.

Hab mir jetzt auch schon überlegt, einen Gasgrill zuzulegen.
Eine Seite befeuern, mit einem Smokerdöschen voll Holz und auf der anderen Seite dann das Grillgut.

Wäre das eine brauchbare Alternative?

Und was bitte ist ein PP?????
 
OP
OP
H

hagen_fenris

Hobbygriller
Hab mir jetzt mal Deine Anleitung für den Umbau angesehen.
Ist schon recht aufwendig...
Erstmal das Ding dicht kriegen, dann noch die Isolierung einbringen, etc.

Dafür bin ich eigentlich viel zu ungeduldig :)
Werd mich wohl doch noch ein wenig umsehen und viell. einen günstigen Smoker suchen, der oben nicht komplett auf geht.

So wie ich das hier verstanden hab ist das ja wohl auch das größte Problem.
Die Billigdinger sind einfach nicht gut genug isoliert durch das dünne Blech und schließen nicht richtig.
 
OP
OP
H

hagen_fenris

Hobbygriller
Damit hast Du einen kleinen Jungen wohl sehr glücklich gemacht :)

Abdichten sollte kein Problem sein.
Ein paar Bleche einschweißen bekomm ich grad noch so hin... :grin:
Ansonsten schraub ich die einfach dran....bei dem dünnen Blech sollte das ja auch kein Problem sein :)
 
Zuletzt bearbeitet:

u_h_richter

Wurstversteher
Nein, es ist wirklich die Metalldicke. Mein Smoker hat eine
Wandstärke von 10 mm und wiegt 550 Kg. Wenn man sich
mal den Stahlpreis anschaut, kann es keinen billigen Smoker
geben.
 
OP
OP
H

hagen_fenris

Hobbygriller
Momentan steigen die Preise bei eBay ja wieder....muss am Wetter liegen :motz:

Punkt2 hab ich grad mal erledigt :grin:

Aber mal noch ne ganz blöde Frage....
ich plane für den Sommer eine größere Grillparty.
Vermutlich so um die 30-40 Personen.

Eigentlich wollt ich dann Bison oder Wagyu-Steaks grillen.
Ist dafür ein Smoker überhaupt die richitge Wahl?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten