• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

BK Baron 490 für 2 Personen wie wir es sind, ausreichend?

Tomatenmichel

Militanter Veganer
Hallo ihr lieben Grill-Freunde,

Bevor ich nun endgültig einen BK Gasgrill bestelle und zu uns nach Kroatien für viel Geld liefern lasse, möchte ich eure persönliche Meinung abfragen. Einerseits benötigen wir keinen Gasgrill für die Ewigkeit, zumal wir gewiss nicht ewig leben werden. Andererseits wollen wir uns nicht über miese Qualität beim Grillen ärgern, weil wir unsere Gerätschaft schon beim Einkauf als vergänglichen Schrott betrachtet haben.
Meine Frau und ich machen schon seit unzähligen Jahren Feuer, um im Wald sowie auf dem Balkon von der Bratwurst am Ast über Wiesen-Champignons und selbst marinierte Schweinesteaks bis hin zu zu argent. Rinderlenden Sachen zuzubereiten, die wir heute gerne am Gasgrill auf unserer Veranda genießen möchten. Früher manchmal im großen Stil mit ein paar Freunden inkl. Kids, heute fast nur noch in trauter Zweisamkeit.
Wie wichtig ist die Größe des Gasgrill für zwei Personen wie uns?

WO wird gegrillt?:
Auf der Veranda ohne direkte Nachbarschaft

WO steht der Grill?:
Auf der überdachten Veranda direkt vor dem Hauszugang.

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?: Gas


WIE OFT wird gegrillt?:
3 bis 4 mal pro Woche das ganze Jahr über - ausgenommen in den Hochsommermonaten.


WIE soll gegrillt werden?:

[40 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[50 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[0 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[10 ] % schnell -> Anteil in Prozent.

WAS soll gegrillt werden?:

[70 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[10 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[15 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[5] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
Heckbrenner für Broiler bzw. Spießbraten

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
Mindestens 2 Personen.

Wie hoch ist dein BUDGET?:
800 bis max. 1300€

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
 

Bandit GSF

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Kurz und knapp ja. Ich selber habe den 590 für 2 Personen aber manchmal auch für 7-10 Personen. Eigentlich ist der 590 für 2 Personen zu groß. Ich glaube der 490 ist für 2 Personen auch zu groß, aber man soll auch Reserve haben.
 

wirt1982

Fleischesser
Für 2 würde evtl. auch der Signet 390 reichen.
Den hab ich zum Jahreswechsel für 800€ gekauft. Die Preise steigen aber gerade etwas.

Der Baron 490 ist natürlich noch besser (Model 2021)
 

Birndi

Grillkaiser
Ich habe auch einen Gasi mit 4 Brennern in dieser Grösse und habe damit auch schon für 6-10 Personen (manchmal mehr) gegrillt, je nachdem was man macht.
Aber für 2 Personen würde ich mal sagen das er mehr als ausreichend ist. ;)
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Da Du doch ein gutes Budget hast, würde ich mir noch überlegen, ob Du lieber einen Grill mit Gussrosten oder einen mit Edelstahlrosten willst. Beide haben Ihre Vor- und Nachteile. Die Grösse der Klasse die Du angibst ist sicher absolut genügend für 2 Personen.
 

ferdy

Grillkaiser
Den habe ich vorhin gerade bei meinem Grillsportfachhändler angesehen und befingert. Der ist für zwei Personen mehr als ausreichend.
Und hat auch einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht.
 
OP
OP
Tomatenmichel

Tomatenmichel

Militanter Veganer
Da Du doch ein gutes Budget hast, würde ich mir noch überlegen, ob Du lieber einen Grill mit Gussrosten oder einen mit Edelstahlrosten willst. Beide haben Ihre Vor- und Nachteile. Die Grösse der Klasse die Du angibst ist sicher absolut genügend für 2 Personen.
Hmm... Ist das mit den Rosten nicht mehr eine Glaubensfrage?
Zumindest scheint es viele zu geben, die auf Guss schwören. Das wäre jetzt noch die letzte Entscheidungsfrage für mich...
 
OP
OP
Tomatenmichel

Tomatenmichel

Militanter Veganer
Vielen Dank an alle, die ihre Meinung abgegeben haben. Hat mir echt weiter geholfen. Bin auch für Reserve, aber unnötig überdimensionierten muss auch nicht sein.
Jetzt nur noch die Wahl zwischen Guss und Edelstahl, was die Roste betrifft...
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Ist das mit den Rosten nicht mehr eine Glaubensfrage?
Doch ist es, grillen funktioniert mit beiden sehr gut, ist Gewöhnungssache an den jeweiligen Rost. Guss muss mehr gepflegt werden, d.h. in etwa gut abbürsten wenn noch warm nach dem Grillen oder beim nächsten Aufheizen und/oder immer etwas einölen. Einen Edelstahlrost kannst Du nach dem Grillen z.B. über Nacht in Wasser einlegen und am Morgen das meiste mit Edelstahlpads problemlos abwischen. Der Baron kommt ja mit Gussrosten, wenn Du damit nicht klarkommst, kannst Du immer noch auf Edelstahlroste wechseln. Je nach Dicke ist Edelstahl nicht gleich gut wärmeleitfähig wie Guss, d.h. Du musst in der Regel etwas länger vorheizen.

Falls Du noch an anderen Modellen interessiert bist, ein Napoleon Rogue, ein Schickling Premio oder ein Weber Genesis würden je nach Ausstattung auch gut in Dein Budget passen. Und natürlich das hier im Forum vielbesprochene Auslaufmodell Napoleon LEX 485, dass es zu einem sehr guten Abverkaufspreis gibt.
 
Oben Unten