• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Bitte um Hilfe zum Thema Erdgasgrill

anignu

Veganer
Titel:
Erstanschaffung Erdgasgrill
WO wird gegrillt?:
Terrasse, Eigenheim, Land
WO steht der Grill?:
steht der Grill im Freien
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
ERD-Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
hoffentlich öfter als bisher, vielleicht ein-zweimal pro Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[ ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)
überhaupt keine Ahnung. Eigentlich läuft es immer auf eine Mischung von Schweinenacken + Käskrainer + bissl Gemüse raus. Will aber unbedingt pulled pork mal machen
WAS soll gegrillt werden?:
[ 50] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 20] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 25 ] % sonstiges (Würste) -> Anteil in Prozent
UNBEDINGT erforderliche Features:

WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-15
Wie hoch ist dein BUDGET?:
ist noch nicht klar
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
einen Erdgasgrill
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:

Hallo zusammen,

ich will mir endlich zum Eigenheim den passenden Grill kaufen. Bisher hatte ich viel gegrillt mit einem Holzkohlegrill auf eher rustikalem Niveau. Nun soll es ein Gasgrill werden. In unserem Eigenheim haben wir auch einen Erdgasanschluss und beim Bau auch eine Erdgassteckdose auf die Terrasse legen lassen. Der Hintergedanke war einen Erdgasgrill zu kaufen mit dem man dann auch über Nacht mal ganz langsam pulled pork machen kann oder sowas. Ich liebe dieses ewig lange Fleisch ziehen lassen bei so 70°. Außerdem reizt mich der ganze Komfort bei Gas incl. das fehlende Flaschen schleppen.

Bei meiner ganzen Recherche sind mir viele Dinge klar geworden: Weber hat zuletzt einen Erdgasgrill 2011 für Deutschland herausgegeben, ein Erdgasgrill wie der Classic 300 bei http://www.az-polska.pl/de/produkty/grily-na-zemni-plyn/ wird einfach nicht mehr produziert, Importe aus den USA erscheinen völlig überteuert und https://www.gardelino.de/erdgasgrill biete auch nur Grills ab so ca. eineinhalb Tausend.
Sehr schwierig.
Also eigentlich wollte ich eher so in den Bereich unter Tausend Euro kommen, aber das scheint nur schwierig möglich zu sein. Diese Gastrogrillstationen wie z.B. http://www.kf-metalltechnik.de/produkte/gastrobrater/4-flammig/ sind jetzt nicht so meine Vorstellung obwohl günstiger. In der Schweiz scheint es noch Erdgasgrills unter 1000€zu geben. Die Frage ist halt ob ein Import von dort Sinn macht.

Ich hab jetzt nicht sooo viel im Forum gefunden zum Thema Erdgasgrills, das scheint auch eher speziell zu sein, die Frage ist halt ob ich irgendwas Entscheidendes übersehen hab oder ob mir jemand von seinem Erdgasgrill was erzählen will. Sowas wie Umbauten eines Webergrills auf Erdgas lehne ich ehrlich gesagt aus Sicherheitsgründen ab.

Danke schonmal
 

SK284

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Du kannst viele Napoleon Grills mit Erdgasanschluss kaufen. Am besten fragst du direkt beim Händler nach
 
OP
OP
A

anignu

Veganer
Napoleon hatte ich was gelesen. Kann mir wer Infos bzgl. deren Preispolitik geben? Ich mein, es ist ja schon sehr sehr auffällig, dass sowohl die Grills als auch die Hüllen bei allen Shops quasi exakt das Gleiche kosten. Null Preiskampf. Klingt ziemlich abgesprochen bzw. diktiert. Hat da wer Tipps?
 
Oben Unten