• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Brauche dringend Euren Rat...

bicmac

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hi Jungs und Mädels,
ich brauche mal Euren Rat.
Mein Vermieter hat mir ja wegen "Eigenbedarf" gekündigt.
Nun bietet er mir aber doch auf Nachfrage das Haus hier zum Kauf an. Der Kaufpreis wären so zw. 270.000 und 280.000 Euronen. Laut Wertgutachter ist das Haus wegen ein paar Mängel 260.000 Euonen Wert. Dazu kämen halt nachund nach die Kosten für Heizung ~10.000,-€ + Fenster ~20.000,-€ + Dämmung Dachgeschossdecke ... Jedoch könnte man das nach und nach die nächsten Jahre angehen und muss es ja nicht sofort machen....

Nun könnte ich auch ein anderes Haus kaufen wo man weniger sanieren/reparieren müsste was auch den deutlich größeren Garten hätte. Nur leider kommt halt dann der Umzug / der Neubau meiner Grillhütte / der Umzug meines Pools usw dazu. Und die Mietkaution und die gerade erst gekauften 1500 Liter Heizöl könnt ich mir auch aus dem Kopf schlagen denke ich.

Das neue Haus soll so um die 330.000 - 340.000 Euronen liegen dazu kämen wie gesagt Umzugs und neugestalltungskosten Garten + Grillecke + neue Fußböden in 3 Räumen (~3000,-) + ein Wanddruchbruch von der Küche zum Esszimmer.

Was würdet Ihr machen?
Ich bin nicht so der Handwerker, daher muß ich für die Reperaturen hier im Haus immer Handwerker holen. Jedoch die höhere Finanzierungsrate und die Umzugskosten usw. darf ich bei dem neuem Haus ja auch nicht vergessen....
Ich bin absolute Ratlos was ich machen soll.


:prost:
bicmac
 

cyper_griller

Rubber Girl over 40
5+ Jahre im GSV
Ich würde mich lange in beide Häuser/Gärten setzen und dann sehen wo ich mich am wohlsten fühle. Auch in Bezug auf das Umfeld (Nachbarn, Umgebung, Wege zum Einkaufen, Schule usw.) Das wäre dann mein Haus/Garten. Mit Family natürlich eine "Familienentscheidung.

Wenn du dich in beiden wohlfühlst, mach ne Vor- und Nachteilliste und vergleiche auch alle tatsächlichen Kosten. Das hilft mir manchmal bei Entscheidungen.

Finanziell kommt es kurz oder lang wohl aufs Gleiche raus. Handwerklich tätig werden musst du in beiden Häusern.

Viel Erfolg bei deiner/eurer Entscheidung!
 

bullrich

Youtube-Bot
gefällt es Dir, wo Du jetzt bist ?

dann beib dort und spare Dir das Geld vom Umzug etc., mehr Garten = mehr Arbeit.

Die gesparten 50 K€ kannst dann in die jetzige bude reinbuttern und Du hast dei ruh :D

:prost:
 

Airbagschorsche

Verleihnix
10+ Jahre im GSV
gefällt es Dir, wo Du jetzt bist ?

dann beib dort und spare Dir das Geld vom Umzug etc., mehr Garten = mehr Arbeit.

Die gesparten 50 K€ kannst dann in die jetzige bude reinbuttern und Du hast dei ruh :D

:prost:
sehe ich genau so!!

und jeder wird zum heimwerker in den EIGENEN 4 wänden!!;)


gruß
tom
:prost:
 

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
hast du eigentum hast du arbeit... is nun mal so
 

jowis1

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi,


340000 € ????????????????????? für gebraucht. weiss nicht wo du wohnst...aber hast du mal über neubau nachgedacht??
alles auf'm neuesten stand, gewährleistung, genauso wie du es haben willst...etc. da bleibt nur noch: RAUS IN DEN GARTEN ZUM:kugel:

so haben wir's vo ca. 2 jahren gemacht und noch keinen tag bereut.

grüsse jowis
 

Masklin

Metzger
Naja das Argument, das andere Haus brauchste nichts zu tun ist ja nicht so prall, weil dafür bezahlste direkt mehr. Überleg dir was du im aktuellen Haus machen könntest, wenn du die Differenz v. 70.000 in das jetztige Haus stecken würdest.

Sofort neue Heizung, neue Fenster, Dach komplett isoliert und es bleibt noch ne Mege Geld übrig für weitere Umbauten/Anschaffungen.

Ob dir mehr Garten diesen Aufpreis wert sind, muss du schon wissen. Ich liebe meinen überschaubaren Garten, da krieg ich für die kids alles gerade noch rein und wenn die ausm Alter raus sind, habe ich nicht soviel Garten zum pflegen. Mann wird nicht jünger!
 

mams

Grillkaiser
Daß sich die 340 K€ für die andere Hütte rentieren sollten, müßten wohl einige Gadgets schon bei dem Haus dabei sein.

Denke da an: super Dämmung, alternative Engerien wie Solar, Photovoltaik, Art der Heizung, (Holz, Pellets .. Öl is ja nicht so der Bringer für die Zukunft, obwohl ich selber neben dem Holzofen hauptsächlich mit Öl heize) Förderungen dafür etc . .

also so ziemlich die Sachen, die du um teures Geld bei deinem jetzigen Haus erst nachrüsten müsstest (soferne es im anderen wirklich vorhanden ist).

Ansonsten kannst du um 70 K€ eigentlich sehr viel machen, und mit dem Argument, dass eigenltich zu investieren wäre, könnte man ja auch nochmal über den Preis reden, jeder setzt zuerst mal höher an, und wenns nur die Kosten für Notar und Grundbuch usw sind.. aber 20K sollten imho wohl drin sein .. dann hättest schon 90 K€ zur Verfügung, und wenn du statt Handwerker auch noch was selber in die Hand nimmst (was nicht ausbleiben KANN), mit ein paar Kumpels udgl, dann hast auch schon einiges auf der Seite um gutes Grillfleisch für sie zu besorgen :-D

Schlußendlich musst du sowieso selbst entscheiden, wo du dich am wohlsten fühlst - ihr euch wohlfühlt natürlich.
Und so nebenbei, wenn du eh schon nette und grillerprobte Nachbarn hast :_gruebel:

:_hutheb:

:weizen:
 

Janssen

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Alternative: Bleib doch einfach im alten Haus zur Miete wohnen...

Er kündigt wg Eigenbedarf und bietet dann das Haus zum Kauf an? Eigenbedarf weggefallen oder was? Das ist alles reichlich dubios und jedenfalls könnte dann auch die Kündigung rechtsmißbräuchlich und damit unwirksam sein, wenn der Eigenbedarf wegfällt.

Auch wenn man nicht auf Streit aus ist, das würde ich für mich nutzen in der Verhandlung um Kaufpreis, Auszugstermin, was ist mit dem Öl und der Kaution usw....

janssen
 
Oben Unten