• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

"Bösen" Qualm beim UDS vermeiden

Nobster

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo Sportfreunde,

ich brauche bitte mal eine Hilfestellung von erfahrenen UDS-Anwendern. Ich bin neu auf diesem Gebiet und habe mich in den letzten Tagen mal an meinem neuen UDS versucht...

Falls Ihr Nachlesen möchtet, geht es hier zum Baufred und hier zum ersten misslungenen Versuch. Nun aber zur Frage und zum zweiten (fast) misslungenen Versuch:

Bei mir entwickelt sich in der "Anbrennphase" sehr viel "böser Qualm" aus den verwendeten Brekkies heraus, wie die misslungene Putenbrust eindeutig bewiesen hat und den ich nicht haben will (jedenfalls nicht auf dem Fleisch). Nun habe ich gestern einen weiteren Versuch gestartet und mich auf eine längere Wartezeit für das Ausgasen eingerichtet.

Erst also den "Feuerkorb" mit Brekkies gefüllt und danach die glühenden Brekkies aus dem AZK auf die vorhandenen im Feuerkorb drauf geschüttet. (Beim ersten Versuch habe ich in die Mitte des Feuerkorbs eine Konservendose ohne Böden gestellt, dort die glühenden Brekies eingefüllt und dann die Dose entfernt. Das Ergebnis war ja auch nicht so toll...) Nach ca. 30 Minuten war dann der UDS auch soweit, dass es keinen Rauch mehr gab, die Temperatur bei ca. 115 °C war. Ich habe dann den Deckel für ca. 2 Minuten geöffnet (Kirschholzspäne holen, Fleisch heranschaffen etc.). Als ich wieder zum UDS kam, hatte sich wieder "böser Qualm", der Qualm aus den Brekkies, entwickelt. Dieser schmeckt nämlich auf z.B. Putenbrust echt eklig - den vom Kirschholz, den "guten Qualm", den hätte ich gerne gehabt.

Ich habe in Unkenntnis "billige" Brekkies erworben. Die Qualität entspricht sicherlich nicht dem " GSV-Standard" - lasst uns an dieser Stelle aber bitte nicht darüber diskutieren, welche Brekkies die besten sind. Beim nächsten Mal werden es Profagus oder Heatbeads...

Scheinbar mache ich also irgendwas falsch beim Starten des UDS - aber was? Wie macht Ihr das denn? Das die Kohlen "Mist" sind, habe ich schon kapiert, aber gibt es noch einen anderen Fehler den ich mache? Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich. Vielleicht sind es auch wirklich "nur" die Brekkies - dann wandern die zum Flachgrillen zu meinem Kumpel oder kommen ins nächste Osterfeuer.

Danke im Voraus,
Nobster
 

r2d2

Grillgott & Marktschreier
5+ Jahre im GSV
Hallo Nobster,

also imho liegt es (lt Baufred.) ein wenig an mangelnder Luftzirkulation in der Tonne. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass 3x3/4 Zoll und nur die kleine Öffnung oben (bei Dir sogar noch durch Schieber vertellbar) definitiv zu wenig Zu/Abluft ist. In Kombination mit deiner Billigen Kohle (die offenbar nicht richtig anglüht, oder Braunkohleanteile / Schwefelhaltige Bindung hat) kommt es dann zu mächtig Qualm und wenig Glut ----> wenig Hitze und mießer Geschmack am Fleisch- vom Genörgel der Nachbarn wollen wir erst garnicht reden.:motz::motz:
Wie zünden die Brekkies denn im AZK? Wenn da kaum oder weniger Rauch ist, dann liegt es sicher an der Luft, wenn die da auch qualmen wäre ein gegentest mit Profagus sicher die 10 Doppelmark (oder so) wert, bevor du die Tonne umbaust
Gib Bescheid was geholfen hat, oder wie der nächste Versuch gelungen ist.
Gruß

Michael
 

SmoKing

Gondelnix
10+ Jahre im GSV
Da die Kohlen von oben nach unten langsam durchglühen kann bei Briquettes beißender Qualm entstehen. Da alle Briquettes ein Bindemittel enthalten ist es nur 100 % möglich das zu vermeiden, in dem man die Kohleeier ganz durchglühlt. Bei Holzkohle gibt's die Problme nicht, das merkt man - nicht nur im Kamado.

Ich verwende ausschließlich normale Holzkohle in meinem UDS und fahre damit hervorragend. Wenn Dein UDS dicht ist und die Zuluft gut steuerbar ist, gibt's keine Probleme mit der Steuerung. So easy wie im Ei...

:prost:
 

staufi

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Nobster

denke auch das es an der Luftzirkulation liegt.
Habe bei mir in der Zuluft 3 x 1 Zoll und im Deckel 2 x 1 Zoll Kugelhähne verbaut.
Funktioniert einwandfrei. Habe auch schon verschiedene Brekkies probiert.
Gab bisher keine Probleme mit Qualm.

Übrigens sehr schöner UDS. :thumb2:
 

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Hallo Nobster,

wo hast die Breckies vorher aufbewahrt?
Haben sie vielleicht Feuchtigkeit gezogen?

Falls du die Breckies im trockenen Keller aufbewahrt hast,
dann könnte die Rauchentwicklung tatsächlich
an den Inhaltsstoffen der Breckies liegen.

Zur Luftzirkulation:

CIMG0761 .JPG


Die Hähne liegen nach oben,
und die Rohre sind sehr eng,
könnte es daran liegen?


gruß
peter

PS: Schaue dir diese Lufthähne an:
http://www.grillsportverein.de/foru...bums-uds-picture11152-uds-fertig-mit-tuer.jpg

hähne.jpg
 

Anhänge

  • CIMG0761 .JPG
    CIMG0761 .JPG
    83,9 KB · Aufrufe: 1.025
  • hähne.jpg
    hähne.jpg
    40,8 KB · Aufrufe: 1.186
Zuletzt bearbeitet:

Farmer3s

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin Nobster,

versuch es mal andere Kohlen und warte mit dem auflegen ruhig länger also nicht nur 30 min. Wenn Du oben 115°C hast, wird das unten im Aussenbereich der Kohlen noch lange nicht so sein. Ich lass meinen mit frischer Kohle 1 Std so leer laufen und lege dann erst auf. Bei schon genutzter Kohle ca. 30min. Ich habe die letzte Zeit immer mit Kokosbriketts mein UDS betrieben, sind in meinen Augen auch super.

Viele Grüße
Jörn
 
OP
OP
Nobster

Nobster

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die zahlreichen Infos und Anregungen. Ich werde verschiedene Dinge demnächst mal probieren, die keine Änderungen an der UDS-Konstruktion nach sich ziehen und so mal sehen, wie weit ich komme. Berichte dann natürlich hier im Fred.

Am vergangenen Wochenende hab ich mir so beholfen, dass ich die Brekkies erst komplett duchgeglüht habe und dann erst das Grillgut aufgelegt hab. Das kann für einen "Longjob" ja aber nicht im Sinne des Erfinders sein, hat für ein kleineres Stück Schweinelachs aber dicke gereicht.

Ich tippe sehr stark auf die verwendete Kohle, die ich vor ca. 2 Wochen gekauft hab (Asche über mein Haupt, ich Blödmann :patsch:)

Habe noch einige Profagus und auch noch einen 10kg Sack Holzkohle, sollte also für einen Test reichen.

Wenn auch das nicht hilft, werde ich wohl zu Änderungen am UDS greifen müssen. Wie die Luftzirkulation ist, kann ich natürlich schlecht sagen, ich hatte den UDS-Abluft-Rechner benutzt und ihm geglaubt und die Abluft leicht nach oben erweitert mit den 3 Bohrungen, dazu dann eine "Absperrscheibe" gebastelt, um die Abluft ein wenig regeln zu können. Menge Luft rein = Menge Luft raus, klingt ja auch irgendwie logisch. Eine Möglichkeit wäre vielleicht eine zusätzliche Bohrung für konstante Zuluft von 1 Zoll und natürlich auch weitere Löcher für die Abluft, vielleicht noch einmal 2 x 3/4 Zoll die dann nicht verschließbar sind?

Mit abgenommenem Deckel glüht die gesamte Kohle (3 kg) innerhalb von 30 Minuten durch. Mit den 3 geöffneten Hähnen und komplett geöffneter Abluft, also auch 3 x 3/4 Zoll wie die Zuluft) erreicht der UDS am Rost ca. 130-140 Grad. Für einen Smoker meiner Meinung nach ein ausreichender Wert, mehr Temperatur will man ja gar nicht haben.

Naja, also Daumen drücken, dass das Wetter mitspielt und dann werde ich sobald möglich, einen neuen Versuch starten.

Bis dahin und nochmals Danke für alle bisherigen Tipps,
Norbert

P.S.: Wenn jemandem noch was dazu einfällt, immer her mit Ideen. Die werden gerne genommen :)
 

Mjr Tom

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hi Nobster,

solange Du den UDS mit den Kugelhähnen steuern kannst ist alles in Butter und es liegt nicht daran. Auch der Vorlauf bis nix mehr qualmt ist richtig!

Ich tippe auch auf die billigen Kohlen. Ein Arbeitskollege hatte das ein seinem UDS auch mal. Er war so "gefrustet" das er sogar das smoken ganz aufgeben wollte. Auf mein Anraten hin hat er sich dann vernünftigen Brennstoff besorgt und nun grillt er wieder ;)

Gruß

Boris
 

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
da sollten sie auch nicht so lang bleiben. ;);)
 
OP
OP
Nobster

Nobster

Grillkönig
10+ Jahre im GSV

boehmy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
wenn ich mit einem minionring arbeite kommen mir nur die Grillis von Profagus in die SFB/Kugel.
Hatte noch nie den Geschmack von Kohle auf dem essen. :bbq:
 

Huiwaeller77

Burger-Grillmeister
5+ Jahre im GSV
Der Arbeitskollege von Mjr Tom bin ich.
Ich habe die Erfahrung mit Grillmeister Briketts gemacht. Die konnte man so lange ausgasen lassen, wie man wollte, man hatte einen abartigen Geschmack im Fleisch. Nutze nur noch Grillis und bin voll zufrieden.

Gruss
Sascha
 
Oben Unten