• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Blitzempfehlung/Ministudio für den kleinen Geldbeutel

update71

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Tach,

wie im Fred Von Airbagschorsche schon mitgeteilt möchte ich euch hiermit mal eine kleine Blitzempfehlung für schmales Geld geben.

Ich bin kein Händler der diesen Kram vertritt oder damit Geld verdient. Ich nutze es und find es gut.

Die Firma Yongnuo ist in Fotokreisen ja schon lange dafür bekannt dass sie nützliche, funktionierende Tools für kleines Geld baut.

Auf den Bildern seht ihr 2 Blitzgeräte, 2 Funkempfänger und einen Funksender. Der YN560 ist ein rein manueller Blitz. Er lässt sich in der Leistung von 1/1 bis 1/128 drosseln, inkl. Zwischenstufen (die brauchts aber m.M.n. nicht). Er kann durch andere Blitze ausgelöst werden, über Mittenkontak oder halt, so mach ich es, über Funk. LZ ist 58 und damit schon sehr leistungsfähig.
Ich hab in der Bucht knapp 50 Euro für ein Neugerät bezahlt.

Der YN568 ist schon eine echte Granate, es gibt ihn für Canon und Nikon und er kann als vollwertiges Blitzdingens genutzt werden weil er eTTL (Canon) bzw. iTTL (Nikon) kann. Ist in der Leistung auch bis 1/128 zu drossel. Kann auch voll manuell benutzt werden, hat HSS und kann bis 1/8000 sek. synchronisieren (Muss die Kamera aber auch können, was eher im Profibereich zu finden ist) sowoe Stroboskopblitzen. Nachteil, ne gute Ecke teurer als der Andere jedoch lange nicht so teuer wie ein Systemblitz von Canon o. Nikon. Wichtig ist hier die Ausführung zu kaufen die zur Kamera passt (Canon/Nikon) sonst halt nur manuell über Mittenkontakt.
Ich hab in der Bucht knapp 160 Euro für ein Neugerät bezahlt.

Sender und Empfänger. Gibts nicht viel zu sagen. Hab meine direkt bei E**y in Hongkong gekauft und etwas länger gewartet aber für 3 Empfänger und einen Sender nur gut 30 Euro bezahlt. In 2 Lieferungen mit Pause von 2 Wochen ... spart Zoll :metal: Achja, was ganz geiles ist eigentlich auch noch dass man an den Empfänger ein kameraspezifisches Kabel anschließen welches der Fernauslösung dient. Also Fernauslösung per Funk inkl.

Also wie ihr seht kann man mit deutlich unter 150 Euronen ein kleines Blitzstudio aufbauen. Wer noch 2 Schirme und Stative dazukauft hat auch schon was feines für Portraits und ist dann bei grad mal 200 Euro.

Wer improvisieren kann der nimmt Styroporplatten, Rettungsdecken (unbedingt zerknittern) oder ne weisse Wand als Reflektor ... seid kreativ :)

Ich hoffe der Eine oder Andere kann hiermit was anfangen und ihr langweilt euch nicht zu Tode mit meinem Fred. Wenn ihr noch Fragen habt, dann fragt. So ich es kann werde ich es beantworten.

Und hier noch Bilder ....

_D6H5985.jpg

_D6H5992.jpg

_D6H5990.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Zeus

Wurst- und Schinken-Master
10+ Jahre im GSV
Schöne Bilder Thomas,
ich habe auch einen YN 560II Blitz und bin damit sehr zufrieden.
Yongnuo ist ein E-TTL Blitzgerät und unterstützt auch Slave-Funktion.
Ich habe mir gern einen Canon Speedlite 600EX-RT gekauft, aber Gerät kostet 650 Euro, 10 Fach wie meins.
Nee lieber Need.
Ich benutze Blitz auch draußen am Tage, damit werden sehr schöne Fotos rauskommen.
 

Airbagschorsche

Verleihnix
10+ Jahre im GSV
klasse fotos :thumb2: und schön hochgeladen! ;)

ich wollte dich aus meinem fred nicht verteiben aber mir gings speziell um die nutzer von kompakten cams die probleme mit closups haben.;)


gruß
tom
:2prost:
 
OP
OP
update71

update71

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
klasse fotos :thumb2: und schön hochgeladen! ;)

ich wollte dich aus meinem fred nicht verteiben aber mir gings speziell um die nutzer von kompakten cams die probleme mit closups haben.;)


gruß
tom
:2prost:
Kein Problem, ich habs schon verstanden ;-)
 
OP
OP
update71

update71

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Schöne Bilder Thomas
Danke :gratuliere:
ich habe auch einen YN 560II Blitz und bin damit sehr zufrieden.
Yongnuo ist ein E-TTL Blitzgerät und unterstützt auch Slave-Funktion.
Ich habe mir gern einen Canon Speedlite 600EX-RT gekauft, aber Gerät kostet 650 Euro, 10 Fach wie meins.
Nee lieber Need.
Ich benutze Blitz auch draußen am Tage, damit werden sehr schöne Fotos rauskommen.
Geht mir genauso, der Nikonblitz ähnlicher Leistung hätte auch deutlich mehr gekostet.

Aber Obacht der YN560 ist KEIN TTL Blitz. Der kann nur Slave und Mittenkontakt !!! der 568 ist ein TTL Blitz, das ist korrekt. Ich nehm sie auch draussen, in Verbindung mit Stativ und Schirm, um Portraits aufzuhellen.
Drinnen nehm ich meist grosse Köpfe, da hab ich die besseren Lichtformer für :D ...

Ich muss mal sehen ob ich dieses Jahr auch mal mein Futter etwas hochwertiger fotografiere. Bislang hab ich es eher mit Menschen (Portrait etc.)
 

Jenson81

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Möchtest du um den Thread noch interessanter zu machen was zum Aufbau und der Umsetzung sagen?

Die Bilder gefallen mir sehr sehr gut!
 

Kurti71

Fleischzerleger
Wow, sehr schöne Fotos!!!
 

Zeus

Wurst- und Schinken-Master
10+ Jahre im GSV
Aber Obacht der YN560 ist KEIN TTL Blitz. Der kann nur Slave und Mittenkontakt !!!
Ich habe Yongnuo Speedlite YN-560 II Systemblitz.
Modus S1, bei dem der Blitz über die Auslösung eines weiteren Blitzes gezündet wird (Servo-Modus)
Modus S2, bei dem der Blitz im TTL-Modus der Kamera genutzt werden kann - hierbei wird der Messblitz ignoriert

http://amazon.de/Yongnuo-Speedlite-YN-560-Systemblitz-Kamerablitz/dp/B0074FPUZY

_P4B1236.jpg


_P4B134 (FILEminimizer).jpg


_P4B1236.jpg


_P4B134 (FILEminimizer).jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
OP
OP
update71

update71

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Möchtest du um den Thread noch interessanter zu machen was zum Aufbau und der Umsetzung sagen?

Die Bilder gefallen mir sehr sehr gut!
Gerne doch, wenn es euch interessiert.

Also erstmal vorweg: Nehmt nicht die besten Gläser, es macht ne riesen Sauerei und ein wenig Photoshopkenntnisse (o.ä. Software) sollten vorhanden sein.
Leider hab ich keine Bilder von Gesamtaufbau, ich versuchs so genau wie möglich zu beschreiben.

Was brauch ich: digitale Spiegelreflex (keine Ahnung wie weit System- oder Kompakte funktionieren), Stativ, Fernauslöser für Kamera und Blitz, Blitz (ich hab 2 benutzt), Konstruktion zum Erzeugen des "Schwapps", viel Folie zum Abdecken, Handfeger, Müllschippe, Eimer und Lappen :D

Zum Aufbau:
Ich habe mir ein Gestell gebaut aus einer Grundplatte und 2 dunklen Seitenplatten (dazu später mehr) sowie einer Platte die mit Scharnieren auf die Grundplatte kommt. Dann habe ich 2 Böcke in die Dusche gestellt und den Kram da draufgestellt. Als Hintergrund habe ich weißes Papier mit Tesa an die Wand geklebt. Unten zwischen die Böcke hab ich ein Stück Dachlatte getüdelt und dort den ersten Blitz, in Folie verpackt (!!!), festgemacht. Alles mit Tesa ^^. Der andere kam hier von oberhalb, hab ihn an die Querstrebe von der Duschtüre festgemacht. Wenn die Leistung reicht dann geht das auch mit einem Blitz von unten, oder stellt beide nach unten, eigentlich auch egal. Wichtig ist es beide Blitze auf den Hintergrund auszurichten und dabei keine Schatten zu werfen. Die dunklen Seitenplatten machen den Rand des Glases etwas dunkler, so hebt es sich besser vom Rand ab und eigentlich ist das schon ein geiles Bild :)
Klebt das Glas auf die mit Scharnieren befestigte Platte. Siehe Bild:
_D6H5483.jpg

Macht jetzt als erstes mal Testfotos und regelt das Licht bis es passt. Blende stellt ihr zwischen f8 und f16, Verschluss ist fast egal weil das Einfrieren der Blitz macht (Je weiter ein Blitz gedrosselt wir je schneller brennt er ab. Meine haben bei 1/128stel Leistung eine Abbrenndauer von 1/20000stel sek., nat. dann kaum noch Licht, Bei mehr Leistung wirds dann etwas weniger)
Nehmt für Verschlusszeit der Kamera irgendwas zwischen 1/125stel und 1 sec. ISO anpassen bis es Lichttechnisch passt. Ich hatte hier ISO 400 / f16 /1/125stel.
Kamera auf Manuell, AF auf Manuell sollte klar sein.

Nachdem ihr die Bilder gemacht habt bitte nichts mehr an der Kamera oder so verstellen, ihr braucht diese Bilder später und die müssen mit den anderen übereinender passen. Das geht nicht wenn ich den Ausschnitt etc. verändert!!!

Nun hebt ihr die Platte etwas an und lasst sie runterfallen, dadurch schwappt es aus dem Glas und in dem Moment wo es knallt solltet ihr auslösen ... nix für Bewegungslegasteniker ;-)
Es gibt da auch ne App fürs Handy und die entsprechende Hardware dazu die die Auslösung durch Knall oder Seisicsensor machen kann, is nicht teuer und funktioniert gut. Wichtig: Handy in Folie packen! Es spritzt wie Sau.

... Mein Heißkleber hatte nicht gehalten und das Glas war nach dem ersten Versuch im Ar***:eeek:
Hab dann ein Anderes genommen und mit Sekundenkleber festgemacht. Hielt ne Weile.

_D6H5492.jpg


So nun etwas üben und irgendwann passt das mit dem Klatsch und der Auslösung und ihr erhaltet erste befriedigende Bilder:

_D6H5512.jpg

_D6H5514.jpg

_D6H5526.jpg


Am Ende nehmt ihr ein Bild in Photoshop (oder was auch immer, ich schreib mal weiterhin "PS") und öffnet euch auch eines von den sauberen Bildern. Das Saubere legt ihr unter das verkleckerte und radiert nun die Spritzer und alles was sonst stört weg. Das jetzt noch genau zu beschreiben würde den Rahmen sprengen. So bekommt ihr ne saubere Montage, ist eigentlich auch nicht schwer. Am Ende schneidet und schärft ihr das Foto und feddich :D

Achja, das rote unter der Platte ist Knete um den Aufprall zu dämpfen und ein springen zu verhindern.

So, ich hoffe ich hab alles gesagt, falls mir noch was einfällt schreib ich es dazu.

_D6H5511.jpg


_D6H5483.jpg


_D6H5492.jpg


_D6H5512.jpg


_D6H5514.jpg


_D6H5526.jpg
 

Anhänge

N!CE

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
AW: Blitzempfehlung/Ministudio für den kleinen Geldbeutel

Super Anleitung, danke !
Das wird ausprobiert.
 

Jenson81

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Super, auch ich werde mich mal ranwagen!

Vielen Dank
 

ralphb

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo Thomas,

toll gemacht und gut erklärt.
Was mir in diesem professionellen Beitrag nicht gefällt, ist dass sich da die beiden Hunde einmischen.
Was soll das? Gehört nicht zum Thema und die Qualität erreicht man mit jeder Kompakten für 50 EUR oder mit Handy.

Ich will ja Zeus nicht zu nahe treten, aber so etwas muss nicht sein.
Das stört nur den gut geschriebenen Beitrag.


Ralph
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast-JUhGDW

Guest
Ich will ja Zeus nicht zu nahe treten, aber so etwas muss nicht sein.
Das stört nur den gut geschriebenen Beitrag.
Der Beitrag von Zeus war wirklich voll für den .......Der Sinn erschliesst sich überhaupt nicht.
Da könnte auch die Bildzeitung ein Manuskript für den Pulitzerpreis einreichen :lachen1:
 
OP
OP
update71

update71

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Moin,

ich hab jetzt noch ein wenig mit dem YN568EX rumgespielt und kann echt nur sagen dar kann doch ne ganze Menge und ist ein Ersatz für die teuren Systemblitze.

Er ist voll TTL (i-TTL bei Nikon, und e-TTL bei Canon. Hier muss nat. das Modell für die entsprechende Kamera gekauft werden) fähig. Also draufstecken und losballern :)

Er ist HSS fähig, das heißt es sind Verschlusszeiten > der Blitzsynchronzeit (meist 1/200s o. 1/250s) der Kamera möglich. Also der Blitz schafft bis zu 1/8000s mitzugehen. Bei Blitzen die das nicht können habt ihr dann ein Bild mit einem Streifen bzw. es ist ganz schwarz weil der Verschluss längst wieder zu ist der Blitz aber noch leuchtet, ergo: unterbelichtet oder Rest vom Verschluss zu sehen (schwarzer Streifen bzw. Rand).

Was auch noch genial ist: der Blitz ist Slave fähig und kann über Canon UND Nikon Blitze TTL gesteuert oder Manuell eingestellt werden (hier ist es egal ob es das Nikon oder das Canon Modell ist). Als Master geht er allerdings NICHT zu benutzen.Das wiederum heißt: ihr braucht einen Blitz in der Kamera oder einen Aufsteckblitz der als Master zu den entsprechenden Systemen passt. Bei Nikon heißt das übrigens CLS (Creative Lightning System). Mann kann die Blitze auch gruppieren so dass verschiedene Gruppen von blitzen auch verschiedene Einstellungen haben können.

Im Menü der Kamera (ist zumindest bei meiner so) kann man dann zum beispiel einstellen dass der Blitz der Kamera NICHT auslöst sondern nur die Signale zur Steuerung der Slaves sendet und die Blitze steuern dann, dank TTL die Belichtung. Man kann die Blitze auch manuell über den Master steuern ... was ich total geil finde.

Beispiel Portrait:
Ich hab 2 Blitze mit denen ich das Model ausleuchten will. Ich stelle mir eine Verschlusszeit und die Blende ein wie ich es haben will. Dann nehme ich Blitz A und stelle ihn leicht schräg von vorn/oben ein so das die Belichtung im Gesicht passt. Zum Beispiel 1/2 Leistung. Nun will ich aber etwas Schein im haar und stelle den Blitz B hinter das Model so dass das Licht etwas von unten (oder wie es euch halt gefällt) kommt. Vielleicht forme ich aus einem Stück Pappe noch einen Tubus um das Licht etwas zu richten. Diesen Blitz stelle ich dann 2 Blenden geringer ein (also 1/4 Leistung) und habe dann ein ausgewogenes Bild. Und das Geile daran: ich stell alles an der Kamera ein, muss nicht zu den Blitzen latschen oder hab irgendwelche Kabel rumfliegen ... Fetzt doch, oder?

Vermutlich hab ich wieder viel zu viel gesabbelt und es lesen eh nur 2 Leute ... aber was solls, wenns nur einem was bringt dann ist das doch auch schon mal was :gratuliere:

Nochmal: ich habe nichts davon diesen Blitz zu loben, bin also kein Händler und bekomme auch keine Provision!!! Ich find ihn einfach nur geil und will euch das nicht vorenthalten.

Der billige Blitz von den beiden ist auch slavefähig, aber nicht TTL und wie weit der von der Kamera steuerbar ist muss ich auch mal testen :)
 

Bugs

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich habe bisher noch nie mit nem externen Blitz gearbeitet, würde mein Equipment aber gerne mit einem solchen aufstocken.

Erstmal etwas preiswertes zum Ausprobieren.

Da ich mit der Samsung GX10 (Baugleich zur Pentax K10D) nicht gerade die gängigste Kamera habe und mich auch nicht so auskenne konnte ich mich bisher bei keinem überwinden zuzuschlagen.
Soll ja schließlich auch zur Cam passen und sinnvolle funktionen haben.

Das Teil sollte als Aufsteckblitz als auch als externer Blitz verwendbar sein.


Was würdet ihr "Profis" zu der Auswahl folgender Teile sagen?
Zum Anfangen brauchbar?
Preis-Leistung in Ordnung?
Auslöser, Blitz und Kamera kompatibel?

PT-16 16 Channels Wireless Flash Trigger for Yongnuo YN-460II YN-468 YN-560 | eBay
YONGNUO Speedlite YN560 YN-560 II Flash for Canon 600D 550D 7D 5D MKII+ DIFFUSER | eBay

Und wo liegt der Unterschied zu den hier erwähnten Auslösern?
(Ausser im Preis.)
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
update71

update71

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Der Blitz ist ansich schon in Ordnung nur kann ich mir nicht vorstellen dass der TTL an der Samsung macht. Meistens gehen die Blitze nur an Nikon und Canon. Pentax steht zwar dabei, wie weit und was da genau unterstützt wird ... :hmmmm:

Der Auslöser sieht doch schon sehr billig aus. nimm lieber die die ich hier vorgestellt hab. TTL kann der ganz bestimmt nicht bei dem Preis. Funktrigger gibt es afaik erst so ab 100 Euro. Meist dann aber auch wieder nicht für "Nischencams". kauf auf jedenfall in DE oder AT. Das Zeug aus HK kann teuer werden (Zoll, steuer etc.) Lohnt in dem Fall nicht wegen der paar Flöhe.

Wenn du den Blitz eh nur manuell entfesselt einsetzen willst (viel mehr geht denk ich auch nicht) dann reicht der billige von den beiden die ich hier vorgestellt hab.

Ich kenn die Kamera nicht, also nagel mich bitte nicht auf meine Aussagen fest :)

Bestell bei Amazon, teste und schicks zurück wenns Gülle ist ;-)
 

thle

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
...

Vermutlich hab ich wieder viel zu viel gesabbelt und es lesen eh nur 2 Leute ... aber was solls, wenns nur einem was bringt dann ist das doch auch schon mal was :gratuliere:
...
Hallo Thomas,

Nein - war wirklich ein interessanter Beitrag wie ich finde. Auch die Anleitung für die "Schwapps-Bilder" fand ich Klasse - möchte ich gerne mal ausprobieren.

Ich würde ja auch gerne mal so gute Fotos wie ich hier hin vielen Beiträgen sehe machen können und denke das die richtige Beleuchtung da viel ausmacht (habe nur eine kleine Nikon D3100 und kaum Erfahrung beim Fotografieren - was ich gerne ändern würde) und würde das gerne mal einen externen Blitz ausprobieren. Kann man die Geräte wenn man in Hongkong oder China ist direkt preiswerter kaufen als bei Versendern aus China wo man selbst das Zollrisiko trägt (sieht man beim großen Fluss beim preiswerten Angebot auch nur im Kleingedruckten das der Versand nicht aus D erfolgt und Zollprobleme nur "selten" auftreten, ich müsste erstmal 60km einfach fahren um soetwas vom Zoll zu holen...) oder sollte man auf Nummer sicher gehen und hier in D bestellen?

Gruß,
Thomas

PS. Nein es geht nicht um Rabatt :angel: - ich hätte nur jemanden der öfter dort ist ;)
 
OP
OP
update71

update71

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hallo Thomas,

Nein - war wirklich ein interessanter Beitrag wie ich finde. Auch die Anleitung für die "Schwapps-Bilder" fand ich Klasse - möchte ich gerne mal ausprobieren.
Danke :)
Ich würde ja auch gerne mal so gute Fotos wie ich hier hin vielen Beiträgen sehe machen können und denke das die richtige Beleuchtung da viel ausmacht (habe nur eine kleine Nikon D3100 und kaum Erfahrung beim Fotografieren - was ich gerne ändern würde) und würde das gerne mal einen externen Blitz ausprobieren.
Ordentlich fotografieren lernst Du ganz sicher nicht wenn Du dir einen Blitz kaufst. Lote die Grenzen deiner Kamera aus, informier dich über Wirkung von Zeit und Blende und komm weg von der "grünen Vollautomatik". Ist so schwer gar nicht. Licht gibt es reichlich, da muss die Sonne nicht scheinen ;-). Wenn du dann mit deiner Kamera einig bist und ohne Hilfsmittel gute Bilder hinbekommst, dann und auch wirklich erst dann solltest du anfangen mit Zubehör kaufen. Licht lässt sich ganz einfach reflektieren ohne groß Kosten zu verursachen (weisse Styroporplatte als Reflektor, eine zerknitterte Rettungsdecke aus dem Sanikasten auf ne Platte gezogen etc.). mann kann auch wenn es um statische Sachen geht mal nen Baustrahler nehmen ... das geht alles, sieht halt nicht professionell aus ... aber wtf, wen interessierts :evil:
Kann man die Geräte wenn man in Hongkong oder China ist direkt preiswerter kaufen als bei Versendern aus China wo man selbst das Zollrisiko trägt (sieht man beim großen Fluss beim preiswerten Angebot auch nur im Kleingedruckten das der Versand nicht aus D erfolgt und Zollprobleme nur "selten" auftreten, ich müsste erstmal 60km einfach fahren um soetwas vom Zoll zu holen...) oder sollte man auf Nummer sicher gehen und hier in D bestellen?
Hmm, der muss doch auch Zoll zahlen, oder nicht? Ich würde bei Sachen über 50 Euro immer in DE versuchen zu bestellen, schon wegen der Gewährleistung. Kleinigkeiten bestell ich auch mal in "Sonstwo" aber dann rechne ich immer mit dem Schlimmsten.

Achso, ich bin seinerzeit in die Fotografie tiefer eingestiegen durch einen Kurs an der VHS. Vorher wars auch nur knipsen.

Nicht die Kamera macht das Foto sondern der der dahinter steht ;-)
Bewusster fotografierst du auf jeden fall wenn du analog fotografierst, da MUSST du dich mit der Belichtung, Zeit, Blende usw. auseinandersetzen ... weil: nix Monitor um mal eben zu kucken was ist bzw. 1000 Bilder knipsen nach dem Motto: das Eine oder Andere wird schon bei sein.

Ich könnt schon wieder schreiben ... aber ich hör an der Stelle mal auf. Wenn du konkrete Fragen hast: immer her damit.

Th.
 
Oben Unten