• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

BK Regal vs Imperial Edelstahlroste

viermax

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Experten.

Ich gehe jetzt schon seit Monaten schwanger mit der Anschaffung eines hochwertigen Gasgrills.

In die Endausscheidung haben es die Broilking Modelle Regal und Imperial geschafft. Wahrscheinlich wird es ein 490er Modell in Edelstahl.

Der imperial kostet doch einige Scheine mehr. Ich kann auf die Schubladen verzichten. Auch auf die Beleuchtung (die hat dieser ja dabei, richtig?)

Bleibt noch der Unterschied der Roste. Wo ist jetzt der der Vorteil des (Edelstahl) Gussrostes gegenüber der "normalen" Edelstahl Roste des Regal?
Edelstahl ist doch Edelstahl, egal ob "gegossen" oder ... was eigentlich? Geschmiedet? Gezogen?

Ich möchte jetzt bezüglich Kauf endlich den Sack zumachen und so ein Teil mein Eigen nennen.

Grüße Markus
 

Funky

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo,

naja die Gussroste sind halt irgendwann durch, bei mir hat es 4 Jahre gedauert, dann habe ich sie gewechselt. Ich bin allerdings nicht zum Edelstahlguss gewechselt, sondern zu den normalen Edelstahlrosten. Funktioniert auch super und Rost oder ähnliches ist kein Problem, man könnte sie auch in die Spülmaschine stecken wenn man möchte.

Gruß Funky
 

Tittylover

Landesgrillminister
BK wirbt eben damit, dass du die Vorteile von Edelstahl (wenig Pflegebedarf) und Guss (gleichmäßige Hitzeverteilung) in einem hast. Aber die neuen Roste müssen wohl dennoch geölt werden. Wollte mir die neuen Roste eigentlich letzte Woche holen... mittlerweile bin ich auch wieder am überlegen, ob oder ob nicht...
 
OP
OP
V

viermax

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
BK wirbt eben damit, dass du die Vorteile von Edelstahl (wenig Pflegebedarf) und Guss (gleichmäßige Hitzeverteilung) in einem hast. Aber die neuen Roste müssen wohl dennoch geölt werden. Wollte mir die neuen Roste eigentlich letzte Woche holen... mittlerweile bin ich auch wieder am überlegen, ob oder ob nicht...

Hmmm, es wird immer komplizierter. Da fehlt mir jetzt auch das technische (Material/Werkstoff)Wissen. Warum sollte ich Edelstahlgussroste ölen müssen. Edelstahl sollte doch so und so nicht rosten. Und warum ist die Hitzeverteilung bei Guss besser als bei "normalem" Edelstahl?

Es wird wohl der REGAL werden. Für mich die beste Kombi aus all meinen Anforderungen. Ganz oben steht da Langlebigkeit und vor allem geringer Pflegebedarf.

Dann gilt es jetzt nur noch zu klären, ob 490 oder 590. aktuell wird mit einer 57er Weberkugel gegrillt und da ist der Platz immer zu wenig. Reicht dann der 490er oder ist der bald auch zu klein.

Für Ratschläge bin ich dankbar. Grüße Markus
 

Casparpei

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
.... ich finde, mein 490 ist zu klein....definitiv... wenn ich z.B. Spare Ribs mache, bekomme ich 2 große Koncis Schalen nur nebeneinander, wenn ich den BB ausbaue...
Nervig... 590 wäre in meinen Augen die bessere Wahl...

Aber das ist hier eigentlich gar nicht der richtige Thread dafür...

VG
 

Tittylover

Landesgrillminister
Definitiv den 590er! Platz kann man nie genug haben. Bin selbst von der 57er Kugel auf den 690er umgestiegen :tits:
 
OP
OP
V

viermax

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke für die Empfehlungen. Mein Herz schlägt eher für den 590er. Wird wohl dieser werden, ich möchte mich in XX Jahren (Monaten??) nicht ärgern, wegen rund 200 Euros wieder mit Platzproblemen zu kämpfen.
 

JochenKaki

Landesgrillminister
Wo ist jetzt der der Vorteil des (Edelstahl) Gussrostes gegenüber der "normalen" Edelstahl Roste des Regal?
Nur angelesenes Halbwissen, keine eigene Erfahrung: Habe den Unterschied so verstanden, dass die EdelstahlGUSS Variante in Vergleich zu herkömmlichen Edelsahl eine andere Oberfläche hat und die Hitze besser an das Grillgut abgiebt, was für das Branding interessant sein soll.
Außerdem wirbt BK mit der Doppelseitigkeit der Gussroste, will sagen, eine Seite "A", eine "V". Soll als Saftrille gut sein. Ob letzteres was bringt? Ich weiß ja nicht...
 

Smourf

Bundesgrillminister
Guss hat natürlich eine andere Oberfläche als normaler Edelstahl. Die Edelstahlgussroste versprechen im Prinzip eine Kombination aus den vermeintlichen Stärken beider Werkstoffe zu sein. Das Branding von Gussrosten sowie die Robustheit und Bequemlichkeit von Edelstahl. Ob sie das halten weiß ich nicht.

Die Saftrille ist - öhm - ganz nett aber weitgehend sinnlos. Sie soll ja bei besonders fettigem Grillgut helfen Flammen zu verhindern - ich habe noch keine Möglichkeit gefunden das zu nutzen, die Unterschiede sind da marginal bis nicht vorhanden. Ich nutze das V mittlerweile meistens für größere Stücke da du einen doppelten Streifen beim Grillmuster bekommt, das suggeriert mehr Röstaromen, sieht aber nicht ganz so hübsch aus. Obs tatsächlich was bringt ist mir dabei wurscht :-)
 

Coleman

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Letztendlich ist der ausschlaggebende Punkt zwischen Guss und Edelstahl allein die Pflege. Guss musst du immer nach dem Grillen einölen, Edelstahl nur abbürsten und fertig. Die Hitzeleitfähigkeit bei Guss ist etwas besser und es speichert die Hitze etwas besser. Ob man das braucht, kein Plan. Edelstahlgussroste vereinen halt die Vorteile von Guss und Edelstahl. Und da muss auch nicht geölt werden, dafür ist der Preis ja auch nicht ohne. Wofür du dich entscheidest kann dir jedoch niemand abnehmen.
 

Telecaster

Veganer
Habe die "normalen" ES-Roste im Regal. Ich finde die branden nicht schlechter als die (nicht-ES)-Gussroste, die ich vorher hatte - wenn ich will, bekomme ich schwarze Streifen hin (ist das eigentlich ein Wert an sich?!?). Die Roste sind sehr massiv und sackschwer, speichern also einiges an Energie/Hitze! Glaube kaum, dass die ES-Gussroste das besser hinkriegen.
Die Saftrillenseite habe ich früher nie benutzt und wenn ich viel Röstaroma am Steak haben will, nehme ich die Guss-Platte.
Wenn du die anderen Imperial-Features nicht brauchst, verzichte auf die ES-Gussroste und investiere einen Teil des gesparten Geldes in den breiteren Regal 590 und leg dauerhaft eine Gussplatte rein - so bleibt immer noch genug Fläche für die Normal-ES-Roste ...
 
OP
OP
V

viermax

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke für Eure Rückmeldungen. Imperial scheidet definitiv aus. Zu wenig Mehrwert für den erheblichen Mehrpreis.
Wird wohl eine Regal 590 werden. Auch wenn ich den Platz meistens nicht brauchen werde, so "könnte ich, wenn ich wollte". Und bei einer Anschaffung von knapp 2k Euros möchte ich für (fast) alle Eventualitäten gewappnet sein.

Mit dem gesparten Geld schlage ich lieber einmal bei einer Keramikkugel zu. Habe mich da jetzt ein wenig eingelesen und "gesehen" und finde die Dinger toll. Aber das ist eine andere Geschichte und verlangt nach einem anderen Fred!
 
Oben Unten